Autor: Carmen Junker 12. Dezember 2017

Geldgeschenke einmal anders – 5 gute Ideen für die Lieben

Zusammenfassung: Geldgeschenke, verschämt im Umschlag – das war einmal. Denn Geld umfasst vielmehr als Münzen und Scheine. Wer an Weihnachten sinnvolle und nachhaltige Geldgeschenke machen will, entscheidet sich für Sparpläne, Versicherungspolicen oder Beratungsleistungen.

 

Auch Geldgeschenke verändern sich mit der Zeit …

 

Am Thema Geldgeschenke scheiden sich die Geister – Von den einen als einfallslos und unpersönlich abgelehnt, von den anderen gerne gewählt, schließlich sind Geldgeschenke praktisch und helfen dem Beschenkten dabei, seine ganz persönlichen Wünsche zu erfüllen. Fakt ist, dass Geldgeschenke beliebt sind: Fast jeder vierte in Deutschland beschenkt seine Lieben mit Geld. In der Gruppe der über 65-jährigen ist das Geldgeschenk sogar für die Hälfte das Präsent der Wahl. Zu diesem Ergebnis kam die Gesellschaft für Konsumforschung (GfK).

 

Wie auch jeder einzelne zu Geldgeschenken stehen mag, eins ist klar: Der gefütterte Umschlag mit einem Geldschein ist längst nicht mehr die einzige Möglichkeit, um Geld zu verschenken. Auch der Finanz- und Versicherungsmarkt hält eine breite Palette an Angeboten bereit, die Geldgeschenke zu persönlichen Geschenken machen können. Besonders Sparpläne gewinnen zunehmend an Beliebtheit.

 

Wir haben fünf Geschenkideen zusammengestellt, die den Beschenkten lange Freude bereiten können.

 

 

 

Inhalt:

  1. Fondssparplan
  2. Nachhaltige Investmentfonds
  3. Berufsunfähigkeitsversicherung
  4. Zukunftsenergie Deutschland 4
  5. Ruhestandsplaner

 

 

1. Der Fondssparplan – „Morgen Kinder, wird’s was geben“ 

Ein Wertpapier-Depot für Kinder, das ist längst nicht mehr Vermögensaufbau für extrem Vermögende. Vielmehr hat sich das regelmäßige Sparen im Rahmen eines Wertpapier-Depots zur modernen Variante des klassischen Sparbuchs entwickelt – denn letzteres ist als Geldanlage aufgrund der traurigen Zinsentwicklung mittlerweile nicht mehr attraktiv.

 

Ganz einfach funktioniert die Geldanlage mit dem Spar-Morgen-Plan von Grünes Geld. Denn hier ist eine Anlage ab 25 Euro im Monat möglich. Innerhalb von zehn Jahren haben sich diese Einzahlungen laut 10-Jahres-Prognose durch den Cost-Average-Effekt bereits mehr als verdoppelt.

 

Fondssparpläne bringen kräftige Erträge.

Ein praktisches Weihnachtsgeschenk, denn mit durch das regelmäßige Sparen reduziert sich auch in den kommenden Jahren die leidige Frage, „Was soll ich nur schenken?“ auf eine zusätzliche Kleinigkeit, beispielsweise ein gutes Buch.

 

Ein sinnvolles Weihnachtsgeschenk, denn beim Spar-Morgen-Plan handelt es sich durch die Bank weg um eine nachhaltige Geldanlage mit einer ausgewogenen Depotstruktur. Die Anlagen erfolgen in soziale und ökologische Aktien und Anleihen . Das bedeutet, dass nicht nur ihr Kind etwas von dem Geschenk hat, sondern auch andere Kinder weltweit. Denn Kinderarbeit, Ausbeutung, Kriegsgeschäfte und Umweltzerstörung finden hier keinen Platz. Aktuell besonders attraktiv: Wer einen Spar-Morgen-Plan für minderjährige Kinder abschließt, muss derzeit keine Depotkosten zahlen. Die Geschenkverpackung ist also auch kostenlos.

 

Ein flexibles Weihnachtsgeschenk, denn mit dem Spar-Morgen-Plan kann jederzeit begonnen werden. Wer beispielsweise vor Weihnachten knapp bei Kasse ist, kann den Plan dennoch abschließen und zu einem späteren Zeitpunkt starten. Außerdem erhöht sich die Sparrate in jedem Jahr automatisch um zehn Prozent. So steigert sich der Sparbetrag sanft. Natürlich sind auch zusätzliche Einzahlungen erlaubt, beispielsweise bei Geburtstagen oder zu besonderen Anlässen. Die Erhöhung der Sparrate kann gegebenenfalls zurückgenommen werden, auch ist eine vorübergehende Aussetzung der Raten möglich. Wenn es sich gar nicht vermeiden lässt, kann der Plan jederzeit gekündigt werden.

 

Ein lehrreiches Weihnachtsgeschenk, denn Kindern wird mit dem planvollen Fondssparen die Bedeutung von Sparen näher gebracht und gezeigt, dass bereits kleine Summen gute Ergebnisse erzielen können.

 

 

 

 

Extra-Tipp: Gerade in Familien mit vielen Kindern können 25 Euro pro Kind und Monat die Familienkasse arg strapazieren. Hier bietet es sich an, Geldgeschenke von Großeltern und Verwandten zu bündeln, denn so kann nahezu jedes Kind ein kleines Vermögen aufbauen.  

 

 

2. Nachhaltige Investmentfonds  im Renten-Mantel

Sinnvolle Geldgeschenke gibt es in jeder Preislage.

„Eigentlich wollte ich nicht so viel ausgeben“ – regelmäßige Geldanlagen bringen zwar viel – wer jedoch viele Geschenke macht, muss auch mit seinem Budget haushalten. Mit einem finanziellen Aufwand von zehn Euro im Monat bieten sich daher nachhaltige Investmentfonds an, die bereits in jungen Jahren für die Altersvorsorge des Beschenkten wirksam werden können. Auch hier zeigt sich, dass sich Geduld auszahlt, denn auch bei geringen Summen wirkt der Zinseszinseffekt.

Bei dieser Variante legt der Schenker ein Fundament, die ersten Einzahlungen dienen als gutes Beispiel und bieten somit einen  zusätzlichen psychologischen Nutzen.  Ziel ist es, dass das Kind später die Einzahlungen einfach selbstständig weiterführt und so frühzeitig mit einem guten Startkapital für seine eigene Altersvorsorge beginnt. Inzwischen sind die Vertragsgestaltungen auch so flexibel, dass sich eine frühe Entscheidung nicht nachteilig auswirkt. Im Gegenteil, wer befürchtet, dass mit der demographischen Entwicklung in Deutschland die Ausgangslage für Altersvorsorge ungünstiger wird, nutzt die aktuellen Vertragskonstellationen um sich langfristig diese Tarife zu sichern. 

 

 

3. Berufsunfähigkeitsversicherung – Was du heute kannst besorgen …

Berufswünsche ändern sich im Laufe der Kindheit und der Jugend. Gerade kleinere Kinder neigen bei der – vorerst nur theoretischen – Berufswahl  zu Jobs, die bei der Berufsunfähigkeitsversicherung später teuer werden. Denn Feuerwehrmann, Rennfahrer und Co. zählen zu den hocheingestuften Risikogruppen.

 

Wer dagegen frühzeitig – am besten schon während der Schulzeit – eine Berufsunfähigkeitsversicherung abschließt, spart mit einer niedrigen Risikogruppe bares Geld.

 

Niemand weiß, was die Zukunft bringt …

 

Für einen frühen Eintritt in diese wichtige Versicherung spricht auch der meist ausgezeichnete Gesundheitszustand in jungen Jahren. Denn gerade auch junge Sportler sind ständig Verletzungsrisiken ausgesetzt, die einen späteren Eintritt in die BU erschweren können oder unnötig teuer machen.

 

Doch auch wer risikominimierend lebt, profitiert von einem frühen Versicherungsabschluss, denn die Beiträge der BU steigen generell mit dem Lebensalter. Daher bietet sich der Abschluss einer Berufsunfähigkeitsversicherung durchaus bereits ab einem Alter von etwa zehn Jahren an.

 

Die Berufsunfähigkeitsversicherung ist zwar keine Pflichtversicherung, zur Absicherung des Ernstfalls jedoch eine der wichtigsten Versicherungen überhaupt – und leider eine der kostspieligsten.

 

Auch wenn das Kind später die regelmäßigen Beiträge selbst übernimmt, wirkt das Geschenk noch nach, denn entscheidend bleibt der Status zu Vertragsbeginn und Schüler werden im allgemeinen in der günstigen Berufsgruppe (2+) eingeordnet. Diese bleibt auch beim Wechsel in einen riskanteren Beruf erhalten. Ein weiterer – nicht zu unterschätzender Vorteil: Der frühe Abschluss einer BU entlastet später die aufregende und durchaus auch stressige Zeit des Berufseinstiegs. Denn gerade zu diesem Zeitpunkt müssen unzählige Entscheidungen getroffen werden. Der Punkt „Berufsunfähigkeitsversicherung“ kann dann getrost abgehakt werden. Für die „Jugend von heute“, deren Hang zu Realismus und Pragmatismus immer wieder betont wird, also ein echter Mehrwert.

 

Auch bei Kindern, die sich bereits in der Ausbildung oder im Studium befinden, ist die Berufsunfähigkeitsversicherung auch weiterhin ein sinnvolles Geschenk, denn hier gilt es nun noch so bald wie Möglich einen Vertag abzuschließen. Hier gibt es die Möglichkeit, die Berufsunfähigkeitsversicherung mit einer fondsgebundenen Rentenversicherung zu kombinieren und auf eine Fondsauswahl mit strengen ethisch-ökologischen Fonds zu achten.

 

Eine Police unter dem Weihnachtsbaum ist daher keineswegs einfallslos, sondern ein sehr wertiges Geschenk und zeigt, dass die elterliche (oder großelterliche) Sorge mit Weitblick geschieht.

 

 

 

 

4. Zukunftsenergie Deutschland 4 – Wintersonne

Fonds und Policen – schön und gut – aber so mancher Anleger und Schenker hat es lieber konkreter. Hier bieten sich Beteiligungen an Projekten aus dem Bereich der Erneuerbaren Energien an. Aktuell für neue Anleger verfügbar ist das Projekt Zukunftsenergie Deutschland 4 des Hamburger Sachwertspezialisten Neitzel & Cie. .

 

Bis zur Wintersonnenwende am 21. Dezember 2017 können sich Investoren selbst oder ihre Lieben großzügig beschenken. Ab einer Summe von 20.000 Euro (zuzüglich Agio) sind Beteiligungen an dem Projekt möglich. Zukunftsenergie Deutschland 4 setzt dabei voll auf den Ausbau regenerativer Energien:  Das Projekt investiert zu 70 Prozent in in Photovoltaik-Anlagen und zu 30 Prozent in Blockheizkraftwerke. Sämtliche Anlageprojekte befinden sich am Standort Deutschland und unterliegen dieser Rechtssicherheit.

 

Gerade erst im vergangenen Monat konnte das Unternehmen vier weitere Solarkraftwerke in Brandenburg, Thüringen und Mecklenburg-Vorpommern zukaufen. Der dort erzeugte Strom für 11,07 Cent/kWh – gemäß festgesetzten Einspeisevergütungen des Erneuerbare-Energien-Gesetz – verkauft und ist für 20 Jahre garantiert.

 

 

Privatanleger werden Miteigentümer der Anlagen, tragen das unternehmerische Risiko mit und erhalten eine tiefe Einsicht in die Geschäftstätigkeiten im Rahmen des Projektes. Zukunftsenergie Deutschland 4 hat einer hohe nachhaltige Wirkung und verspricht gute Erträge: Prognostiziert werden Ausschüttungen  von 5,6 Prozent pro Jahr. Die Gesamtauszahlung nach Ablauf der gesamten Laufzeit  von zehn Jahren bis Ende 2025 wird voraussichtlich 168 Prozent betragen.

 

 

5. Die Ruhestandsplanung – wissen, wo man steht

Der Ruhestand – für viele eine Zeit, die mit Hoffen und Bangen erwartet wird. Denn eins ist mittlerweile sicher: die Renten sind es nicht, private Vorsorge ist das Gebot der Stunde. Wie aber muss die private Alterssicherung konkret aussehen, um später den angestrebten Lebensstandard halten zu können? Doch nicht nur die Rentensituation wird beleuchtet. Besprochen werden unter anderem die Themen „Vererbung – geht das auch steuergünstig?“, „Vollmachten- wer handelt wenn ich nicht mehr kann?“ und individuelle Besonderheiten.

 

Die Grünes Geld Ruhestandsplanung  gibt eine klare Antwort auf die Frage: Wird mein Geld im Alter reichen? Der Ruhestandsplaner ermöglicht eine solide Verortung, zeigt Versorgungslücke auf und ermittelt, welche finanzierbaren Möglichkeiten es gibt, diese zu schließen.

 

 

 

 

Das Ergebnis zeigt übersichtlich auf einer Seite, wie die persönliche finanzielle Situation später aussehen wird und eröffnet damit einen guten Spielraum, diesen wichtigen Lebensabschnitt optimal vorzubereiten. Die Online Beratung für 59 Euro ist auch ein gutes Geschenk für alle, die genauer wissen wollen, was die Zukunft bringt. Wer eine persönliche Beratung bevorzugt, erhält die Ruhestandsplanung für 89 Euro.

 

 

Und die Steuer?

Geldgeschenke sind im allgemeinen steuerfrei, solange sie sich im „üblichen Rahmen“ bewegen. Diesen Rahmen hat der Gesetzgeber recht großzügig bemessen.

 

Eheleute und eingetragene Lebenspartner können sich gegenseitig mit bis zu 500.000 Euro steuerfrei beschenken. Für jedes Kind gilt ein Steuerfreibetrag von bis zu 400.000 Euro, Enkelkinder können mit bis zu 200.000 Euro bedacht werden. Für alle anderen Personen, also sonstige Verwandten, Patenkinder oder liebe Freunde, sind Geldgeschenke bis in Höhe von 20.000 Euro steuerfrei. Die Freibeträge beziehen sich auf einen Zeitraum von zehn Jahren. Wird während dieser Zeit der Rahmen überschritten, wird eine Schenkungssteuer fällig.

 

 

Grün, nicht nur zur Weihnachtszeit …

Wer Geld für seine Lieben sinnvoll und verantwortungsbewusst anlegt, bereitet nicht nur den Beschenkten Freude, sondern kann auch einen wichtigen ökologischen und sozialen Beitrag leisten. Denn nachhaltige Geldanlagen ermöglichen es, positive gesellschaftliche Entwicklungen mit voranzutreiben. Grünes Geld, erfahrener Experte für nachhaltige Geldanlagen,  hat mehr als 300 Anlageprodukte und Projekte im Angebot, die unsere Welt Stück für Stück besser machen. Eine gute Idee – nicht nur zur Weihnachtszeit!

 

 

 

 

 

 

  Carmen Junker ist Gründerin der Grünes Geld GmbH und Geschäftsführerin der Grünes Geld GmbH. Carmen Junker:“ Ein Grund mein berufliches Wirken speziell auf die Nachhaltige Geldanlage auszurichten ist, die Welt ein Stück positiver zu gestalten mit den Mitteln und Kenntnissen die mir zur Verfügung stehen. Aus der Verantwortung für die kommende Generation und weil ich selbst noch einige Jahre auf diesem schönen Planeten verbringen möchte“. Mehr zu ihr und Grünes Geld auf auf Xing, Facebook oder Twitter.

 

 

Facebook Like

Comments are closed.