Autor: Gerd Junker 12. Juni 2015

RE04 Wasserkraft Kanada: Update für ein ganz besonderes Angebot

reconcept RE04 Wasserkraft Kanada

Die Kraft des Wassers nutzen

Der Reconcept RE04 Wasserkraft Kanada ist ein überzeugendes Projekt:  stabiler Investitionsstandort, Wasserkraftwerke als bewährte, langlebige Technologie und Reconcept als deutsches Emissionshaus, das in vielen Erneuerbaren Energien Projekten seine Klasse bewiesen hat. Grund genug für uns, dass wir das Thema Wasserkraft in Kanada genauer beleuchten.

Grundlagen für Wasserkraft Investments

 

Wer in Wasserkraftwerke investiert, möchte etwas für die Umwelt tun. Mit Wasserkraft erzeugter Strom verbraucht keine fossilen Energien wie Öl, Kohle oder Gas. Das schont zum einen unsere Vorräte, zum anderen vermeidet es den Ausstoß großer Mengen des schädlichen Treibhaus Gases CO2. Doch es gibt auch technische und wirtschaftliche Vorteile der Wasserkraft:

 

 

– Bei richtiger Dimensionierung wird die Kapazität des Kraftwerks konstant gut ausgenutzt, die Auslastung liegt oft bei 40 Prozent bis 60 Prozent. Solarkraftwerke oder Windkraftwerke sind  viel häufiger zum Nichtstun gezwungen, einfach weil oft die Sonne nicht scheint oder der Wind nicht weht.

– Die Nutzungsdauer von Wasserkraftwerken ist extrem lang und liegt bei 50 bis 100 Jahren. In der Folge sind die Gesamtkosten über die Nutzungsdauer gering.

– Die Prozesse im Wasserkraftwerke sind weitgehend automatisiert, hohe Lohnkosten können damit nicht entstehen. Die laufenden Kosten sind gering.

Wartung und Instandhaltung sind bei der altbekannten Technologie gering. Auch das spart Kosten.

– Die Stromerzeugung ist grundlastfähig, kann also im Gegensatz zu anderen Erneuerbaren Energien auch ohne Stromspeicher Kohle- oder Atomkraftwerke ersetzen. Der wesentliche Faktor ist die durchfließende Wassermenge, die im gesamten Tagesverlauf sehr konstant ist. Auch im Jahresverlauf ist die Stromerzeugung sehr gleichmäßig. Lediglich in den Sommermonaten kann es zu verminderten Energielieferungen kommen, da an manchen Standorten im Sommer weniger Wasser fließt.

– Die Amortisation der Errichtungskosten ist schnell geschehen. Bei kanadischen Kraftwerken, die die Gegebenheiten der Natur gut nutzen, sind Amortisationszeiten von nur 5 bis 8 Jahren normal.

Der Standort Kanada für den RE04 Wasserkraft Kanada

 

Wichtig für eine Investition in Millionenhöhe ist das Investitionsland, beim RE04 Wasserkraft Kanada also das nordamerikanische Kanada. Hier zunächst die politische Stabilität und die finanzielle Stabilität. Die politische Stabilität des Landes, das G7 und Nato Mitglied ist, ist hoch. Die finanzielle Stabilität beurteilt die weltweit bedeutende Rating-Agentur S&P weiterhin mit der Höchstnote AAA bei stabilem Ausblick. Kanada verfüge laut S&P über eine wohlhabende und robuste Volkswirtschaft sowie eine geld- und fiskalpolitische hohe Flexiblität.

 

Konstanz der Stromproduktion und der erzielten Erlöse

 

Die folgenden Angaben beziehen sich auf die Untersuchung eines ausreichend großen Portfolios von Wasserkraftwerken in Kanada (Studie von Fondsmedia: Wirtschaftlichkeitsanalyse Wasserkraft-Portfolio Kanada Edition 2015). Es handelt sich dabei um ein Portfolio von 73 Wasserkraftwerken:

 

– 19 Kraftwerke in British Columbia

– 41 Kraftwerke in Ontario

– 13 Kraftwerke in Quebec

 

wasserkraftwerke-kanada-verteilung-studie

Verteilung der 73 Wasserkraftwerke, die die Basis der Studie bilden (Grafik: Grünes Geld GmbH, Google Maps)

 

Die Nennleistung des untersuchten Portfolios beträgt über den Untersuchungszeitraum recht konstant 1,3 Gigawatt (Schwankungsbreite lediglich 2,6%). Der Untersuchungszeitraum beträgt 11 Jahre von 2004 bis 2014.

 

Zunächst die Darstellung der produzierten Energiemenge in GWh pro Jahr:

 

strommenge-wasserkraft-kanada

4,783 GWh wurden durchschnittlich im Untersuchungszeitraum geliefert (Grafik: Fondsmedia)

 

Da die Verkaufserlöse für den produzierten Strom schwanken, hier die tatsächlichen Verkaufserlöse in tausend kanadischen Dollar (CAD):

 

stromverkaufserloese-wasserkraft-kanada

Gute Konstanz bei den Strom-Verkaufserlösen mit Anstieg in jüngerer Vergangenheit (Grafik: Fondsmedia)

 

Im Durchschnitt lag der Verkaufserlös des produzierten Wasserkraftstroms bei rund 300 Mio. kanadischen Dollar (bei aktuellem Wechselkurs rund 220 Mio. Euro).

 

Davon wiederrum hängt der liquide Überschuss ab, also der Gewinn, nachdem alle direkt zurechenbaren Kosten abgezogen wurden, allerdings vor Zinsen, Abschreibungen, administrativen Ausgaben und Steuern.

 

Hier der liquide Überschuss des Test-Portfolios an kanadischen Wasserkraftwerken:

 

liquider-ueberschuss-wasserkraft-kanada

Es bleibt etwas übrig: liquider Überschuss im Durschnitt bei 214 Mio. CAD (Grafik: Fondsmedia)

 

Auch die Konstanz des jährlich erzielten liquiden Überschusses erfreut Geldanleger. Denn in keinem einzigen der 11 Betriebsjahre ist ein Verlust aufgelaufen. Alle Jahre waren jeweils deutlich positiv. In den letzten beiden Jahren waren die liquiden Überschüsse am höchsten.

 

 

Fazit: Konstanz und Überschuss sehr erfreulich

 

Die Stromerzeugung des ausgewerteten Portfolios aus 73 Wasserkraftwerken ist mit eine relative Schwankung in der Stromerzeugung von nur 16,5 auf. Auch die operativen Kosten sind wie angenommen, eher gering – rund 71% der Stromerlöse bleiben als freie Liquidität übrig. Daraus ergeben sich sehr konstante Erlöse mit einer Verzinsung auf das eingesetzte Kapital von durchschnittlich 11,3 Prozent, oder anders ausgedrückt. Die Amortitationszeit ist nur 9 Jahre.

 

 

Wer sich diese günstigen Bedingungen für seine ethisch-ökologische Geldanlage sichern möchte, kann sich hier die wichtigsten Punkte des Projektes ansehen:

 

 

– 2 Investments gesichert

Projektpartner Synex beteiligt sich als Co-Investor an beiden Wasserkraftwerken

– Attraktive Standorte im AAA-Rating-Land Kanada

– Hoher Wirkungsgrad von Wasserkraft: bis zu 95 %

– Relativ geringe Baukosten durch geographische Gegebenheiten in den Rocky Mountains durch natürliches Gefälle

– Seit 100 Jahren etablierte Technologie auf dem neuesten Stand, dadurch geringe Wartungskosten

– Stromverkaufsvertrag mit BC-Hydro (staatl. Stromversorger in British Columbia, Kanada) über 40 Jahre ab Inbetriebnahme

– Zinsfestschreibung für Fremdkapital auf 40 Jahre geplant

– Vertraglich gesicherte Stromvergütung gemäß SOP (Standing Offer Program)

– Anbieter mit mehr als 17 Jahren Erfahrung im Bereich der Erneuerbaren Energien

– Absicherung: Gutachten zur Ergiebigkeit des Standortes und Studien von unabhängigen Experten

– Agio 3 %

 

 

 MehrzumRE04wasserkraftfrankreich

 

 

Interesse an unseren Themen? Holen Sie sich die Grünes Geld News und erhalten Sie Insider-Tipps und Frühzeichnerboni.

Portraitfoto Gerd Junker Gerd Junker ist Co-Gründer und Geschäftsführer der Grünes Geld GmbH. Gerd Junker: „Wir leben was wir tun! Und das ist ganz einfach, denn der doppelte Nutzen von grünen Geldanlagen ist überzeugend – die Welt verbessern und Rendite erhalten.“ Mehr zu ihm und Grünes Geld auf auf Xing, Facebook oder Twitter.
Facebook Like

Comments are closed.