Autor: Gerd Junker 7. Dezember 2017

Wattner SunAsset 7 Update: 55 Prozent Platzierungsstand und 4. Kraftwerk erworben

Wattner legt weiterhin ein hohes Tempo vor. Im aktuellen Projekt Wattner SunAsset 7 investiert Wattner das Geld der Anleger in bereits produzierende Solar-Kraftwerke in Deutschland.

 

Heute hat Wattner den aktuellen Platzierungsstand von 55 Prozent bekannt gegeben. Damit sind schon 3 Monate nach Platzierungsbeginn über die Hälfte der einzuwerbenden Anlegergelder erreicht. Herzlichen Glückwunsch dazu an Wattner.

 

 

Wattner kann das Geld schnell investieren und damit arbeiten lassen, denn es gibt eine Liste mit 9 Investitionsobjekten, die nach und nach übernommen werden sollen.

 

Mittlerweile kann Wattner auf die Übernahme von bereits 4 Objekten, nämlich Schrenz Ost, Schrenz West, Beuna und Thedinghausen, verweisen:

 

 

 

 

 

Hier Bilder der bisher erworbenen Anlagen:

 

 

Zum Festzinsangebot Wattner SunAsset 7:

 

– Kauf, Betrieb und eventueller Verkauf von Photovoltaikanlagen in Deutschland

Laufzeit 19 Jahre

– Auszahlungen von 184 Prozent gesamt

Frühzeichnerbonus 1 Prozent für alle vor 31.12.2017 beitretenden Anleger

– erfahrener Anbieter mit sehr guter Leistungsbilanz

– ab 3.000 Euro ohne Agio 3% für Privatanleger möglich

 

 

 

 

 

Gerd Junker ist Co-Gründer und Geschäftsführer der Grünes Geld GmbH. Gerd Junker: „Wir leben was wir tun! Und das ist ganz einfach, denn der doppelte Nutzen von grünen Geldanlagen ist überzeugend – die Welt verbessern und Rendite erhalten.“ Mehr zu ihm und Grünes Geld auf Xing, Facebook oder Twitter.
Facebook Like

Comments are closed.