Archiv für Dezember 2019

Geldanlage im Vergleich 2020: Sicher Geld anlegen

Dienstag, 31. Dezember 2019
Zusammenfassung: Wer sucht nicht eine Kapitalanlage, die bei hoher Sicherheit hohe Renditen erzielt? Gerade seit die Zinsen bei Null und für die Großanlage teilweise sogar schon unter Null sind, ist dieser Wunsch immer schwerer zu erreichen. In den vergangenen Jahrzehnten war es relativ leicht, rentalbe Geldanlagen zu finden. Festgeld oder die Geldanlage in Lebensversicherungen waren dazu die beliebtesten Möglichkeiten. Heute müssen  Anleger neue Möglichkeiten nutzen.

 

Sicher Geld anlegen und dann schöneren Dingen zuwenden.

Sichere Geldanlagen  erfordern heute gründliches Nachdenken. Das gilt sowohl für die kurzfristige Geldanlage 2020 wie auch für die mittelfristige Geldanlage 2021 und oder die langfristige Geldanlage auf viele Jahre. Anleger sollten sich –  um Geld sicher anzulegen – auch mit neuen Themen wie Einlagensicherung, finanzieller Repression, Kapitalertragssteuer und ähnlichen Themen auskennen.

 

(mehr …)

Sensationeller Start: Sun Asset 9 von Wattner

Donnerstag, 19. Dezember 2019

 

 

 

Erst am 12.11.2019 wurde im Bundesanzeiger die Genehmigung der Solar Beteiligung Wattner Sun Asset 9 bekannt gemacht. Das Projekt hat regen Zuspruch bei den Anlegern gefunden. Es wurden bereits die nächsten beiden Solarkraftwerke übernommen.

Worum geht es bei Sun Asset 9?

Weiterhin können Anleger  den Betrieb von bereits produzierenden Solarkraftwerken mit gesetzlich garantierter Vergütung  finanziell mit Nachrangdarlehen unterstützen.  Die Emittentin wurde von Wattner mit einem Eigenkapital von 500.000 € ausgestattet. Es besteht also keinerlei Rückabwicklungsrisiko.

Bei Zeichnung von 5.000 bis 24.000 € gibt es über die gesamte Laufzeit von 11 Jahren jährlich  4 % Zinsen, ab 25.000 € Anlagesumme sind sogar 4,5 % Zinsen auf den gewährten Darlehensbetrag vorgesehen.

Alle Anleger, die bis zum 31.12.2019 zeichnen erhalten noch einen einmaligen Frühzeichnerbonus von 1% auf ihren Anlagebetrag. Dies gilt noch für alle Anlagen die mit Poststempel vom 10.1.2020 bei Wattner eingehen. Hier heisst es also: Schnell sein!

Wenn Sie an einen Beratung zur Zeichnung dieser attraktiven und nachhaltigen Geldanlage interessiert sind,  klicken Sie hier:

 

 

 

Wir beraten Sie gerne!

 

Sparen für die Enkel 2020 – Alle Möglichkeiten, die wirklich etwas bringen!

Dienstag, 10. Dezember 2019
Zusammenfassung: Großeltern, Eltern oder andere nahestehende Menschen möchten oftmals monatlich Geld für Kinder und Enkelkinder zurücklegen. Damit können diese später vielleicht ein Studium, das erste Auto oder die erste Wohnung bezahlen. Aber welche Möglichkeiten bringen wirklich etwas? Häufig ist ein Fondssparplan in einen Mischfonds die richtige Lösung.

 

 

Opa mit Enkel

Macht Großeltern und Enkel glücklich: Rechtzeitig Sparen
(Foto: Pixabay)

Die Ankunft eines neuen Erdenbürgers löst nicht nur bei den Eltern große Freude aus. Auch Geschwister, Tanten und Onkels, Paten und – nicht zu vergessen – die Großeltern sind oft völlig aus dem Häuschen. Der Wunsch, Geborgenheit zu schenken und Sicherheit zu geben sitzt dabei tief. So reift schnell der Gedanke, Geld „für später“ zurück zu legen.

 

Jeden Monat eine kleine Summe, die leicht zu schaffen ist. Dann gibt es zum 18. Geburtstag einen ordentlichen Betrag, der den Weg ins Erwachsenenleben ebnen soll. Für die Ausbildung oder ein Studium, ein Auto, die eigene Wohnung oder auch für ein erfahrungsreiches Jahr im Ausland.

 

Doch auch auf diesem Weg gibt es viele Hürden. Papierkram muss erledigt werden und das Spannungsfeld zwischen Überraschung, Rendite, Sicherheit, Steuernsparen und nicht zuletzt Nachhaltigkeit muss wohl überlegt sein und entsprechend geplant werden. Ein besonders wichtiger Punkt ist dabei, wem das Kapital wann rechtlich gehört und wer darauf zugreifen darf.

 

Da es keinen einen Königsweg gibt haben wir uns auf den Weg gemacht und die wohl umfangreichste Liste aller Möglichkeiten erstellt, wie Paten oder Großeltern für die Enkel Geld sinnvoll anlegen können. Natürlich gilt das meiste auch für andere Personen, die etwas zum Wohl des Kindes tun wollen. In der Praxis sind das häufig die Eltern, Patenonkel und -tanten, aber auch Nachbarn oder Freunde.

(mehr …)

Main-Echo Wirtschaftstipp 45/2019: Gibt’s nur noch Windkraft?

Donnerstag, 05. Dezember 2019

 

WIRTSCHAFTSTIPP

 

Gerd Junker

 

Geschäftsführer Grünes Geld

 

 

 

 

 

 

Haben Sie vergangenen Sonntag die Talkshow mit Anne Will verfolgt? Diskutiert wurden die Energiewende und die klimaneutrale Gesellschaft. Zur Erinnerung: klimaneutral will Deutschland bis 2050 sein.

Innerhalb weniger Minuten wurde die Gesprächsrunde beherrscht durch das Thema Windkraft und das Für- und Wider des Baus neuer Windturbinen.Völlig unter den Tisch fielen dabei leider die anderen regenerativen Energien. Zum Beispiel die vor zehn Jahren breit gestartete Gewinnung von Strom aus Sonnenenergie. Dabei wird Sonnenenergie völlig geräuschlos gewonnen. Die Anlagen greifen clever verbaut nicht in die Landschaft ein und die jährliche Strommenge ist erstaunlich konstant.

Entsprechend freuen sich Geldgeber über sichere Renditen – zum Beispiel mit dem gerade frisch erschienen SunAsset 9. Hier investieren Sie in deutsche Solaranlagen die seit Jahren perfekt funktionieren. Dafür erhalten Sie 4,5 Prozent Festzins über elf Jahre. Bereits die acht Vorgängerprojekte des Anbieters waren erfolgreich.

Interessiert? Fordern Sie unverbindlich Informationsmaterial bei uns an oder lassen Sie sich von uns dazu beraten. 

 

 

 

 

 

 

Erschienen im Wirtschaftsteil der größten Tageszeitung am bayerischen Untermain, Main-Echo, Gesamtausgabe, 25. November 2019

 

Portraitfoto Gerd Junker Gerd Junker ist Co-Gründer und Geschäftsführer der Grünes Geld GmbH. Gerd Junker: „Wir leben was wir tun! Und das ist ganz einfach, denn der doppelte Nutzen von grünen Geldanlagen ist überzeugend – die Welt verbessern und Rendite erhalten.“ Mehr zu ihm und Grünes Geld auf auf Xing, Facebook oder Twitter.