Archiv für Oktober 2014

RE06 Windenergie Finnland: Schwesterwindpark macht gute Fortschritte

Freitag, 31. Oktober 2014

 

Finnland – wer hier nur an Elche und lange Polarnächte denkt, muss in Zukunft sein Weltbild erweitern: die finnische Regierung plant den massiven Ausbau der Windkraft, nicht zuletzt um europäische Ausbauziele für Erneuerbare Energien zu erreichen. Natürlich sind hier deutsche Unternehmen gefragt, denn nirgends findet sich in den Bereichen Engineering, Projektierung aber auch Finanzierung so viel Know-How. Rund 24.000 gebaute Windturbinen in Deutschland zeugen von der hohen Expertise.

 

 

Finnland-Pionier ist dabei die Reconcept Gruppe aus Hamburg. Breits die beiden Projekte RE03 und RE05 wurden in Finnland begonnen und das erforderliche Investitionskapital vollständig eingesammelt. Aktuell ist der RE06 Windenergie Finnland in der Platzierungsphase und sammelt das Geld für weitere Windräder in Finnland ein.

 

 

RE06 Windenergie Finnland: Baufortschritte beachtlich

 

Dazu passend veröffentlichte Reconcept ganz aktuell die neuesten Informationen zum Fortschritt beim Bau der Windmühlen für den Vorgängerfonds RE03 (Windpark Ylivieska-Pajukoski).

 

 

 

 

Ganz aktuell herrscht am Standort Ylivieska-Pajukoski noch bestes Bauwetter, der finnische Winter lässt noch auf sich warten. Die Vorbereitungsarbeiten wie Zufahrten, Boden verfestigen, Schotter verteilen und Bodennivellierung sind abgeschlossen, der Beginn der Arbeiten für die Fundamente könnte vorzeitig noch vor Einbruch des Winters fertig gestellt werden. Läuft es weiter so gut, könnte der Windpark sogar vorzeitig an Netz gehen.

 

 

Zinskonditionen für RE03 gesichert

Mittlerweile konnten auch die Kreditverträge für den Vorgänger-Windkraft-Fonds RE03 Windenergie Finnland abgeschlossen werden. Während man bei der Prospektkalkulation (Nachtrag 2) noch von Zinsen in Höhe von 3,65% p.a. aus ging, konnten die tatsächlichen Verträge für niedrige 2,30% p.a. fixiert werden. Eine Ersparnis von 1,35% p.a. an Zinsen pro Jahr. Die Anleger wird es freuen.

 

Auch der RE06 Windenergie Finnland ist mit deutlich höheren Kreditzinsen kalkuliert: 3,75% p.a. Sollte auch bei ihm ein ähnliche günstiger Zinssatz zum Tragen kommen, wäre die Ersparnis mit 1,45% p.a. sogar noch höher.

 

 

Highlights des RE06 Windenergie Finnland

· Staatlich garantierte Einspeisevergütung (12 Jahre ab Inbetriebnahme)

· Eindeutig definierte Investitionsstrategie

· Technische Endabnahme der Windenergieanlagen durch Sachverständigen

· Absicherung: Zwei unabhängige Windgutachten

· Nachfolgebeteiligung des „RE03 Windenergie Finnland“ sowie des „RE05 Windenergie Finnland“

· Unternehmensgruppe reconcept mit mehr als 16 Jahren Erfahrung im Bereich Erneuerbare Energien – Spezialist für Investitionen in Windenergieanlagen

· 3 % Frühzeichnerbonus p. a.

· Geplanter Kapitalrückfluss von 161,64 % vor Steuern

· Geplante Laufzeit von 7,5 Jahren

 

 

 Alles zum RE06 Windenergie Finnland

 

 

Interesse an unseren Themen? Holen Sie sich die Grünes Geld News und erhalten Sie Insider-Tipps und Frühzeichnerboni.

Portraitfoto Gerd Junker Gerd Junker ist Co-Gründer und Geschäftsführer der Grünes Geld GmbH. Gerd Junker: „Wir leben was wir tun! Und das ist ganz einfach, denn der doppelte Nutzen von grünen Geldanlagen ist überzeugend – die Welt verbessern und Rendite erhalten.“ Mehr zu ihm und Grünes Geld auf auf Xing, Facebook oder Twitter.

Grünes Geld Geschäftsführerin Carmen Junker hilft Anlegern mit Musterdepot-Empfehlung im ECOreporter.de

Donnerstag, 30. Oktober 2014

 

Wer sich im Bereich der ethisch-ökologischen Geldanlagen informiert kommt um ihn nicht herum: der ECOreporter ist seit vielen Jahren das Fachmagazin für den nachhaltigen Anleger. In einer exklusiven Serie adelt der ECOreporter erfahrene Spezialisten für die ethisch-ökologische Geldanlage mit einem fiktiven Anleger, für den ein Anlagekonzept erstellt werden soll.

 

 

ECOreporter vertraut bereits das 2. Mal auf Grünes Geld

 

Nach der ersten Anfrage an Grünes Geld Geschäftsführerin Carmen Junker im Oktober 2010 wurde sie erneut gefragt, ob Sie für eine fiktive Anlegerin ein passgenaues Anlagekonzept erstellen könne. Grundlage aller Vorschläge waren ethisch-ökologische Anlagelösungen, wie sie im täglichen Geschäft von Grünes Geld eingesetzt werden.

 

 

Klicken Sie auf das Bild um zum Artikel im ECOreporter zu gelangen:

 

 

carmen-junker-grünes-geld-ecoreporter

Musterdepot-Empfehlungen von Grünes Geld im führenden Magazin ECOreporter (29.10.2014)

 

Der Artikel erschien im kostenpflichten Teil des Angebots des ECOreporters. Fragen Sie direkt bei uns an, um die wesentlichen Inhalte von uns zu erhalten:

 

 

 Mehr Details zum Bericht im ECOreporter anfordern

 

 

 

Interesse an unseren Themen? Holen Sie sich die Grünes Geld News und erhalten Sie Insider-Tipps und Frühzeichnerboni.

Portraitfoto Gerd Junker Gerd Junker ist Co-Gründer und Geschäftsführer der Grünes Geld GmbH. Gerd Junker: „Wir leben was wir tun! Und das ist ganz einfach, denn der doppelte Nutzen von grünen Geldanlagen ist überzeugend – die Welt verbessern und Rendite erhalten.“ Mehr zu ihm und Grünes Geld auf auf Xing, Facebook oder Twitter.

Sie suchen eine sichere Geldanlage mit guter Verzinsung?

Montag, 20. Oktober 2014

 

Wir von Grünes Geld bieten ausschließlich ethisch-ökologische Geldanlagen an. In diesem Bereich gibt es aktuell ein besonderes Angebot, das eine Überlegung wert ist. Es verbindet hohe Sicherheit mit guter Rendite und Ökologie. Es ist ein außergewöhnlicher Gedanke. Er verbindet Ökologie, Sicherheit und Rendite.

 

Sichere Geldanlage mit guter Verzinsung

Zinstief: viele suchen eine sicherer Geldanlage mit guter Verzinsung. Ideen sind gefragt.

 

Der Gedanke ist einfach, war in der Vergangenheit aber nicht besonders attraktiv. Man kann nämlich einen Lebensversicherungsvertrag, der üblicherweise über Jahrzehnte abgeschlossen wird, auch kurzfristiger nutzen. Durch die Kosten kommen zwar niedrigere Renditen beim Anleger an, aber trotzdem ist der Vertrag in der aktuellen Niedrigzinsphase spürbar höher Verzinst als das Tagesgeld oder als Festgeld. Was uns außerdem noch gefällt: Der Anbieter Oeco Capital ist die Gesellschaft mit den strengsten Nachhaltigkeitskriterien in Deutschland (Wie legt die Oeco Capital konkret an?). Man kann sich also sicher sein, dass sein Geld sinnvoll arbeitet. 

 

 

Musterberechnung 1: Laufzeit 7 Jahre, 50T€

 

Zinssatz Tagesgeld (bestes Angebot ) Auszahlung
nach 7 Jahren (bei 50.000 Euro)
  Zinssatz Oeco Capital (aktuell) Auszahlung nach 7 Jahren (bei 50.000 Euro)
1,20% 54.354,26 Euro   3,10% 59.382,00 Euro

 

Ihr Vorteil: 5.027,74 Euro

 

(Annahme: 50.000 Euro Anlagesumme, 7 Jahre, Tageszinssatz ist der beste Zinssatz lt. Check24 am 29.9.14,
Tagesgeldzinssatz und Zinssatz Oeco Capital können variieren)

 

 

 

Musterberechnung 2: Laufzeit 12 Jahre, 10T€

 

Zinssatz Tagesgeld (bestes Angebot ) Auszahlung
nach 12 Jahren (bei 10.000 Euro)
  Zinssatz Oeco Capital (aktuell) Auszahlung nach 12 Jahren (bei 10.000 Euro)
1,20% 11.538,95 Euro   3,10% 13.836,00 Euro

 

Ihr Vorteil: 2297,05 Euro

 

(Annahme: 10.000 Euro Anlagesumme, 12 Jahre, Tageszinssatz ist der beste Zinssatz lt. Check24 am 29.9.14,
Tagesgeldzinssatz und Zinssatz Oeco Capital können variieren)

 

Sichere Geldanlage mit guter Verzinsung: Die Fakten

– ethisch-ökolgische Anlage nach strengen Kriterien (Oeco Capital)

– Kündigungsfrist 30 Tage (Oeco Capital)

– weiterer Steuervorteil bei Verrentung oder bei Auszahlung nach 12 Jahren und Endalter mind. 62 Jahre

– schon ab 10.000 Euro Anlagesumme

– hohe Sicherheit (Einlagen durch Protektor gesichert)

 

 

 

Sichere Geldanlage: Garantiezinssenkung zum 31.12.14

Es gibt eine Besonderheit zu beachten: Der Garantiezins bei Oeco Capital (und allen anderen deutschen Lebensversicherungen) wird zu Beginn des nächsten Jahres abgesenkt. Oeco Capital arbeitet dann nur noch mit dem Garantiezins 1,25%, statt wie im Moment noch mit 1,75%. Beachten Sie dazu auch unseren Artikel Garantiezins Lebensversicherung 2015: Welche Sparten betrifft es, was bedeutet es für Sie?Wer schnell handelt kann sich noch den aktuellen, höheren Garantiezins sichern.

 

 

Wie geht’s weiter?

Wenn Sie sich die Anlage näher ansehen möchten, fordern Sie doch ein unverbindliches Angebot von uns an. Wir benötigen nur Ihr Geburtsdatum und Ihren Laufzeitwunsch (je länger, umso höhere Renditen sind zu erzielen).  

 

 

 

 

sichere-geldanlage-angebot-schicken-lassen

 

 

 

 

Interesse an unseren Themen? Holen Sie sich die Grünes Geld News und erhalten Sie Insider-Tipps und Frühzeichnerboni.

Portraitfoto Gerd Junker Gerd Junker ist Co-Gründer und Geschäftsführer der Grünes Geld GmbH. Gerd Junker: „Wir leben was wir tun! Und das ist ganz einfach, denn der doppelte Nutzen von grünen Geldanlagen ist überzeugend – die Welt verbessern und Rendite erhalten.“ Mehr zu ihm und Grünes Geld auf auf Xing, Facebook oder Twitter.

Wie bei der EEG Umlagesenkung getrickst wird

Montag, 20. Oktober 2014

Auf 6,17 Cent wird die EEG Umlage im Jahr 2015 sinken. Dabei hätte die Absenkung deutlich kräftiger ausfallen müssen. Laut Handelsblatt Recherchen wäre eine Senkung auf 5,4 Cent angemessen gewesen.

 

Sigmar Gabriel verkündete letzte Woche Mittwoch stolz, dass die EEG Umlage das erste Mal seit 14 Jahren nicht mehr steigt. Am Vormittag gaben die großen Netzbetreiber bekannt, wie viel jeder Stromkunde, um den Ausbau der erneuerbaren Energien zu finanzieren, bezahlen muss. Eine Absenkung der EEG Umlage von 0,07 Cent je Kilowattstunde Strom steht erstmals an. Die Stromkunden sollen zufrieden sein.

Geheim hält Gabriel jedoch, dass die Umlagesenkung deutlich kräftiger hätte ausfallen müssen. Eine Reduzierung auf 5,4 Cent maximal 5,8 Cent wären laut detaillierten und vertraulichen Berechnungen der Branche, welche dem Handelsblatt vorlagen, gerechtfertigt.

 

EEG Umlage bis 2014

Verlauf der EEG Umlage

Netzbetreiber häufen überbordende Liquidität an

 

Die Betreiber der Netze schöpfen jedoch die Möglichkeit eine Liquiditätsreserve von zehn Prozent zu bilden in voller Höhe aus. Mit der Reserve sichern sich die Betreiber für den Fall ab, dass die Einnahmen aus der EEG Umlage überraschend nicht die Ausgaben decken, weil Solar- und Windanlagen viel mehr Strom abwerfen würden als erwartet. Doch dafür gibt es den Unterlagen zufolge keinerlei Anlass. 1,4 Milliarden Euro füllen bereits zum September  das Umlagekonto. Die Wintermonate, in denen ohnehin wenig Solarstrom erzeugt wird, stehen bevor und lassen aufgrund der großzügig bemessenen Umlage das Konto bis April auf über fünf Milliarden Euro anwachsen. Die Netzbetreiber selbst geben an als Puffer 2,7 Milliarden Euro zu benötigen. Hier hätte es deutlich mehr Spielraum gegeben den Verbraucher endlich zu entlasten.

Prognostizierter Stromverbrauch sehr niedrig angesetzt.

 

Die EEG Umlage bemisst sich je verbrauchter Kilowattstunde, je weniger verbraucht wird desto höher die Umlage. In der Prognose wurde Kritikern zufolge mit einem sehr niedrig angesetzten Stromverbrauch kalkuliert. Die Netzbetreiber weisen alle Vorwürfe zurück. Ein Sprecher des Ökostromanbieters Lichtblick sagt dazu: “ die Liquiditätsreserve ist viel zu hoch”, die Umlage sei um 0,5 Cent zu hoch angesetzt.

 

Hat Bundeswirtschaftsministerium Einfluss genommen?

 

 

Der Verdacht kursiert in der Energiebranche, dass das Bundeswirtschaftsministerium Einfluss genommen habe, weil sich die Politik ein Polster für weitere Absenkungen in den kommenden Jahren schaffen möchte. Diese könnte man dann als Erfolg der eigenen EEG Reform in diesem Jahr verkaufen.  Das Ministerium widerspricht dieser Vermutung, da die Festsetzung der Umlage alleinige Sache der Übertragungsnetzbetreiber sei.

Doch diese vernehmen sehr wohl deutliche Hinweise aus der Politik. So etwa im Jahr 2011 als Kanzlerin Angela Merkel versprach, die Umlage werde keinesfalls höher werden als 3,5 Cent. Kurz darauf wurde als Umlage 3,59 Cent festgelegt, obwohl dieser Wert der Faktenlage komplett widersprach. Die Umlage ist längst ein Politikum.

 

Gabriels Versprechen

 

Am Mittwoch versprach Gabriel: “ Unser Ziel ist es, dass es in den nächsten Jahren nie wieder so exorbitante Sprünge gibt wie in den letzten zwei, drei Jahren” dank seiner EEG Reform.

Wir bleiben gespannt was die weitere Entwicklung bringt.

Wussten Sie schon? Mit nur 10€ können Sie sich für die nächsten 50 Jahre einen höheren Garantiezins sichern (bis 31.12.14)

Freitag, 17. Oktober 2014

 

 

Die demografische Entwicklung und die kontinuierlich sinkenden Zinsen sind für die Sparer in Deutschland eine teuflische Mischung. Denn seit Jahren kennen die Veränderungen an den bei den Deutschen sehr beliebten Renten- und Lebensversicherungen nur Verschlechterungen.

 

<br\> <br\> <br\>

 

garantiezins senkung 2015

 

So waren bis 31.12.2004 die Auszahlungen aus Lebens- oder Rentenversicherungen steuerfrei. Ab 2005 leider nicht mehr. Der Garantiezins, also der Zinssatz, mit dem die eingezahlten Beiträge nach Abzug der Kosten mindestens verzinst werden, wird von der Bundesregierung praktisch vorgeschrieben und fällt, und fällt und fällt. Zum 1.1.2007 sank er von 2,75 auf 2,25 Prozent. Zum 1.1.2012 dann auf 1,75 Prozent. Und nun, zum 1.1.2015, wird der Garantiezins auf nur 1,25% gesenkt.

 

Das ist bitter für alle nach dem 1.1.2015 abgeschlossenen Renten- und Lebensversicherungsverträge.

 

Deshalb hat ein regelrechter Run auf Renten- und Lebensversicherungen eingesetzt, denn viele Anleger möchten sich noch den hohen Zins sichern.

 

 

Garantiezins: Vorsicht bei späteren Erhöhungen der Einzahlungen

Doch Achtung: Bei den meisten Gesellschaften ist der Garantiezins für heute festgeschriebene Beiträge zwar für alle Zukunft garantiert, aber spätere Erhöhungen der monatlichen Beiträge, zum Beispiel weil man mehr zur Seite legen möchte, werden nur mit dem späteren (wohlmöglich niedrigeren) Zins berechnet.

 

 

 

Wie kann ich mir für alle Eventualitäten den Garantiezins sichern?

An dieser Stelle ist uns eine Gesellschaft positiv aufgefallen, die im Rahmen einer ganz neuen Tarifgeneration auch für alle zukünftigen Erhöhungen des Beitrags – zum Beispiel weil man mehr verdient und dann mehr sparen kann – den bis 31.12.2014 angebotenen hohen Garantiezins garantiert. Und das für alle Zeiten: oftmals 50 Jahre oder mehr (ein heute 30jähriger mit einer Lebenserwartung von rund 90 Jahren hat sich 60 Jahre Garantiezins gesichert).

 

Die 2. Besonderheit bei diesen Tarifen: Die Besparung ist schon ab ausgesprochen niedrigen 10 Euro im Monat möglich. Wer also im Moment (zum Beispiel wegen eines Studiums) noch keine großen Summen sparen kann, der kann sich durch Abschluss eines solchen Vertrages die günstigen Konditionen warm halten. Da Rentenversicherungen oftmals Laufzeiten von 50 oder mehr Jahren haben sind 0,5 Prozent weniger Garantiezins sehr viel.

 

Beispielberechnung für Absenkung des Garantiezinses

 

garantiezins-beispielrechnung-absenkung-2015

 

 

Wie kann ich mir den grünen Garantiezins für 50 Jahre sichern?

 

Natürlich gibt’s bei uns nur Rentenverträge mit ethisch-ökologischen Auswahlkriterien. Aber auch hier gelten die gesetzlichen Rahmenbedingungen, also die Absenkung des Garantiezinses. Übrigens ist das auch für fondsgebundene Verträge wichtig, denn bei der Verrentung oder bei Optionen wie der Beitragsgarantie zählt der Garantiezins.

 

 

Was ist zu tun?

 

–> Lassen Sie sich ein unverbindliches Angebot von uns erstellen. Das geht schon ab Monatsbeiträgen von 10 Euro.

 

–> Reichen Sie den Antrag rechtzeitig vor Ablauf des Jahres ein, denn die Alt-Konditionen gelten nur bei bis 31.12.2014 angenommenen Verträgen.

 

 

 

Unverbindliches Angebot anfordern

 

 

 

Interesse an unseren Themen? Holen Sie sich die Grünes Geld News und erhalten Sie Insider-Tipps und Frühzeichnerboni.

Portraitfoto Gerd Junker Gerd Junker ist Co-Gründer und Geschäftsführer der Grünes Geld GmbH. Gerd Junker: „Wir leben was wir tun! Und das ist ganz einfach, denn der doppelte Nutzen von grünen Geldanlagen ist überzeugend – die Welt verbessern und Rendite erhalten.“ Mehr zu ihm und Grünes Geld auf auf Xing, Facebook oder Twitter.

Hans-Josef Fell im Grünes Geld Videointerview: Erneuerbare Energien auch ökonomisch sehr tragfähig

Freitag, 10. Oktober 2014

 

 

 

 

Hans-Josef Fell ist ein Kämpfer für die Erneuerbaren Energien wie man sie sich viel öfter wünschen würde. In unserem Video Interview blickt er zurück auf die spannende Zeit, als das Erfolgsmodell Erneuerbares-Energien-Gesetz 1999 und 2000 von ihm zusammen mit dem legendären Hermann Scheer initiiert worden ist. Er zeichnet dann die Entwicklung der letzten 15 Jahre nach und kommt schließlich zur Beurteilung der aktuellen, rückwärtsgewandten Energiepolitik in Deutschland.

 

Hans-Josef Fell war 15 Jahre Mitglied des Deutschen Bundestages und ist heute Präsident von Energy Watch Group, einem Forschungsorganisation über Klimawandel und Erneuerbare Energien

 

Im Rahmen eines Vortrages des Erneuerbaren Energien Pioniers und Finanzierers Green City Energy in Würzburg am 9. Oktober 2014 überzeugte Fell nicht zuletzt mit einem fundierten und engagierten Vortrag die Anwesenden. Im Anschluss stellte er sich den Fragen von Grünes Geld Geschäftsführer Gerd Junker

 

Hans-Josef Fell: 100 Milliarden Schaden durch Fukushima alleine in 2012

Oftmals begegnen den Befürwortern der Erneuerbaren Energien Argumente wie das, dass die Erneuerbaren Energien zu teuer wären. Dem hält Hans-Josef Fell entgegen, dass alleine durch das Reaktorunglück in Fukushima 2011 bereits im Folgejahre 2012 Schäden von 100 Milliarden Euro entstanden sind. Dagegen sind die Kosten des Zubaus in Deutschland im gleichen Jahr (2011 auf 2012) mit 19,8 Milliarden Euro gering.

 

Auch der aktuelle Schiefergas-Boom wird laut Hans-Josef Fell keine Änderung bringen. Der Höhepunkt der Schiefergasförderung in den USA wurde bereits 2012 überschritten und in Europa sind die Vorkommen so klein, dass sie ohnehin kaum zu einer Deckung des Energiehungers beitragen können. Auch die 2013 von Präsident Obama aufgebrachte Idee der Belieferung mit Gas aus den USA sei in den Schubläden verschwunden.

 

Hans-Josef Fell: Im Angesicht der aktuellen Flüchtlingsströme sei es so, dass, wenn der Meeresspiegel auch nur um 1 Meter steigen würde, wir nicht mehr wissen würden, wohin mit den Flüchtlingen. Eine Konzentration von 400 ppm des Treibhausgases CO2 sei 2013 in Hawaii gemessen worden. Eine solche Konzentration gab es zuletzt vor 3 Millionen Jahren. Damals war der Treibhauseffekt so stark, dass Grönland eisfrei war und Kanada Tropenwälder besaß. Der Meeresspiegel war damals allerdings nicht nur einen Meter höher als heute, sondern aufgrund des Treibhauseffekts sogar 40 Meter. Da der CO2 Gehalt der Atmosphäre und der Treibhauseffekt direkt zusammen hängen, also Zeit zum Handeln.

 

Hans-Josef Fells Devise ist deshalb nicht eine Reduktion des Ausstoßes von Treibhausgasen, sondern das Ziel sind 0% Treibhausgase. Damit ließe sich die Atmosphäre in den nächsten 2 bis 3 Jahrzehnten wieder abkühlen. Und technisch machbar sei dies auch heute schon. Hans-Josef Fell geht mit gutem Beispiel voran: Den Vortrag besuchte der in Hammelburg wohnhafte Hans-Josef Fell per Elektromobil.

 

Button konkrete Klimaschutz Investments

 

 

Interesse an unseren Themen? Holen Sie sich die Grünes Geld News und erhalten Sie Insider-Tipps und Frühzeichnerboni.

Portraitfoto Gerd Junker Gerd Junker ist Co-Gründer und Geschäftsführer der Grünes Geld GmbH. Gerd Junker: „Wir leben was wir tun! Und das ist ganz einfach, denn der doppelte Nutzen von grünen Geldanlagen ist überzeugend – die Welt verbessern und Rendite erhalten.“ Mehr zu ihm und Grünes Geld auf auf Xing, Facebook oder Twitter.

Heldenmarkt Frankfurt 2014: ein voller Erfolg

Dienstag, 07. Oktober 2014

Heldenmarkt Frankfurt 2014 01

 

Heldenmarkt: ein Treffpunkt für alle die an die Zukunft denken

 

Der Heldenmarkt Frankfurt hat auch 2014 wieder alle Erwartungen erfüllt – obwohl der 4. und 5. Oktober als verlängertes Wochenende (Feiertag 3. Oktober) sowie das sonnige Wetter am Samstag tendenziell für weniger Besucher sorgten.  Die Messe konnte Ihren Besuchern ein reichhaltiges Angebot nachhaltiger Waren und Dienstleistung live präsentieren. Das Angebot reicht von veganem Bio-Essen, über Schmuck aus alten Gabeln und Löffeln oder aus nachhaltig gewonnenem Gold aus Rhein und Eder, über nachhaltige Schlafanzüge mit Kapuze, über Bio-Bier bis hin zu nachhaltigen Geldanlagen. Neben Triodos oder GLS Bank waren auch wir  von Grünes Geld 24 dabei und präsentierten unsere guten Geldanlagen. „Wie Geld anlegen?“ war dabei eine der häufigsten Fragen der Stand-Besucher. Geld sicher anlegen möchten viele, sei es mit Festzins oder als Festgeld 1 Jahr. Zahlreiche bestehende Mandanten wie interessierte Messebesucher konnten wir dabei begrüßen.

 

Die Grünes Geld GmbH war bereits auf dem ersten Heldenmarkt am 28. und 29. März 2010 in Berlin dabei. Seitdem entwickelte sich der Heldenmarkt als Verbraucher-Messe für nachhaltigen Konsum stetig weiter. Mittlerweile gibt es den Heldenmarkt jährlich an verschiedenen Standorten. In 2014 fand der Heldenmarkt bereits in Berlin, Hamburg, München, Bochum (Ruhr) und Frankfurt statt. Es steht noch der Heldenmarkt in Stuttgart am 25. und 26. Oktober 2014 aus. Die Location ist die schön gemacht „Alter Kelter“ in Stuttgart-Fellbach. 

Garantiezins Lebensversicherung 2015: Welche Sparten betrifft es, was bedeutet es für Sie?

Dienstag, 07. Oktober 2014

 

Der Garantiezins für die Lebensversicherung 2015 sinkt für alle Gesellschaften in Deutschland ab. Das betrifft natürlich auch unsere im Angebot befindlichen, nach ethisch-ökologischen Gesichtspunkten anlegenden Gesellschaften. In diesem Artikel wollen wir die wichtigsten Fragen dazu beantworten.

 

Was ist der Garantiezins überhaupt?

In verschiedenen Versicherungssparten wird der Sparanteil der eingezahlten Versicherungsbeiträge zu dem bei Vertragsabschluss festgelegten Garantiezins verzinst. Der Sparanteil ist dabei der eingezahlte Beitrag minus der Kosten. Dieser Garantiezins wird von den Gesellschaften dann über die komplette Vertragsdauer tatsächlich eingehalten, das ist meist über viele Jahrzehnte. Die Gesellschaften dürfen dabei nicht einen selbst gewählten, möglicherweise viel zu hoch angesetzten Garantiezins verwenden. Es gibt einen gesetzlich vorgeschriebenen Höchstrechnungszins. Nur dieser darf maximal verwendet werden. Die meisten Gesellschaften verwenden diesen Höchstrechnungszins als Garantiezins in ihren Verträgen. Eine Absenkung des gesetzlich vorgegebenen Höchstrechnungszins wirkt sich deshalb bei praktisch allen Gesellschaften aus.

 

Im Gegensatz zum Garantiezins, können die Gesellschaften höhere Zinsen durch erwirtschaftete Überschüsse in den Verträgen gutschreiben. Die Auszahlungen der Kunden haben also in den meisten Fällen einen höheren Zinssatz erzielt, als nur den Garantiezins.

 

Und was passiert mit dem Garantiezins für Lebensversicherungen in 2015?

Aufgrund der anhaltenden Niedrigzinsphase wird es für die Gesellschaften immer schwieriger, gute Zinssätze zu erzielen. Es geht ihnen ähnlich wie dem normalen Sparer. Deshalb wurde beschlossen, dass für neu abgeschlossene Verträge ab dem 1.1.2015 nur noch ein niedrigerer Garantiezins versprochen werden darf.

Er sinkt von aktuell 1,75% auf dann 1,25% pro Jahr

Hier die historische Betrachtung:

01.01.1980: 3 Prozent
01.07.1986: 3,50 Prozent
01.07.1994: 4 Prozent
01.07.2000: 3,25 Prozent
01.01.2004: 2,75 Prozent
01.01.2007: 2,25 Prozent
01.01.2012: 1,75 Prozent
01.01.2015: 1,25 Prozent

 

Auf welche Sparten wirkt er sich aus?

Prinzipiell auf alle Sparten in denen der Garantiezins zur Anwendung kommt – das ist mehr als man auf Anhieb erwarten würde. Zum einen sind das die klassischen Lebensversicherungen, bei denen die Gesellschaft in der Ansparphase mit dem Garantiezins arbeitet. Ebenso bei klassischen Rentenversicherungen, bei denen zusätzlich auch in der Rentenphase mit dem Garantiezins gearbeitet wird. Aber auch bei fondsgebundenen Rentenversicherungen, bei denen in der Ansparphase das Kapital in frei wählbaren Investmentfonds angelegt wird, hat es Auswirkungen: die Rentenphase wird nämlich meist durch den Versicherer verwaltet, es gilt der Garantiezins. Und auch bei Optionen wie zum Beispiel der Beitragsgarantie zählt der Garantiezins. Insgesamt trifft es folgende Sparten:

 

– klassische Lebensversicherung

– klassische Rentenversicherung

– fondsgebundene Rentenversicherung

– Riester-Renten

– Basisrenten (Rürup)

– betriebliche Altersvorsorge (Direktversicherungen)

– Pflegeversicherungen

– Berufsunfähigkeitsversicherungen

– Erwerbsunfähigkeitsversicherungen

– …

 

Wie wirkt es sich in konkreten Zahlen aus?

Die konkreten Zahlen sind natürlich in jedem Einzelfall anders, aber aufgrund der expotenziellen Eigenschaften des Zinseszins-Effektes ist die Absenkung um 0,5 Prozentpunkte pro Jahr gewaltig. Hier Beispiele von Helvetia:

 

 

Garantiezins-Lebensversicherung-2015

Unverbindliches Rechenbeispiel Garantiezins Lebensversicherung 2015

 

Der relativ klein anmutende Zinsunterschied macht am Ende also einen Verlust von bis zu 19% aus.

 

Garantiezins Lebensversicherung 2015: Wer sollte reagieren?

Jeder der noch Lücken im Rahmen seiner Altersvorsorge oder der Absicherung gegen die Risiken Berufsunfähigkeit, Erwerbsunfähigkeit oder Pflegefall hat, sollte noch vor Dezember 2015 prüfen. Denn klar ist: Ein Abschluss im Jahr 2015 wäre ärgerlich, hätte man sich die besseren Konditionen des Jahres 2014 noch sichern können.

 

Besitzer von laufenden Verträgen, die bereits in der Vergangenheit abgeschlossen wurden, sollten die Vertragssituation ebenfalls prüfen. Abhängig von der Vertragsgestaltung kann es auch für Sie sinnvoll sein, einen gewünschte höhere Absicherung bereits in 2014 durchzuführen. Eine spätere Erhöhung in 2015 oder noch später wird möglichweise mit niedrigeren Garantiezinsen bestraft.

 

Achtung: Es wird mit einem hohen Interesse der Kunden gerechnet. Damit sichergestellt ist, dass ein Vertrag auch wirklich noch in 2015 zustand kommt, sollte der entsprechende Antrag bis Ende November eingereicht werden.

 

 

 

jetzt-informieren-garantiezins-lebensversicherung-2015

 

 

Interesse an unseren Themen? Holen Sie sich die Grünes Geld News und erhalten Sie Insider-Tipps und Frühzeichnerboni.

Portraitfoto Gerd Junker Gerd Junker ist Co-Gründer und Geschäftsführer der Grünes Geld GmbH. Gerd Junker: „Wir leben was wir tun! Und das ist ganz einfach, denn der doppelte Nutzen von grünen Geldanlagen ist überzeugend – die Welt verbessern und Rendite erhalten.“ Mehr zu ihm und Grünes Geld auf auf Xing, Facebook oder Twitter.