Autor: Jasmin Messina 20. Mai 2014

Erneuerbare Energie Fonds: unsere Top 3

Erneuerbare Energie Fonds stehen nach wie vor bei Anlegern hoch im Kurs. Obwohl die Bundesregierung auch auf Druck der Wirtschaft versucht, den weiteren Ausbau der Erneuerbaren abzubremsen, erleben wir einen stetigen Zuwachs. Gemäß des Bundesverbandes der Deutschen Energie-und Wasserwirtschaft BDEW ist der Anteil der Erneuerbaren Energien im Jahr 2013 auf 23,4 Prozent gestiegen. Und die Prognose für 2014 sieht einen Durchbruch der 25 Prozent-Marke vorraus. Wir möchten Ihnen heute aus diesem Bereich unsere 3 Top Projekte vorstellen:

 

Leonidas XIV Kurzläufer

 

Leonidas bietet mit dem Projekt Leonidas XIV  einen Windkraft-Kurzläufer mit nur 3 Jahren Laufzeit in Frankreich an. Obwohl Frankreich seine Einspeisevergütung für Strom aus erneuerbaren Energien neu ordnen muss, da das aktuelle Einspeisegesetz nicht den Europarichtlinien entspricht, gelten für den Leonidas XIV noch die alten Zusagen, da es in Frankreich nicht erheblich ist, wann die Anlage ans Netz geht, sondern wann die Zusage erteilt ist. Somit gilt im ersten Jahr die Einspeisevergütung in Höhe von 8,471 Cent/kWh zuzüglich einer jährlichen Inflationsanpassung in den folgenden Jahren. Der zu errichtende Windpark Picard liegt im Norden Frankreichs, ca. 35 km vom offenen Meer entfernt und profitiert von optimalen Windbedingungen. Interessenten können sich eine Beteiligung an dem Projekt noch bis zum 30.06.2014 sichern. Detaillierte Informationen und Eckdaten zum Projekt finden sie auf unserer Internetseite:

 

button leonidas xiv

 

 

 

Erneuerbare Energie Fonds setzen auf Sonne, Wind und Wasser als Stromproduzenten - eine saubere Alternative zur Atomkraft und zu fossilen Brennstoffen.

Sonne, Wind und Wasser stehen als saubere Energieproduzenten zur Verfügung (Bildquelle v. l. n. r.: Rainer Sturm, sct-24.com, Sommaruga Fabio / alle pixelio.de)

 

 

 

 

 

Solar Deutschlandportfolio V

 

Auf dem ehemaligen Militärflughafen Templin / Groß Dölln in Brandenburg entstand eine der größten Photovoltaik-Anlagen Deutschlands mit insgesamt 8 Kraftwerken, welche bereits im dritten Quartal 2012 in Betrieb genommen wurden.  Insgesamt verfügen die Anlagen über eine maximale Nennleistung von 128,4 MWp. Da die Anlage auf einem ehemaligen Militärflughafen errichtet wurde, mussten auch keine intakten Wald- oder Wiesenflächen gerodet werden. Die Einspeisevergütung in Höhe von 15,95 Ct/KWh ist zuzüglich dem Jahr der Inbetriebnahme gemäß EEG auf 20 Jahre festgeschrieben. Detaillierte Informationen zum Projekt Solar Deutschlandportfolio V finden Sie auf unserer Homepage:

 

 

Solar Deutschlandportfolio V

 

 

 

Kraftwerkspark II

 

Der Anbieter Green City Energy, welcher aus einer Umweltschutzorganisation hervorgegangen ist, bietet mit dem Kraftwerkspark II einen Erneuerbare Energie Fonds mit Wind-, Wasser- und Solarkraftwerken in Deutschland und ausgewählten Ländern Europas an. Besonders attraktiv wird dieses Angebot durch die Mischung der unterschiedlichen Erneuerbaren Energien Formen. Als erste Projekte stehen bereits ein Wasserkraftwerk in den Dolomiten und ein Windpark in Deutschland fest. Interessenten haben die Wahl zwischen zwei Tranchen: Tranche A mit einer Laufzeit bis 2023 und einem jährlichen Festzins in Höhe von 4,75 % und Tranche B mit einer Laufzeit bis 2033 und 5,75 % Festzins. Die Streuung über verschiedene Technologien und Länder gibt diesem Angebot zusätzliche Sicherheit. Detaillierte Informationen zum Kraftwerkspark II von Green City Energy erhalten Sie über unsere Homepage:

 

Kraftwerkspark II

 

 

Deutschland ist der Vorreiter in der Energiewende, und das ist hauptsächlich privaten Investoren zu verdanken. Die Abkehr von fossilen Brennstoffen und von der Atomkraft ist ohne Alternative, wenn wir den Klimawandel aufhalten und an die Sicherheit zukünftiger Generationen denken wollen. Mit einer Investition in Erneuerbare Energie Fonds können Sie ihren Teil dazu beitragen. Handeln Sie – jetzt!

 

 

 

 

Verfasser des BeitragesJasmin Hamann unterstützt die Grünes Geld GmbH als Berater-Assistentin. Jasmin Hamann:”Ich freue mich, dass ich – neben meinem persönlichen Engagement (z. B. bei Greenpeace) – beruflich meinen Teil dazu beitragen kann, dass Nachhaltigkeit auch in der Finanzbranche kein Fremdwort mehr ist. Die Macht des eingesetzten Kapitals kann die Welt zum positiven verändern.”
Facebook Like

Kommentar hinzufügen

You must be logged in to post a comment.