Autor: gruenes_gewissen 5. Juli 2012

Aktienfonds für nachhaltige Projekte immer beliebter

Wer sein Geld sicher anlegen will, findet dazu in Deutschland einen geradezu unerschöpflich großen Markt mit den unterschiedlichsten Möglichkeiten. Aktien sind eine stets beliebte Maßnahme, die gerade als Einstieg in die Welt der Anleger als praktisch angesehen wird. Doch auch hier hat man die Qual der Wahl und gerade neue Teilnehmer am Markt haben es schwer, einen Überblick zu finden. Wem der Umweltaspekt wichtig ist, dem empfiehlt man am besten eine so genannte nachhaltige Geldanlage. Das bedeutet, dass man sein Geld in Aktienfonds steckt, die hinter Unternehmen stehen, die sich beispielsweise um erneuerbare Energien kümmern.

Da diese Branche im Zuge der Energiewende sowieso gerade boomt, lassen sich hier gute Deals ausmachen, die einem eine vielversprechende Rendite zahlen können. So werden unter anderem Firmen, die sich um den Bau von Solarparks oder Windkraftanlagen kümmern, unterstützt und man kann ein beruhigendes Gefühl dabei haben, sein Geld für einen guten Zweck investiert zu haben. Die aktuelle Lage der Energiewende hebt die Wichtigkeit der erneuerbaren Energien noch hervor, so dass jede Art der Unterstützung wichtig sein kann. Nicht nur Privatinvestoren haben den Markt der „grünen Anlagen“ für sich entdeckt, auch immer mehr Großinvestoren haben sich verschiedenen Projekten verschrieben. Besonders beliebt sind derzeit Firmen, die besonders innovative Projekte vertreten, wie beispielsweise den Bau von so genannten Offshore Windparks, also Windkraftanlagen, die weit vor der Küste auf dem offenen Meer gebaut werden. Gerade die Energiewende in Deutschland zwingt viele Unternehmen dazu, sich mit diesem Thema auseinander zu setzen.

Wem es allerdings dennoch schwer fällt, die richtige Art der Geldanlage zu finden, der kann, bevor er sich auf eine Beratung bei der Bank einlässt, im Internet auf verschiedenen Seiten mehr Informationen darüber bekommen, welche Art von Aktien sich beispielsweise für ihn persönlich lohnen könnten. Dass die geeignete Anlage nicht immer leicht zu finden ist, weiß auch Jürg Zeltner CEO beim UBS Wealth Management zu berichten: „Nie war die Komplexität der internationalen Finanzmärkte höher als heute, und sie nimmt ständig zu. Diese Entwicklung bietet Anlegern und Investoren zahlreiche Chancen. Andererseits braucht man Erfahrung, Wissen und die Ressourcen, um schnell und zielsicher die richtigen Entscheidungen treffen zu können, wenn man das Anlagerisiko minimieren will.“

Facebook Like

Kommentar hinzufügen

You must be logged in to post a comment.