Autor: Gerd Junker 7. Dezember 2017

Reconcept RE09: Winderträge des ersten Windparks weiterhin deutlich über Plan

Der Reconcept RE09, das aktuelle Windkraft Beteiligungsangebot von Reconcept, investiert in Windkraftanlagen in Deutschland. Die erste Investition steht mit dem Windpark Jeggeleben fest.

 

Wie Reconcept aktuell informiert, liegt die Stromproduktion mit rund 2,3 Mio. kWh im November diesen Jahres 7 Prozent über den Planungen! Herzlichen Glückwunsch an Reconcept zu diesem tollen Ergebnis.

 

Bereits im Oktober 2017 konnten Rekordwerte berichtet werden. Aufgrund orkanartiger Winde mit Geschwindigkeiten von 140 km/h wurden im Oktober 2,63 Mio. kWh elektrischer Energie erzeugt: 21 Prozent mehr als geplant.

 

 

Die Mehrerträge kommen in Beteiligungsmodellen wie dem RE09 Windenergie Deutschland den Anlegern zu gute, denn diese beteiligen sich als Gesellschafter direkt. Verluste und Gewinne tragen die Anleger mit und freuen sich deshalb über die hervorragende Windausbeute in den ersten Monaten.

 

ENERCON Anlagen die richtige Wahl

 

Reconcept führt die hohe Produktion auch auf die verwendeten Windkraftanlagen vom Typ E-92 des deutschen Herstellers ENERCON zurück. Mit einer Nabenhöhe von 138 Metern handelt sich um die höchsten und leistungsstärksten Enercon Anlagen der E-92-Serie.

 

Während der Hersteller ENERCON (Bericht zur Werksbesichtigung durch Grünes Geld) eine technische Verfügbarkeit der Anlagen von 97 Prozent garantiert, lag die tatsächliche Verfügbarkeit der Anlagen in Jeggeleben bsi 98,6 Prozent in 2016 und noch besseren 99,3 Prozent in 2017.

 

 

 

 

 

 

Hauptvorteil der Enercon Anlagen ist dabei die getriebelose Bauweise. Das mechanischem Verschleiß unterworfene Bauteil wird bei Enercon eingespart. Insgesamt werden damit wegen der höheren Kosten für die elektrischen Komponenten zwar die Produktkosten höhere, die Wartungskosten fallen jedoch geringer aus. Ingesamt gelten die Enercon Anlagen damit als wartungsarm und langfristig kostengünstig.

 

Zum Beteiligungsangebot Reconcept RE09 Windenergie Deutschland:

 

– Kauf, Betrieb und Verkauf von Windkraftanlagen in Deutschland

Laufzeit nur ca. 6 Jahre

– Auszahlungen: 6 Prozent pro Jahr

Frühzeichnerbonus 3 Prozent p.a.

– sehr erfahrener Anbieter, seit 1998 tätig

– ab 10.000 Euro zzgl. Agio 3% Beteiligung für Privatanleger möglich

 

 

 

 

 

Gerd Junker ist Co-Gründer und Geschäftsführer der Grünes Geld GmbH. Gerd Junker: „Wir leben was wir tun! Und das ist ganz einfach, denn der doppelte Nutzen von grünen Geldanlagen ist überzeugend – die Welt verbessern und Rendite erhalten.“ Mehr zu ihm und Grünes Geld auf Xing, Facebook oder Twitter.
Facebook Like

Comments are closed.