Autor: Gerd Junker 9. November 2016

Filmtipp: „Before the Flood“

Quellen: "obs/National Geographic Channel/RatPac Documentary Films"

Quelle: „obs/National Geographic Channel/RatPac Documentary Films“

Wem der Schauspieler Leonardo DiCaprio bislang nur aus dem Kinohit „Titanic“ ein Begriff war, erlebt im Dokumentarfilm „Before the Flood“ eine ganz andere Seite des Hollywoodstars.

 

DiCaprio, seit zwei Jahren UN-Friedensbotschafter, sieht im fortschreitenden Klimawandel die größte Bedrohung der Menschheit und begibt sich auf eine Reise rund um die Welt. Gezeigt werden die vielfältigen Auswirkungen der globalen Klimakrise auf die Umwelt und die Menschen vor Ort.

 

Zu Wort kommen Ureinwohner, die um ihr Überleben kämpfen, Umweltaktivisten aus unterschiedlichen Staaten und Wissenschaftler. Darüber hinaus spricht Leonardo DiCaprio mit UN-Generalsekretär Ban Ki-moon, US-Präsident Barack Obama und mit Papst Franziskus über mögliche Lösungen, den Planeten vor der fortschreitenden Erderwärmung zu bewahren. Dabei wird auch die Bedeutung Erneuerbarer Energien für den globalen Klimaschutz betont.

 

Mit seinen eindringlichen Bildern und einer klaren Botschaft ist „Before the Flood“ eine legitime Fortsetzung des Al Gore-Films „Eine unbequeme Wahrheit“.

 

Um den Film möglichst vielen Menschen weltweit zugänglich zu machen, wird „Before the Flood“ in 171 Ländern und in 45 Sprachen kostenfrei über National Geographic Channel und soziale Medien ausgestrahlt.

 

 

 

Portraitfoto Gerd Junker Gerd Junker ist Co-Gründer und Geschäftsführer der Grünes Geld GmbH. Gerd Junker: „Wir leben was wir tun! Und das ist ganz einfach, denn der doppelte Nutzen von grünen Geldanlagen ist überzeugend – die Welt verbessern und Rendite erhalten.“ Mehr zu ihm und Grünes Geld auf auf Xing, Facebook oder Twitter.

 

 

 

 

Facebook Like

Comments are closed.