Autor: Gerd Junker 3. August 2016

RE 10 Genussrecht der Zukunftsenergien gestartet

Zusammenfassung: Das RE 10 Genussrecht der Zukunftsenergien sammelt Geld zur Projektentwicklung von Erneuerbaren Energien Projekten. Es bietet 6,5% Zins bei 4,5 Jahren Laufzeit.

Kurze Laufzeit, interessanter Festzins, tadellose Historie

Wir Anleger suchen nach Geldanlagen, die kurze Laufzeiten und hohe Zinsen bieten. Doch in Zeiten negative Zinsen bei den Zentralbanken und Null-Zinsen bei Staatsanleihen und auf Bankkonten, wird das immer schwieriger. Genau da setzt das RE 10 Genussrecht der Zukunftsenergien an: bei nur 4,5 Jahren Laufzeit bietet es 6,5 Prozent jährlichen Zins. Natürlich sind damit Risiken verbunden, doch Reconcept hat in der Vergangenheit bewiesen, dass solche Zahlen realistisch darstellbar sind.

 

Denn die rund 650 Anleger beim Vorgänger-Genussrecht, dem GDZ (Genussrecht der Zukunftsenergien) freuten sich über regelmäßige, termingetreue Zahlungen von sogar 8 Prozent jährlich bis zur vollständigen Rückzahlung des Genussrechts im März 2016.

 

Was mit dem Geld sinnvolles gemacht wird

Insgesamt will die seit 1998 tätige Reconcept-Gruppe 5,0 Mio. Euro mit dem Genussrecht einsammeln. Damit sollen Erneuerbare Energien Projekte schlagkräftig und kurzfristig angekauft werden. Das Genussrechtskapital ist für Reconcept sehr wertvoll, denn damit kann schnell reagiert werden. Sollte das Geld erst über einen Bankkredit besorgt werden müssen, wären Verzögerungen und damit Nachteile gegenüber Mitbewerbern nicht zu vermeiden.

 

Geplant sind Investitionen in Ländern mit stabilen Staatsfinanzen und attraktiven Einspeisevergütungssystemen für Grünstrom, primär die für Reconcept schon bekannten Länder Deutschland, Finnland und Kanada.

 

Die Projekte sollen in einem frühen Stadium erworben werden. Sie werden soweit entwickelt, dass sie den Status “Ready-to-Build” erhalten, also alle Genehmigungen vorhanden sind, damit im nächsten Schritt direkt gebaut werden kann. Käufer der Projekte können sowohl institutionell Großinvestoren als auch Reconcept-Beteiligungsgesellschaften sein.

 

Ein zuverlässiger Anbieter: 18 Jahre Erfahrung bei Reconcept

In der breiten Öffentlichkeit vielleicht nicht jedem bekannt, aber den Experten aus dem Bereich der Erneuerbaren Energien ein Begriff: Reconcept aus Hamburg. Im Umfeld des PEN-Wind-Gründers Volker Friedrichsen hat sich Reconept seit 1998 einen guten Ruf als Planer, Projektierer und Emissionshaus aufgebaut. Hier einige eindrucksvolle Zahlen, die die Erfahrung von Reconcept widerspiegeln:

 

Piktogramm Reconcept

Reconcept als Emissionshaus (Infografik: Grünes Geld GmbH)

 

 

 

mehr-zum-re10-genussrecht-der-zukunftsenergien

 

 

Interesse an unseren Themen? Holen Sie sich die Grünes Geld News und erhalten Sie Insider-Tipps und Frühzeichnerboni.

Portraitfoto Gerd Junker Gerd Junker ist Co-Gründer und Geschäftsführer der Grünes Geld GmbH. Gerd Junker: „Wir leben was wir tun! Und das ist ganz einfach, denn der doppelte Nutzen von grünen Geldanlagen ist überzeugend – die Welt verbessern und Rendite erhalten.“ Mehr zu ihm und Grünes Geld auf auf Xing, Facebook oder Twitter.
Facebook Like

Comments are closed.