Autor: Gerd Junker 14. Juni 2017

Diese 3 Tipps sollten Sie beachten, wenn Sie grüne Festgeld-Konten vergleichen

Ökologisches Investment gewinnt immer mehr an Bedeutung. Viele Verbraucher interessieren sich für zuverlässige Anlagemöglichkeiten. In der Vielfalt unterschiedlicher Angebote ist es für Bankkunden nicht immer einfach, das richtige Angebot zu finden. Auf was sollten Sie achten, wenn Sie grüne Festgeld-Konten miteinander vergleichen?

Welche Festgeld Anlagen lohnen sich?

Welche Festgeld Anlagen lohnen sich heute noch? Die kurzfristige Geldanlage bietet gegenüber dem klassischen Sparbuch zahlreiche Vorteile. Größere Geldsummen sollten Sie nicht auf dem Girokonto lassen, sondern beispielsweise in grünen Festgeldkonten ökologisch und gewinnbringend anlegen. Dennoch gilt es, vorher sorgfältig zu prüfen, wo und in welchen Fonds die Einlagen fließen. Denn bei manchen Geldanlagen ist der Zinssatz nicht ausreichend, um den Inflationsverlust auszugleichen. Vergleichsportale im Internet, wie http://www.verivox.de/festgeld-vergleich/ bieten Ihnen eine praktische Möglichkeit, vor Ihrer Investition mehr über Projekte, Fonds und Verzinsung zu erfahren. Grüne Anlagemöglichkeiten finden sich im Bereich der nachhaltigen Bio-Landwirtschaft, der alternativen Energieerzeugung und als Holzinvestment in der Mischwald-Aufforstung. Auch im Produktionssektor pflanzlicher Rohstoffe können Sie lohnenswerte grüne Investitionsmöglichkeiten finden.

Grüne Banken investieren fair, ökologisch und ethisch

Bei manchen Festgeldkonten wird über einen Verlauf von 12 Monaten lediglich ein geringer Zinssatz gezahlt. Hier lohnt sich der Vergleich einiger Anbieter, denn die Zinsgewinne fallen durchaus unterschiedlich aus. Im Gegensatz zum Banksparplan bieten grüne Festgeld-Konten interessantere Konditionen an.

 

Eine Festgeldanlage eignet sich am besten für Privatanleger, denn sie ist sicher. Bevor Sie sich für einen Anbieter entscheiden, lesen Sie die Konditionen sorgfältig durch. Vor allem wenn Zinssätze sich täglich ändern, sollten Sie kalkulieren, ob sich das von Ihnen bevorzugte Festgeld-Konto als lukrativ erweist. Grüne Banken unterscheiden sich von herkömmlichen Kreditinstituten dadurch, dass diese ihre Geschäfte ökologisch, ethisch und fair abwickeln. Dennoch bieten auch grüne Banken eine Vielfalt unterschiedlicher Anlagemöglichkeiten an.

Nachhaltige Projekte auswählen

Ökologisch orientierte Banken investieren Ihre Einlagen nur in Projekte, die mithilfe strenger Nachhaltigkeitskriterien ausgewählt wurden. Außerdem bieten nachhaltige Banken mehr Transparenz. Dadurch können Sie einfacher nachvollziehen, in welche Beteiligungen die Bank investiert. Während herkömmliche Banken auch heikle Finanzprodukte anbieten, prüft die Ökobank sorgfältig, dass mit angelegten Geldern keine Projekte unterstützt werden, die beispielsweise den Waffenhandel oder den Bau von Atomkraftwerken begünstigen. Bei zahlreichen Anbietern von grünen Festgeld-Konten können Sie selbst mitbestimmen, welche Projekte eine Förderung erhalten. Grüne Banken halten neben sicheren Festgeld-Konten zahlreiche andere Bankprodukte bereit.

Dabei erhalten Sie günstige Baufinanzierungen, wenn Sie Ihr Eigenheim nach ökologischen Vorschriften bauen. Manche Öko-Banken verfügen ebenfalls über eine Crowdfunding-Plattform, mit der gemeinnützige Projekte gefördert werden.

 

Mit nachhaltigen Geldanlagen, wie dem grünen Festgeld-Konto erhalten Sie nicht nur Ihre Rendite, sondern leisten einen aktiven Beitrag zum Umweltschutz und gegen Kinderarbeit. Ökobanken setzen sich für bessere Arbeitsbedingungen und Chancengleichheit ein.

Grüne Geldanlagen sind sicher

Trotzdem ist die Frage erlaubt, ob nachhaltige Geldanlagen ebenso sicher sind wie herkömmliche Festgeldkonten. Mit diesem Thema beschäftigten sich bereits zahlreiche wissenschaftliche Studien. Dabei kamen Experten zum Ergebnis, dass ökologische Investitionen genau so sicher und lukrativ sind wie die von herkömmlichen Banken angebotenen Einlagemöglichkeiten. Wenn Sie ein grünes Festgeld-Konto bevorzugen, haben Sie demnach die gleichen Vorteile, während Sie gleichzeitig wichtige ökologische und soziale Projekte fördern.

Facebook Like

Comments are closed.