Autor: alexb 19. Mai 2011

9,3 Milliarden Menschen bis 2050 auf der Erde

Atlas, der die Last der Erde auf seinen Schultern trägtMomentan hat die Weltbevölkerung eine Anzah von knappen sieben Milliarden Menschen. Der sieben milliardste Mensch soll laut Berechnungen am 31. Oktober 2011 geboren werden. Bis 2050 soll die Bevölkerungsanzahl auf 9,3 Milliarden Menschen anwachsen. Das sind etwa 200 Millionen Menschen mehr als 2009 von den Vereinten Nationen geschätzt wurden. Bis 2100 sollen rund 10,1 Milliarden Menschen die Erde bevölkern.

 

Das Bevölkerungswachstum spielt sich so gut wie nur in den Entwicklungsländern ab. Allein auf dem schwarzen Kontinent wird sich die Bevölkerung von 1,02 auf etwa 3,6 Milliarden Menschen bis 2100 verdreifachen. In Europa allerdings wird es zu einer Abnahme der Bevölkerung kommen. Aktuell leben dort 738 Millionen Menschen, bis zum Jahre 2100 werden es nur noch schätzungsweise 674 Millionen Menschen sein.

 

In den am wenigsten entwickelten Ländern der Welt nimmt die Bevölkerung am deutlich schnellsten zu. Das ist ein extremes Problem bei der Bekämpfung der Armut.  In solchen Ländern bekommt eine Frau im Durchschnitt 4,4 Kinder. Es wird angenommen (oder eher gesagt: gehofft), dass bis 2100 nur noch 2,1 Kinder pro Frau gebährt werden. In den etwas fortgeschritteneren Entwicklungsländern liegt die Fertilitätsrate bei 2,7 und soll in 90 Jahren nur noch 2,0 betragen.

 

 


 

Unser Tipp für eine sozial verantwortliche Geldanlage: Soziale Verantwortung Einmalsparen Ethik

 


Anlage Soziale Verantwortung Einmalsparen Ethik
Laufzeit täglich kündbar
Mindestanlagesumme 500 Euro
Wertentwicklung 2009: 2,24%2010: 6,06%
Besonderheit – Sehr stabile Wertentwicklung 

– Täglich kündbar

– Sie bringen Menschlichkeit in die Welt

– Ethik-Kriterien werden berücksichtigt

 

 


 

 

Das extreme Wachstum der Weltbevölkerung sorgt nicht bloß für mehr Armut, es hat ebenso auch Umweltprobleme zur Folge und der Weltmarktpreis für Nahrungsmittel wird aufgrund dessen aller Wahrscheinlichkeit nach auch steigen.

 

Die Weltbevölkerung ist jedoch nicht bloß am wachsen, sondern auch am altern. Laut neuesten Erkenntnissen der Vereinten Nationen wird das Medienalter (= das Alter, das die Bevölkerung in eine jüngere und eine ältere Hälfte teilt) von momentan 29 bis zum Jahre 2100 auf 42 steigen.

Facebook Like

Kommentar hinzufügen

You must be logged in to post a comment.