Archiv für September 2014

Blockheizkraftwerke Deutschland 2: Schon 10 Kraftwerke gekauft

Dienstag, 30. September 2014

 

Blockheizkraftwerke sind eine gute Sache: beim Verbrennen von Gas wird nicht nur Wärme, sondern auch elektrische Energie erzeugt. Das Ergebnis: unschlagbare Wirkungsgrade von teilweise über 90%. Von 100% investierter Energie in Form von Gas werden also über 90% auch tatsächlich in anderer Form genutzt. Der Hamburger Anbieter Luana Capital hat nun in seinem Projekt Blockheizkraftwerke Deutschland 2 schon die Hälfte des geplanten Eigenkapitals eingesammelt und die Hälfte der geplanten BHKW’s angebunden.

 

 

 

 

 

blockheizkraftwerk-man-basisBei unserem Gespräch mit Luana Capital im April in Aschaffenburg konnte Geschäftsführer Marc Banasiak nur von guten Plänen und Ideen berichten. Sein Projekt stak noch in den Startlöchern; außer dem erfolgreichen Vorgängerprojekt Blockheizkraftwerke Deutschland hatte Herr Banasiak noch nicht viel vorzuweisen.

 

Natürlich bestach auch damals schon die Idee: die ökologisch und ökonomisch sinnvolle Idee der Installation eines Blockheizkrafwerks (BHKW’s) scheitert in vielen Einrichtung (Fabriken, Wohnblöcke, Kliniken, Schwimmbädern, etc.) schlicht und ergreifend an der hohen finanziellen Vorleistung, aber auch am fehlenden Know-How für ein solches Vorhaben. Deshalb sammelt Luna Geld von Anlegern ein, kauft damit BHKW’s (auf Basis von robusten MAN-Motoren) und installiert sie auf eigene Kosten. Die Abnehmer zahlen dann nur noch einen vergünstigten Preis für Wärme und Strom, der jedoch für die Betreiber des BHKW’s (das Luana Projekt) immer noch sehr attraktiv ist.

 

 

 

 

Hohes Interesse der Anleger

 

Mittlerweile ist Luana Capital einen deutlichen Schritt weiter. Luana hat nun in Hamburg bekannt gegeben, dass von den geplanten 20 Blockheizkraftwerken bereits jetzt 10 BHKW’s im Fonds angebunden sind. Im Juli konnte das Projekt bereits 4 Kraftwerke erwerben, in der Zwischenzeit seien 6 weitere hinzu gekommen.

 

Das konnte nur durch das starke Anlegerinteresse am Fonds erreicht werden. Es sind bereits nach wenigen Monaten 50% des geplanten Eigenkapitals eingezahlt worden. Nur mit eingezahltem Eigenkapital durch die Anleger kann Luana neue Projekte in Angriff nehmen und umsetzen.

 

Berücksichtigt man das üblicherweise stärkere letzte Quartal, könnte die Schließung des Projektes für neue Anleger bereits in wenigen Wochen erfolgen.

 

 

 Blockheizkraftwerke-Deutschland-II.jpg

 

Interesse an unseren Themen? Holen Sie sich die Grünes Geld News und erhalten Sie Insider-Tipps und Frühzeichnerboni.

Portraitfoto Gerd Junker Gerd Junker ist Co-Gründer und Geschäftsführer der Grünes Geld GmbH. Gerd Junker: „Wir leben was wir tun! Und das ist ganz einfach, denn der doppelte Nutzen von grünen Geldanlagen ist überzeugend – die Welt verbessern und Rendite erhalten.“ Mehr zu ihm und Grünes Geld auf auf Xing, Facebook oder Twitter.

World Wide Blanket und Ökomarkt 2014

Montag, 29. September 2014

DSC_0004_web

 

Der Tag hätte nicht schöner sein können: Bei strahlendem Sonnenschein fanden sich hunderte Besucher beim Aschaffenburg Ökomarkt vom Bund Naturschutz am 28. September 2014 vor der imposanten Kulisse des Schlosses ein. Zum 6. Mal mit dabei: Die Grünes Geld GmbH mit Ihrem Angebot an ethisch-ökologischen Geldanlagen. An ihrem Stand konnte man sich am OpenEvent World Wide Blanket beteiligen. Dabei kann ein Bettlaken von jedermann bemalt werden, was letztlich als größtes Bettlaken der Welt im Mai 2015 dem Nachhaltigskeitsrat in Berlin überreicht wird.

Sparplan: die 7 wichtigsten Fragen und Antworten

Donnerstag, 25. September 2014

 

Sparpläne sind ideal um sich allmählich ein kleines Vermögen anzusparen. Doch stimmt das wirklich? Was muss ich beachten? Wie sicher sind sie? Und was ist ein Sparplan eigentlich? Die wichtigsten Fragen dazu haben wir hier zusammen gestellt.

 


 

 

sparplan-entwicklung-realer-mandant

Blick in ein reales Mandanten-Depot von Grünes Geld: Die schwarze Linie zeigt das investierte Geld. Bei einem Sparplan ergibt das ein Treppen-Diagramm, da jeden Monat ein kleiner Beitrag hinzu kommt. Der Gesamtwert ist “nach allen Kosten” (Bild: Grünes Geld GmbH).

 

Frage 1: Ein Sparplan – was ist das eigentlich genau?

Wer monatlich 25, 100 oder auch 500 Euro zur Seite legen will, kann einen Sparplan abschließen. Das geht auf Banken, doch dort sind die Zinsen derzeit unattraktiv. Häufig wird ein Sparplan mit Fonds gewählt, das verspricht eine wesentlich bessere Wertentwicklung. Diese Fonds können in einem Fondsdepot verwahrt werden und unterliegen dann der Abgeltungssteuer. Oder Sie werden im Rahmen einer Rentenversicherung bespart, dann sind die Kosten etwas höher – aber die Gesamtrendite “nach Steuern” meist besser (es greift dann die Ertragsanteilsbesteuerung).

Frage 2: Macht ein Sparplan Sinn?

Der größte Vorteil des Sparplans ist, dass sich der Sparer selbst überlistet. Er muss nichts mühsam zur Seite legen und dann irgendwann einmal anlegen. Er ist nicht auf zufällig vorkommende Geldsummen angewiesen. Er spart regelmäßig ganz bequem etwas an.

Bei Sparplänen die das Geld letztlich an schwankenden Börsen anlegen vermeidet der Sparer außerdem einen unglücklichen Zeitpunkt beim Einstieg erwischt zu haben. Denn er steigt ja jeden Monat neu ein – letztlich über Dutzende, Hunderte von Einstiegszeitpunkten.

Frage 3: Bringt der Sparplan überhaupt was?

Wer ein paar Jahre Zeit hat, der kann mit einem sinnvollen Sparplan praktisch nur Gewinn machen. Allerdings hängt die Höhe des Gewinns von 3 Faktoren ab: Sparbeitrag, Kursgewinn und Anspardauer. Für alle drei gilt, je höher / länger umso besser. Der wichtigste Faktor ist dabei die Anspardauer – sie geht am stärksten in die Ergebnisse ein (siehe auch Beitrag Altersarmut vermeiden: Die 3 Geheimnisse). Lieber einen kleineren Beitrag längere Zeit sparen als umgekehrt. Eine Indikation über den Wertverlauf können Sie oben im Diagramm eines realen Depots bei Grünes Geld sehen.

Frage 4: Gibt es irgendwelche Garantien?

Es kommt darauf an. Sparpläne in Fonds haben als Indikator die Vergangenheit der letzten 200 Jahre – wenn sich die Zukunft in etwa so verhält wie die Vergangenheit, wird ein gutes Ergebnis erzielt. Bei Fonds in Rentenversicherungen kann man Garantien dazu wählen: zum Beispiel die Beitragsgarantie, das heißt dass die Gesellschaft zu Beginn der Rente zumindest die eingezahlten Beiträge garantiert. Bei klassischen Rentenversicherungen ist ohnehin der Garantiezins vorhanden (bis 31.12.14: 1,75%, ab 1.1.2015: 1,25%), zu dem noch Überschüsse hinzu kommen. Aber Vorsicht: Garantien kosten Geld (Rendite) und sollten deshalb nur vor sehr vorsichtigen Menschen gewählt werden.

Frage 5: Was mache ich wenn die Kurse fallen?

Am besten freuen: denn niedrige Kurse bedeuten, dass für den konstanten Sparbeitrag (zum Beispiel 200 Euro monatlich) viel mehr Anteile am Fonds gekauft werden. Wer zum Beispiel in der Krise 2008/2009 Anteile kaufte, kann sich heute meist über eine Verdopplung des Anteilspreises freuen. Wichtig ist nur: beim späteren Verkauf sollten die Kurse wieder gestiegen sein. Davon kann man bei den weltweiten anlegenden Fonds ausgehen.

Frage 6: Lieber Sparplan oder Einmalanlage?

 

Die Frage stellt sich natürlich nur für Menschen, die einen bestimmten, größeren Geldbetrag gerade zur Verfügung haben. Wer ohnehin keinen einmaligen Geldbetrag im Moment hat, der kann ohnehin nur einen Sparplan wählen. Aber für die anderen ist es natürlich eine Überlegung, ob sie das Geld auf einmal einzahlen oder lieber gestückelt über zum Beispiel 12 Monate. Bei der Einmalanlage hängt viel vom Einstiegszeitpunkt ab. Ist dieser gerade sehr günstig, dann ist die Einmalanlage besser. Ist dieser aber gerade schlecht, also die Kurse hoch, dann wäre der Sparplan besser. Der Sparplan nimmt letztlich das Einstiegs-Zeitpunkt-Risiko heraus und ist deshalb die sicherere Methode.

Frage 7: Sollten die Anlageziele in die der Sparplan investiert lieber stark schwanken oder besser konstant sein?

Für Sparpläne gilt eindeutig: Je mehr die zu kaufenden Anteilspreise schwanken, umso besser. Denn bei starken Schwankungen kommt der Vorteil des Sparplans voll zum Tragen: Man kauft bei niedrigen Preisen (Kursen) viel ein, bei hohen Preisen (Kursen) kauft man automatisch weniger ein. Dieser Effekt (Fachsprache: Cost-Averaging) kann leicht bis zu 5% mehr Kapital am Ende ausmachen. Deshalb bei Sparplänen tendenziell stärker schwankende Wertpapier wählen.

 

sparplan-kurze-dauer


sparplan-mittlere-dauer


sparplan-laengere-dauer

 

Interesse an unseren Themen? Holen Sie sich die Grünes Geld News und erhalten Sie Insider-Tipps und Frühzeichnerboni.

Portraitfoto Gerd Junker Gerd Junker ist Co-Gründer und Geschäftsführer der Grünes Geld GmbH. Gerd Junker: „Wir leben was wir tun! Und das ist ganz einfach, denn der doppelte Nutzen von grünen Geldanlagen ist überzeugend – die Welt verbessern und Rendite erhalten.“ Mehr zu ihm und Grünes Geld auf auf Xing, Facebook oder Twitter.

Bettlaken für die Weltverbesserung? – Kreativität meets Nachhaltigkeit

Mittwoch, 24. September 2014

WorldWideBlanket

 

 

Am kommenden Wochenende steht am Sonntag, den 28.09.2014 zum 11. Mal der Ökomarkt auf dem Schlossplatz an. Seit 2004 organisiert die Bund Naturschutz Kreisgruppe Aschaffenburg das Event auf dem mehr als 80 Aussteller Angebote für eine nachhaltige und umweltverträgliche Lebensweise präsentieren und ökologische und fair gehandelte Produkte darbieten. Für Kinder ist dieser Tag ein besonderes Highlight, können sie schon früh erfahren, dass Nachhaltigkeit Spaß machen kann. Bastelgelegenheiten mit natürlichen Materialien wecken die Kreativität der Kleinen und Umweltbildung an den Ständen regt zum Nachdenken und Handeln an.

 

Die Grünes Geld GmbH aus Aschaffenburg, welche seit vielen Jahren für nachhaltige und ethische Finanzanlagen steht, hält eine besondere Überraschung bereit.

 

Am Stand der Grünes Geld GmbH kann dieses Jahr jeder seiner Kreativität freien Lauf lassen und auf einem Betttuch seine Vorstellungen über „Nachhaltig leben“ gestalten. Grünes Geld arbeitet an der großen Idee des WorldWideBlanket mit. Gemeinsam mit allen Besuchern des Ökomarktes wird am größten Bettlaken der Welt gearbeitet. 2015 wird dieses in Berlin, einen Tag vor der Jahreskonferenz des Rates der nachhaltigen Entwicklung, aus den einzelnen entstandenen Bettlaken zusammengenäht zum riesigen WorldWideBlanket. Dieses wird dann in einer Prozession zum Tagungsort des Nachhaltigkeitsrates gebracht werden.

 

 

 

WorldWideBlanket bei der Jahreskonferenz des Rates für Nachhaltige Entwicklung am 13. Mai in Berlin. from WorldWideBlanket on Vimeo.

 

 

 

Das Betttuch im Projektlogo steht als Symbol der Nachhaltigkeit, das Schutz und Wohlwollen für den Planeten und seine Bewohner signalisiert. WorldWideBlanket versteht sich als aktives Bildungsprojekt zu “Bildung zur nachhaltigen Entwicklung”, weil alle Bevölkerungsgruppen angesprochen werden.
Beim Gestalten der Betttücher entstehen spannende Diskussionen und ein Bewusstsein baut sich auf, dass das eigene Handeln Auswirkungen auf künftige Generationen und andere Regionen hat. Der Verantwortung über die eigenen Gedanken beim Reflektieren folgt die Verantwortung über das eigene Tun.

 

Seit März 2013 werden in verschiedenen OpenEvents Bettlaken gestaltet. Knapp 120 laufende Meter Bettlaken wurden bereits zu Seiten des künstlerischen Katalogs „nachhaltig leben“ gemacht.
Die Besucher des Ökomarktes Aschaffenburg dürfen 2014 Teil dieses großartigen Projektes sein. WorldWideBlanket und Grünes Geld GmbH freuen sich darauf.

 

 
 

 

Carmen Junker Verfasser des Beitrages:Carmen Junker ist Gründerin der Grünes Geld GmbH und Geschäftsführerin der Grünes Geld GmbH. Carmen Junker:“ Ein Grund mein berufliches Wirken speziell auf die Nachhaltige Geldanlage auszurichten ist, die Welt ein Stück positiver zu gestalten mit den Mitteln und Kenntnissen die mir zur Verfügung stehen. Aus der Verantwortung für die kommende Generation und weil ich selbst noch einige Jahre auf diesem schönen Planeten verbringen möchte“.

Reconcept RE06 Windenergie Finnland gestartet

Montag, 22. September 2014

Reconcept hat sein neues Projekt für Privatanleger nun offiziell gestartet. Ab sofort können sich Anleger ab 10.000 Euro zzgl. 3% Agio an der Direktbeteiligung Windenergie Finnland beteiligen. Mit nur 7,5 Jahren Laufzeit und über 160% prognostizierter Gesamtausschüttung ist das Projekt sehr interessant konzipiert. Die Direktbeteiligung sorgt für volle Mitspracherechte der Anleger. Außerdem werden 3% Frühzeichnerbonus gewährt.

 

 

 

 

 

windkraft-in-finnland-re06

RE06 Windenergie Finnland: Neue Windräder werden gebaut

Direktbeteiligung: Mitspracherechte erhöhen die Sicherheit

Bei einer Direktbeteiligung wie dem RE06 sitzen die Anleger am langen Hebel: Sie bekommen berichtet und können in Gesellschafterversammlungen alle wesentlichen Entscheidungen selbst treffen. Das gibt die Sicherheit, dass die Entscheidungen im Sinne des Anlegers getroffen werden. Und nicht einseitig im Sinne des Anbieters. Außerdem ist der Anleger voll an den Ergebnissen beteiligt. Läuft das Projekt schlecht, erhält er weniger Geld. Aber läuft das Projekt besser, erhält er auch die Gewinne zugeteilt und freut sich über höhere Ausschüttungen.

 

Finnland: Eines der stabilsten und zuverlässigsten Länder

Es ist immer wichtig zu wissen, in welchem Land investiert wird. Denn es nützt die beste Technik nichts, wenn das politische Umfeld unstabil ist und die Planung damit zur Makulatur wird. Hier überzeugt Finnland: als eines der wenigen mit der Spitzennote AAA bewerteten Länder der Euro-Zone gilt es als Stabilitätsanker. Außerdem will Finnland in den nächsten 5 Jahren die Windkraft-Kapazität von heute weniger als 500 MW auf dann 2.500 MW mehr als verfünffachen. Über 90% der Finnen sehen Windkraft dabei als positiv an. Das überzeugt.

 

Was wird beim RE06 Windenergie Finnland konkret gemacht?

Der renommierte Anbieter Reconcept (16 Jahre Erfahrung) legt nach dem erfolgreich platzierten RE03 nun wieder einen Finnland-Windkraft-Fonds auf. Das wesentliche Konzept blieb praktisch unverändert: Es werden mehrere Windkraftanlagen renommierter Anbieter wie Vestas, Enercon, GE oder Siemens errichtet und über einige Jahre betrieben. Anschließend erfolgt der Verkauf der Anlagen. Der Strom wird dabei im Rahmen eines finnischen Gesetzes zu festen Vergütungssätzen abgenommen.

 

Wichtigste Daten des RE06 Windenergie Finnland

 

Geplante Laufzeit 7,5 Jahre
Geplante Ausschüttung 161,64 % (inkl. Einlage)
Frühzeichnerbonus 3% p.a.
Mindestanlage 10.000 Euro zzgl. 3% Agio

 

 

 

Alle-Informationen.jpg

 

Interesse an unseren Themen? Holen Sie sich die Grünes Geld News und erhalten Sie Insider-Tipps und Frühzeichnerboni.

Portraitfoto Gerd Junker Gerd Junker ist Co-Gründer und Geschäftsführer der Grünes Geld GmbH. Gerd Junker: „Wir leben was wir tun! Und das ist ganz einfach, denn der doppelte Nutzen von grünen Geldanlagen ist überzeugend – die Welt verbessern und Rendite erhalten.“ Mehr zu ihm und Grünes Geld auf auf Xing, Facebook oder Twitter.

Vortrag Hans-Josef Fell am 9. Okt 2014

Donnerstag, 18. September 2014

Er ist einer der Väter des Erneuerbaren-Energien-Gesetzes von 2000 und Vordenker im Bereich der umweltfreundlichen Energiegewinnung: Hans-Josef Fell. GreenCityEnergy hat ihn zum spannenden Thema

 

 

Kampf um die Energiewende – Ein Blick
hinter die Kulissen der aktuellen Energiepolitik

am 9. Oktober 2014

 

 

nach Würzburg eingeladen.

Grünes Geld plant dazu eine gemeinsame Fahrt von Aschaffenburg nach Würzburg. Melden Sie sich bei uns, wenn Sie teilnehmen wollen (Kontaktformular, Stichwort: “Vortrag Fell”).

 

 

info-veranstaltung-hans-josef-fell

 

 

Interesse an unseren Themen? Holen Sie sich die Grünes Geld News und erhalten Sie Insider-Tipps und Frühzeichnerboni.

Portraitfoto Gerd Junker Gerd Junker ist Co-Gründer und Geschäftsführer der Grünes Geld GmbH. Gerd Junker: "Wir leben was wir tun! Und das ist ganz einfach, denn der doppelte Nutzen von grünen Geldanlagen ist überzeugend – die Welt verbessern und Rendite erhalten." Mehr zu ihm und Grünes Geld auf auf Xing, Facebook oder Twitter.

                      

Berühmteste Universität: Nachhaltigkeit lässt Aktienkurse steigen

Dienstag, 16. September 2014

 

Eine der berühmtesten und ältesten Universitäten der Welt ist “The University of Oxford” , Großbritannien. Dort wurde im September 2014 eine Studie zur Frage, wie Nachhaltigkeit die Aktienkurse beeinflusst, vorgestellt. Insgesamt wurden mehr als 160 Quellen analysiert, von denen 87% durch Nachhaltigkeit bessere operative Ergebnisse in Unternehmen feststellten und 86% niedrigere Kapitalkosten bestätigten. Das Ergebnis: bessere Aktienkursentwicklungen.

 

 

 

 

 

 

 

 

universität-oxford

Universität von Oxford: eine der besten Adressen für Forschung und Lehre in England und weltweit.

 

Die Studie selbst: hohe Qualität

Die Studie wurde von Gordon L. Clark, Direktor der Smith School of Enterprise and the Enviroment, University of Oxford, Andreas Feiner, Head of Values Based Research and Advisory, Arabesque Asset Management Ltd., und Michael Viehs, Research Fellow, Smith School of Enterprise and the Enviroment, University of Oxford, herausgegeben. Die Studie ist eine Meta-Studie, das heißt, es wurden die Studien und Ergebnisse von anderen, früheren Studien heran gezogen und ausgewertet.

 

Insgesamt wurden mehr als 160 Quellen analysiert. Es wurden die Auswirkungen auf das Risiko, die Performance und auf den Ruf eines Unternehmens untersucht. Ein wesentlicher Teil war die Auswertung, wie die Studien den Zusammenhang zwischen Nachhaltigkeit und Aktienentwicklung einstufen.

 

“Eine wirklich wichtige Studie, die aufzeigt, wie gut finanzielle Leistung mit verantwortungsvoller Unternehmensführung, umsichtigem Umgang mit der Umwelt und sozialer Verantwortung zusammen passen.”
Georg Kell, Executive Director, United Nations Global Compact

 

80% der Studien bestätigen bessere Performance

Wichtiger Teil der Studie war der Zusammenhang zwischen den sogenannten ESG-Kriterien und der Performance am Finanzmarkt. ESG steht für die 3 Dimensionen der Nachhaltigkeit in Unternehmen, nämlich

 

E – Enviroment: Behandlung der Umwelt

S – Social: Sozialer Umgang, zum Beispiel mit Mitarbeitern oder Kunden

G – Governance: gute Unternehmensführung, zum Beispiel Transparenz, Fairness, etc.

 

Die Studie stellt fest, dass Aktien gut geführter Unternehmen sich besser entwickeln als Aktien schlecht geführter Unternehmen (Führung in Bezug auf Governance-Kriterien). Die Studie zeigt außerdem auf, dass gute Mitarbeiter-Führung und eine hohe Zufriedenheit bei den Mitarbeitern ebenso zu einer besseren Aktien-Performance führen. Wichtigster Punkt für eine gute Aktienkurs-Entwicklung ist die Umwelt-Dimension. Unternehmen mit hoher Eco-Effizienz und einem umweltverträglichen Verhalten zeigen am häufigsten überlegene Aktien-Performance.

 

Von den 39 analysierten Studien über die Aktienkurs-Performance kamen 80% zu dem Schluss, dass eine positive Beziehung zwischen gelebter Nachhaltigkeit und überlegenen finanziellen Leistungen besteht.

 

Auszüge einzelner Studien:

 

Autoren

Aussage

Mehr-Rendite

Cremers and Nair, 2005

A Portfolio that goes long in well governed firms and short in poorly governed firms creates an alpha of 10% to 15% annually over the time period 1990 to 2001.

10% – 15% jährlich

Edmans, 2012

A portfolio comprised of the “100 best companies to work for in America” yielded an alpha of 2.3% above industriy benchmarks over the period 1984-2011.

2,3% jährlich

Eccles, Ioannou, and Serafreim, 2013

Stocks of sustainable companies tend to outperform their less sustainable counterparts by 4.8% annually.

4,8% jährlich

 

Nutzen Sie bereits die Chancen grüner Investments?

Mit den vorliegenden Studien wurde zu Dutzenden die Mähr widerlegt, dass ethisch-ökologische Investments Rendite kosten würden. Neben den unstrittigen Vorteilen in den Bereichen Umweltschutz oder Umgang der Menschen miteinander gibt es also auch die stärker steigenden Kurse nachhaltiger Anlagen. Sind Sie bereits dabei? Haben Sie ein ethisch-ökologisch ausgerichtetes Depot? Vielleicht möchten Sie den Einstieg über unsere Musterdepots wagen. Es lohnt sich – für Mensch, Natur und Ihren Geldbeutel.

 

 

 

 

nachhaltiges-topaktiendepot-musterdepot-wachstum

 

 

 

 

 

 

 

Interesse an unseren Themen? Holen Sie sich die Grünes Geld News und erhalten Sie Insider-Tipps und Frühzeichnerboni.

Portraitfoto Gerd Junker Gerd Junker ist Co-Gründer und Geschäftsführer der Grünes Geld GmbH. Gerd Junker: „Wir leben was wir tun! Und das ist ganz einfach, denn der doppelte Nutzen von grünen Geldanlagen ist überzeugend – die Welt verbessern und Rendite erhalten.“ Mehr zu ihm und Grünes Geld auf auf Xing, Facebook oder Twitter.

                   

Grünes Geld Interview: Holzinvestments – Im Gespräch mit Pierre Guttwein von Miller Forest

Freitag, 12. September 2014

 

Herr Guttwein, ich freue mich Sie in unserem Haus begrüßen zu dürfen. Miller Forest ist uns seit vielen Jahren als Holzanbieter bekannt. Im neuen Buch von Jürgen Müller, “Drei Speichen Regel” schneidet Ihr Haus besonders gut ab was den Vergleich von Forstanbietern betrifft. Ich freue mich, dass Sie Rede und Anwort stehen und uns ein paar Eindrücke in Form von Fotos von Ihrem Besuch der Estanzias vor wenigen Tagen in Paraguay mitgebracht haben.

 

 

1. Miller ist schon einige Jahre im Bereich der Holzinvestments tätig. Aus welchen Gründen entscheiden sich die Anleger für die Anlageklasse Holz?

 

Ja, wir sind bereits seit 2006 im Bereich der Holzinvestments tätig und haben inzwischen über 6.500 Hektar Brach- und Weideland aufgeforstet. Dabei haben wir rund  6,5 Millionen Bäume gepflanzt.

Es gibt die unterschiedlichsten Gründe, weshalb sich dich Anleger für ein Waldinvestment entscheiden. Natürlich der ökonomische Gedanke, der bei den meisten Anlegern im Vordergrund steht. Die Renditen bei unseren Investments liegen zwischen 5-10% p.a., wodurch Holz eine sehr lukrative und inflationsunabhängige Alternative oder Ergänzung zu anderen Anlagemöglichkeiten bietet.

Ein weiterer Faktor ist der ökologische Nutzen. Durch jeden gepflanzten Baum wird CO2 neutralisiert und entsprechend dem Klimawandel entgegengewirkt. Den zahlreichen Tierarten bietet die Aufforstung auch wieder einen Lebensraum, so kann es schon vorkommen dass Sie beim morgendlichen Spaziergang einem Emu begegnen. Nicht zu vergessen ist der soziale Aspekt, der die Anleger zu einem Waldinvestment bewegt. Wir haben inzwischen 150 Arbeitsplätze vor Ort geschaffen und sind damit einer der größten Arbeitgeber der Region. Baumschule

2. Worin unterscheidet sich das Angebot von Miller zu anderen Anbietern, warum sollte der Anleger Miller Forest bevorzugen?

 

Man muss leider sagen, dass es in unserer Branche wie in jedem anderen Bereich leider ein paar schwarze Schafe gibt und der Anleger sich daher vor einer Investition ausgiebig informieren sollte. Das A und O aus unserer Sicht ist ein gut funktionierendes Forstmanagement, denn die Bäume müssen gepflegt und die Aufforstung korrekt geführt werden um ein optimales Wachstum und somit einen optimalen Ertrag zu erzielen. Hier haben wir sicherlich gegenüber einigen Anbietern große Vorteile und in der Vergangenheit viele Erfahrungen sammeln können, die uns einen Vorsprung verschafft haben. Außerdem bleiben wir realistisch und versprechen den Anlegern keine aus unserer Sicht utopischen Renditen von weit über 10%. Keine Frage, auch wir haben Flächen die besonders gut wachsen und nach derzeitigem Stand höhere Renditen als prognostiziert zu erwarten sind – aber lieber übertreffen wir unsere Prognose und erfreuen den Anleger, der es uns evtl. durch Weiterempfehlung danken wird, als unter den Prognosen zu liegen und über kurz oder lang größtenteils negative Kritiken zu ernten.

Einer der wichtigsten Unterschiede zu anderen Anbietern ist die Transparenz und Kontrollmöglichkeit unserer Arbeit für den Anleger durch den Waldrat e.V. Dies ist ein von der Miller Forest Investment AG unabhängiger Zusammenschluss von Investoren, inzwischen fast 200 Personen, die zweimal im Jahr unsere Aufforstung in Paraguay kontrollieren und die Parzellen der einzelnen Mitglieder inspizieren. Somit hat jeder Investor die Möglichkeit ohne selbst nach Paraguay zu reisen, unsere Arbeit zu kontrollieren. Zusätzlich bieten wir auf unserer Homepage einen Investoren-Login, über den der Investor jeden Arbeitsschritt an seiner Parzelle verfolgen kann, sowie Bilder und Zuwachsraten zur Verfügung gestellt bekommt.  Neuer_Häcksler (30)

3. Die Anpflanzungen von Miller werden getätigt, die Bäume werden wachsen gelassen, aber dann ja letztlich alle wieder gefällt. Wo sehen Sie da den ökologischen Nutzen?

 

Abgesehen von den bereits genannten Punkten liegt der ökologische Nutzen ganz klar darin, dass jeder Baum der von uns in den Markt gebracht wird, nicht aus den Naturwäldern entnommen wird. In Paraguay war vor weniger als 100 Jahren noch ca. 80% des Landes durch natürlichen Regenwald bedeckt, inzwischen gibt es weniger als 10% natürliche Waldflächen, sowie kaum menschengemachte Aufforstung. Dieser drastischen Entwicklung muss entgegengewirkt werden.

Aufforstung

4. Was können wir in den kommenden Jahren aus ihrem Hause erwarten?

 

Da trifft es sich gut, dass ich gerade erst aus Paraguay zurück komme und mit den Verantwortlichen Personen unseres Forstbetriebs vor Ort einige dieser Dinge besprochen habe. Im Oktober wird unsere neue Broschüre erscheinen, weshalb sich eine zeitnahe Investition auszahlt und Sie so noch von den Preisen aus 2013 profitieren können. Die Landpreise in Paraguay sind erneut gestiegen, weshalb wir unsere Preise entsprechend anpassen werden. Im kommenden Jahr werden die ersten Flächen unserer Investoren geerntet und auch die ersten Auszahlungen erfolgen. Außerdem beginnen wir gerade mit der Erweiterung unserer Pflanzschule, um komplett eigenständig Setzlinge züchten zu können und somit nicht von Pflanzschulen in Brasilien abhängig zu sein. Ich denke, Anfang 2016 werden wir dann unsere ersten komplett selbst gezüchteten Pflanzen verwenden können.

Gespräch Miller_Carsten_Jonas_Pierre (1)

5. Abschließend noch die Frage, aufgrund der Nähe des Hauses Miller Forest zu Miller Reisen: Die Urlaubszeit ist gerade vorüber. Hat Miller Forest für jemanden den jetzt das schlechte Gewissen plagt bzgl. seines CO2 Fußabdruckes durch eine lange Flugreise eine Lösung etwas zum Klimaschutz beizutragen?

 

Auf jeden Fall. Aus diesem Grund wurde das Projekt in Paraguay ursprünglich gestartet. Mit unserem Projekt „grünes Klima“ bieten wir Privatpersonen und Unternehmen die Möglichkeit klimaneutral zu leben bzw. zu arbeiten und sich gleichzeitig Rücklagen für die Zukunft zu erwirtschaften. Die Miller Reisen GmbH lässt beispielsweise für jede Tonne CO2, welche durch die Reisen produziert wird, zwei Bäume pflanzen. Auch wir von Miller Forest arbeiten komplett klimaneutral und haben zahlreiche Partner aus unterschiedlichsten Bereichen, die diesen Weg mit uns gemeinsam gehen.

 

 

 

Miller Holzinvestments button

 

 

 

Interesse an unseren Themen? Holen Sie sich die Grünes Geld News und erhalten Sie Insider-Tipps und Frühzeichnerboni.

 

 

Carmen Junker Verfasser des Beitrages:Carmen Junker ist Gründerin der Grünes Geld GmbH und Geschäftsführerin der Grünes Geld GmbH. Carmen Junker:“ Ein Grund mein berufliches Wirken speziell auf die Nachhaltige Geldanlage auszurichten ist, die Welt ein Stück positiver zu gestalten mit den Mitteln und Kenntnissen die mir zur Verfügung stehen. Aus der Verantwortung für die kommende Generation und weil ich selbst noch einige Jahre auf diesem schönen Planeten verbringen möchte“.

Geld erfolgreich anlegen: Was ist zu beachten?

Donnerstag, 11. September 2014

Wer Geld zur Verfügung hat, das aktuell nicht benötigt wird, möchte es so anlegen, dass es möglichst sicher ist und möglichst auch eine gute Rendite bringt. Die negativen Erfahrungen, die einige Bankkunden in den vergangenen Jahren mit ihren Geldanlagen machen mussten, haben dazu geführt, dass die Kunden misstrauischer geworden sind. Für viele Menschen spielen bei der Geldanlage neben Sicherheit und Rendite auch ethische Aspekte eine Rolle, die sie durch alternative Geldanlagen verfolgen möchte.

Geld anlegen mit Perspektive und ethischem Anspruch

Mehr dazu im E-Book Geld anlegen auf http://www.meinegeldanlage.com.

 

Wenn Geld über einen längeren Zeitraum angelegt werden soll, ist die Planung wichtig. Der Anleger solle sich darüber klar werden, ob er bereit ist, für höhere Erträge Risiken einzugehen und ob und wann ein bestimmter Betrag zur Verfügung stehen sollte. Nachhaltige Geldanlagen bewirken, dass die finanzielle Zukunft gut überlegt abgesichert wird. Wer dazu noch darauf achtet, dass mit den Investitionen bestimmte ethische Ziele verfolgt werden, tätigt in doppeltem Sinn nachhaltige Geldanlagen und kann seine Erträge mit ruhigem Gewissen genießen.

 

Die Zukunft nicht nur für sich selbst sichern

Wer mit seinem Ersparten oder Mitteln aus einer Erbschaft nicht nur sich selbst etwas Gutes tun möchte, sondern auch an die Umwelt und seine Mitmenschen denken will, kann Projekte fördern, die diese Ziele unterstützen. Eine alternative Geldanlage, mit dem der Ausbau alternativer Energien gefördert oder eine Verbesserung der weltweiten Ernährungssituation verbessert werden soll, kann durchaus gute Rendite bringen. Viele Informationen zu alternativen Geldanalgen gibt es im Internet. Wer seine Geldanlage gut plant, kann damit auch Gutes tun und wichtige Projekte für die Zukunft aller Menschen auf den Weg bringen.

Bundesverband Kraft-Wärme-Kopplung begrüßt Luana Capital als neues Mitglied

Mittwoch, 10. September 2014

Der in Berlin ansässige und bereits 2001 gegründete Bundesverband Kraft-Wärme-Kopplung (B.KWK) hat die Hamburger Luana Capital im August 2014 als Mitglied aufgenommen. Luana Capital möchte die Verbandsmitglieder vor allem im Bereich Finanzierung von Blockheizkraftwerken (BHKW) unterstützen.

 

Schema eines BHKWDer B.KWK möchte dem Klimaschutz und der Ressourcenschonung durch den Ausbau der Kraft-Wärme-Kopplung (KWK) dienen. Der Verband fördert diese technische Organisationsprinzip unabhängig von der Ausgestaltung der Anlagen, deren Einsatzort oder der Nutzung der eingesetzten Energie. Das können neben fossilen Energieträgern auch Erneuerbare Energien sein. Die Vision des Verbandes ist unter anderem ein Anteil der KWK an der elektrischen Energieversorgung wie in den Niederlangen, Finnland oder Dänemark mit 35-50% (Deutschland heute: ca. 10-12%, Verbandsangabe, Stand September 2014).

 

 

 

Luana Capital aus Hamburg bietet seinen Investoren nachhaltige Investments an. Die Philosophie steht auf 3 Säulen: Wirtschaftlichkeit, Ökologie und soziales Engagement. Aktuelles Projekt ist das Angebot Blockheizkraftwerke Deutschland 2, bei dem an 20 vorausgewählten Standorten Blockheizkraftwerke installiert und betrieben werden. Die Nutzer beziehen dadurch Wärme- und elektrische Energie zu deutlich niedrigeren Preisen und schonen die Umwelt.

 

 

 

Blockheizkraftwerke-Deutschland-II 

 

 

Interesse an unseren Themen? Holen Sie sich die Grünes Geld News und erhalten Sie Insider-Tipps und Frühzeichnerboni.

Portraitfoto Gerd Junker Gerd Junker ist Co-Gründer und Geschäftsführer der Grünes Geld GmbH. Gerd Junker: "Wir leben was wir tun! Und das ist ganz einfach, denn der doppelte Nutzen von grünen Geldanlagen ist überzeugend – die Welt verbessern und Rendite erhalten." Mehr zu ihm und Grünes Geld auf auf Xing, Facebook oder Twitter.