Archiv für die Kategorie ‘Geldanlage’

10 mal Wissenswertes zum Thema Blockheizkraftwerk

Freitag, 08. Juni 2018
Zusammenfassung: Die Energiewende in Schwung bringen! Das lässt sich auf die unterschiedlichste Art und Weise bewerkstelligen. Energiegewinnung aus Sonne, Wind und Wasser – klar. Aber auch ein Blockheizkraftwerk bietet viele Vorteile. 10 mal Interessantes rund um den Zungenbrecher im Energiesektor.

 

Ein Blog-Thema wert: Blockheizkraftwerke.

 

 

Blockheizkraftwerk! – Wer beim beliebten Scrabble-Spiel mit diesem Wortungetüm aufwarten kann – immerhin 18 Buchstaben – kann sich nicht nur über satte 42 Punkte freuen sondern auch mit großer Wahrscheinlichkeit siegesgewiss zurücklehnen.

 

Wer im Leben außerhalb des Spielfeldes auf diese interessante Art der Energieerzeugung setzt, steht ebenfalls ganz klar auf der Gewinnerseite. Entweder als Nutzer der modernen Wärme- und Stromerzeugung. Oder als Anleger – beispielsweise in das Projekt Blockheizkraftwerke Deutschland 4. Oder – besonders clever – als Nutzer und Anleger. Um die Entscheidung für ein Blockheizkraftwerk – ganz gleich ob als Energie- oder Geldquelle – etwas zu erleichtern, haben wir Interessantes und Wissenswertes über das kleine Kraftwerkwunder zusammengetragen.

 

 

 

(mehr …)

Vermögensverwaltungsstrategie – Zeichen der Zeit erkennen

Freitag, 01. Juni 2018
Zusammenfassung: Sein Vermögen zu erhalten, zu mehren und gleichzeitig auch noch einen Beitrag zur nachhaltigeren Entwicklung zu leisten – kein Kinderspiel, aber auch kein Hexenwerk. Mit der Grünes Geld Vermögensverwaltung sind ethische und ökologische Investments bequem und intelligent möglich.

 

 

Vermögen erhalten – Vermögen verwalten

 

Die reichste Ente der Welt – Dagobert Duck – ist mehr als vermögend. Doch obwohl der berühmte Entenhausener stets auf der Suche ist, Schätze aufzuspüren und noch mehr Geld zu verdienen, lässt er eine mögliche Einnahmequelle vollkommen ungenutzt – nämlich sein eigenes Vermögen. Seine geliebten Talerchen diesen ihm als Geldbad, von Vermögensverwaltung ist jedoch keine Spur zu entdecken. Lieber sitzt Dagobert auf seinem Geld.

 

Bei einem so störrischen Kunden hat eine gute Vermögensberatung keinen Platz im Comic-Kosmos. Anders sieht es in der realen Welt aus. Denn sein Geld einfach nur liegen zu lassen, das kommt kaum noch jemandem in den Sinn. Sehr viel attraktiver ist es, sein Vermögen sinnvoll anzulegen um gute Erträge zu erzielen. Sein Vermögen im Geldspeicher  à la Entenhausen aufzubewahren, hat nur einen gegenteiligen Effekt – der Wert des Vermögens verringert sich durch die fortschreitende Inflation.

 

Um eine sonnvolle Vermögensverwaltung in Anspruch zu nehmen sind keine Fantastilliarden erforderlich. Schon bei Summen ab 50.000 Euro bietet es sich an, eine professionelle Vermögensverwaltung – wie beispielsweise Grünes Geld Vermögensmanagement – zu Rate zu ziehen.

 

In unserem Blog vom 11. Mai 2018 haben wir unter dem Titel „Vermögen nachhaltig verwalten“ über die Vorteile der nachhaltigen Vermögensverwaltung informiert. Heute gewähren wir Ihnen einen kleinen beispielhaften Blick hinter die Kulissen. Dabei geht es um die Fragen, was ein Unternehmen nachhaltig macht, damit wir es als Anlagemöglichkeit in Betracht ziehen. Darüber hinaus gibt es einen interessanten Überblick über Bewertungsmaßstäbe aus der Welt der Finanzen sowie über die Nachhaltigkeitsziele der Vereinten Nationen und wie ausgewählte Unternehmen zur Zielerreichung beitragen.

 

 

 

(mehr …)

Grünes Geld Jahresgespräch: Jetzt Termin sichern

Montag, 28. Mai 2018

 

Wir von Grünes Geld glauben, dass man mit seinem Geld viel Gutes tun kann. Für den Menschen, für die Natur, und für den eigenen Geldbeutel. Immer mehr Menschen legen Ihr Geld deshalb nach ethisch-ökologischen Kriterien an, immer mehr Menschen werden zu Mandanten und Kunden von Grünes Geld Aschaffenburg. Ihr Plus: Jeder Mandant von Grünes Geld Aschaffenburg hat Anspruch auf ein Jahresgespräch.

 

Was ist das Grünes Geld Jahresgespräch?

 

So wie das Auto regelmäßig zur Inspektion muss, so empfiehlt es sich auch, regelmäßig die eigenen Finanzen auf den Prüfstand zu stellen. Selbstverständlich sollte jedes Schreiben der Gesellschaft, bei der das Geld angelegt wurde, genau gelesen und verstanden werden. Das ist das Tagesgeschäft. Doch darüber hinaus muss auch die langfristige Abstimmung regelmäßig erfolgen. Dazu dient das Grünes Geld Jahresgespräch.

 

 

 

Was sind die Inhalte des Grünes Geld Jahresgespräches?

 

 

 

Die Inhalte des Jahresgesprächs variieren, abhängig von der Situation von Ihnen als Mandanten, den gewählten Anlageformen und aktuellen Themen (z.B. rechtliche Änderungen). Die folgenden Punkte sind deshalb als Richtschnur zu verstehen:

 

a.) Allgemeine Fragen: Hat sich an der familiären oder beruflichen Situation etwas geändert, hat sich die Einkommenssituation oder die steuerliche Situation maßgeblich verändert?

 

b.) Überprüfung bestehender Kapitalanlagen / Information über den Verlauf: Welche Anlagen wurden bei Grünes Geld getätigt, wie haben diese sich entwickelt; welche Neuigkeiten gibt es zu berichten? Entsprechen die Kapitalanlagen noch dem aktuellen Bedarf, oder sollte eine Umschichtung durchgeführt werden? Gibt es aus ethisch-ökologischer Sicht Dinge, über die gesprochen werden sollte?

 

c.) Schriftverkehr Mandant – Gesellschaften: Sind bei den von der Anlagegesellschaft oder der Depotbank gesendeten Briefen oder eMails Fragen aufgekommen? Können wir von Grünes Geld helfen, unklare Punkte zwischen Mandant und Gesellschaft zu klären?

 

 

 

Wer kann ein Grünes Geld Jahresgespräch erhalten?

 

 

 

Jeder Mandant von Grünes Geld kann sein Grünes Geld Jahresgespräch einmal pro Jahr anfragen. Zusätzliche Kosten fallen dafür für ihn keine an. Das Gespräch selbst wird je nach Wunsch des Mandanten entweder online (mit Hilfe einer Bildschirmübertragung und des Telefons), nur per Telefon oder persönlich im Büro Aschaffenburg geführt.

 

 

 

Interesse an unseren Themen? Holen Sie sich die Grünes Geld News und erhalten Sie Insider-Tipps und Frühzeichnerboni.

Portraitfoto Gerd Junker Gerd Junker ist Co-Gründer und Geschäftsführer der Grünes Geld GmbH. Gerd Junker: „Wir leben was wir tun! Und das ist ganz einfach, denn der doppelte Nutzen von grünen Geldanlagen ist überzeugend – die Welt verbessern und Rendite erhalten.“ Mehr zu ihm und Grünes Geld auf auf Xing, Facebook oder Twitter.

Blockheizkraftwerke Deutschland 4: Erste Projekte gesichert

Montag, 28. Mai 2018

Eines der beliebtesten Projekte der letzten Jahre, der Luana Capital Blockheizkrafwerke Deutschland 4, kann bereits jetzt die ersten Investitionen bekannt geben.

 

 

Geschäftsführung von Luana Capital (v.l.: Tammo Krüger, Marc Banasiak, Marcus Florek, Marcel Lolk)

Erst Ende März 2018 startete Luana Capital mit dem öffentlichen Einsammeln der Anlegergelder für das neueste Blockheizkraftwerke-Projekt des Hauses und bereits nach wenigen Wochen ist die erste Million an Anlegergeldern gesichert. Sicher auch eine Bestätigung für die gute Arbeit von Luana bei den 3 Vorgängerprojekten im Bereich der Blockheizkraftwerke in Deutschland.

 

 

Jetzt gab Luana bekannt, dass bereits die ersten beiden Investitionen getätigt werden konnten.

 

 

 

Erste Investitionen des Blockheizkraftwerke Deutschland 4

 

Dabei geht es zum einen um einen Neubau in Hamburg, bei dem die Fertigstellung bis Ende 2018 geplant ist und bei dem ein Blockheizkraftwerk im Keller installiert werden soll.

 

Bei dem zweiten Projekt handelt es sich um Studentenwohnheim in Frankfurt/ Main, bei dem das kernsanierte Gebäude aus einer Heizzentrale mit einem im Keller installierten BHKW versorgt werden soll. So werden zukünftig 323 Wohneinheiten mit Energie versorgt. Die Fertigstellung ist bis Ende 2019 geplant.

 

Grundsätzliche Daten der Beteiligung Blockheizkraftwerke Deutschland 4

 

Beim oben genannten Projekt werden Anleger Teil einer Gemeinschaft, die an 15 bis 20 Standorten in Deutschland Blockheizkraftwerke installiert und für ca. 6 Jahre betreibt. Anschließend erfolgt der Verkauf. Die Anleger erhalten Ausschüttungen aus dem Energieverkauf (jährlich) sowie aus dem Verkauf der Anlagen (am Ende des Projektes).

 

 

 

— Sachwerte am Standort Deutschland

— Wichtige Brückentechnologie für saubere Energie

— Gesamtauszahlung 151 Prozent (Prognose)

— ab 10.000 Euro ohne Agio zeichenbar

 

 

 

 

  

Gerd Junker ist Co-Gründer und Geschäftsführer der Grünes Geld GmbH. Gerd Junker: „Wir leben was wir tun! Und das ist ganz einfach, denn der doppelte Nutzen von grünen Geldanlagen ist überzeugend – die Welt verbessern und Rendite erhalten.“ Mehr zu ihm und Grünes Geld auf auf Xing, Facebook oder Twitter.

 

 

Vermögen nachhaltig verwalten!

Freitag, 11. Mai 2018
Zusammenfassung: Eine Auszahlung, ein Erbe, ein Verkauf - mit 50.000 Euro ist niemand automatisch reich. Dennoch lohnt es sich, hier eine Vermögensverwaltung in Anspruch zu nehmen. Denn so wird das Vermögen nicht nur bewahrt sondern auch vermehrt. Gut für Umwelt und Erträge: Nachhaltige Geldanlagen wählen.

 

 

„Wenn ich einmal reich wär“ – singt Milchmann Tevje im Erfolgsmusical Anatevka („Fiddler on the roof“) und wünscht sich nur ein kleine Summe, die ihn von den alltäglichen finanziellen Sorgen befreit.

 

Schatzkisten – keine nachhaltige Vermögensverwaltung.

 

Der Unterschied zwischen reich und vermögend

Von einem solchen „kleinen Plus“ träumen viele. Aber Reichtum ist im sozialen Leben relativ. In der Welt der Finanzen dagegen unterscheiden klare Zahlen zwischen den Superreichen, Vermögenden und Wohlhabenden. – Diese Kundengruppen werden akribisch eingeteilt und mit speziellen Angeboten umworben.

 

De facto ist die Geldmenge, die einen Menschen reich macht nicht exakt definiert. Armut dagegen wird im allgemeinen mit der Faustregel definiert, weniger als durchschnittlich einen Dollar pro Tag zum Leben zur Verfügung zu haben. Dass diese Definition nur eine sehr grobe Richtung angibt, zeigt sich schon durch einen Blick auf die extrem unterschiedlichen Lebenshaltungskosten rund um den Globus.

 

Für Reichtum haben sich mittlerweile grobe Grenzwerte etabliert: Ab einer Million Dollar gehört man dazu. Vorausgesetzt, das Geld ist als liquides Vermögen vorhanden und steckt nicht in Immobilien oder Unternehmensbeteiligungen. Schätzungen der Unternehmensberatung Boston Consulting Group nach, nehmen immerhin rund 386.000 Menschen in Deutschland diese Hürde. – Und sind damit eine interessante Zielgruppe für Vermögensverwalter. Viele Private Banking Beziehungen fangen erst ab dieser Anlagesumme an. Schließlich ist das Geschäft aufwändig – und sehr lukrativ.

 

 

(mehr …)

KakaoDirektinvest 6 – Geld wächst doch auf Bäumen

Freitag, 04. Mai 2018
Zusammenfassung: ForestFinance bietet seit mehr als zwanzig Jahren nachhaltige Geldanlagen aus dem Bereich der ökologischen und fairen Forst- und Landwirtschaft an. Mit dem neuesten Produkt – KakaoDirektinvest 6 – kommen auch Anleger zum Zug, die kürzere Laufzeiten bevorzugen.

 

Lesen Sie am 25. Mai 2018 alles über Güteklassen und Qualitäten von Schokolade: „KakaoDirektinvest 6 – Edel statt bitter“

 

 

Geld wächst doch an Bäumen,

 

 

Kakao ist eine süße Sache. Für viele Arbeiter auf den Plantagen ist Kakao jedoch eine bittere Sache: Spätestens seit dem aufsehen erregenden Dokumentarfilm „Schmutzige Schokolade“ ist breiten Kreisen bekannt, dass Kakao nicht nur eine Schokoladenseite hat. Bei geringem Verdienst wird schwere Arbeit verrichtet – oft schon von Kindesbeinen an. Gleichzeitig wird nicht selten durch Monokulturen und wenig weitblickenden forstwirtschaftlichen Plänen auch ein Raubbau an der Natur betrieben.

 

Dass es auch anders geht, beweist das Emissionshaus ForestFinance schon seit vielen Jahren. Wenn es um den Anbau von Kakao geht, stehen für die „Waldmacher“ von ForestFinance Fairness und Ökologie an erster Stelle.

 

 

(mehr …)

Interview: 4 Fragen an Bernhard Engl von ForestFinance

Freitag, 27. April 2018
Zusammenfassung: ForestFinance im Interview mit Grünes Geld. Der Unterschied Wald- und Holzinvestment wird geklärt, über Risiken gesprochen und die aktuellen Projekte von ForestFinance werden vorgestellt.

 

Bernhard Engl, ForestFinance

1.) Herr Engl, ForestFinance bietet Waldinvestments an. Um was handelt es sich dabei und was unterscheidet Wald von anderen Geldanlagen?

 

 

Zunächst einmal unterscheiden wir sehr stark zwischen Holz- und Waldinvestments. Das hat damit zu tun, dass Holzinvestments in der Regel wenig nachhaltig sind. Sie finanzieren die Pflanzung von Monokulturen und am Ende der Laufzeit gibt es einen vollständigen Kahlschlag. Da bleibt am Ende nichts Natürliches.

 

 

Bei einem Walddirektinvestment von ForestFinance investieren Sie in die ökologische Bewirtschaftung von Wald. Sie investieren hier nicht in einen Fonds oder in ein Unternehmen, sondern schließen einen Pachtvertrag über eine Waldgrundstück ab und beauftragen ForestFinance mit der Forstdienstleistung. Die Erträge aus dem Wald werden direkt an den Kunden ausbezahlt.  Und das Besondere: Die Ernte ist keine Rodung, sondern der gezielte Einschlag von Wertbäumen, bei dem das Ökosystem Wald erhalten bleibt.

 

(mehr …)

Altersvorsorge & Co. – Tipps für Berufseinsteiger

Freitag, 20. April 2018
Zusammenfassung: Der erste richtige Job – jetzt gilt es, sich im Berufsleben zu beweisen. Auch wenn die Freizeit knapp wird – etwas Zeit für die Planung und Auswahl wichtiger Versicherungs- und Vorsorgeverträge muss sein.

 

 

Nach Schule oder Studium – der Start in den Beruf.

 

 

Die Temperaturen steigen und die ersten warmen Tage und Abende locken zu Aktivitäten im Freien. Ein Vorgeschmack auf den Sommer. Viele Schülerinnen und Schüler freuen sich jetzt schon auf die großen Ferien. Für viele von ihnen werden es die letzten dieser Art sein. Für Sie beginnt dann ein neuer Lebensabschnitt.

 

Auch viele Studierenden werden nach ihrem erfolgreichen Bachelor- oder Masterabschluss in diesem Sommer ihren ersten richtigen Job antreten. Egal ob nach der Schule oder dem Studium – unzählige junge Menschen müssen sich nicht nur in einem völlig anderen Umfeld neu orientieren, sondern auch unzählige kleinere und größere Formalitäten erledigen.

 

Versicherungen und Vorsorgeverträge sind zwar für die meisten nicht die spannendste Lektüre – sind aber unvermeidlich für den Start ins neue und selbstständige Leben.

 

 

(mehr …)

Neues Angebot von ForestFinance: KakaoDirektinvest 6

Mittwoch, 18. April 2018

Viele Anleger finden Waldinvestments grundsätzlich gut. Der natürliche Werkstoff Holz sorgt überall wo er eingesetzt wird für eine natürliche, wohnliche Atmosphäre. Er wächst nach und er entzieht als einzige Möglichkeit derzeit der Atmosphäre das schädliche Treibhausgas CO2.

 

ABER…vielen Anlegern ist die typische Anlagedauer für ein Holzinvestment von oftmals 25 bis 35 Jahren einfach zu lang. Wer kann solche Zeiträume noch überblicken, in einer Welt, die sich immer schneller zu drehen scheint.

 

(mehr …)

Gute Geldanlagen für Kinder

Freitag, 13. April 2018
Zusammenfassung: Wer Kinder hat, möchte das Beste für den Nachwuchs. Viele Dinge lassen sich nicht beeinflussen. Ob sich eine Geldanlage lohnt, lässt sich jedoch durchaus im Vorfeld abschätzen. Klassische „Kinderprodukte“ haben dabei mehr oder weniger ausgedient. Auch für Kinder bieten sich Fondssparpläne an.

 

Vorsorgen für den Nachwuchs!

 

Was wünschen sich Eltern für ihre Kinder? – Wer jungen Eltern diese Frage stellt, erhält viele Antworten. Da wäre zuerst einmal Gesundheit und soziale Sicherheit. Eine schöne und unbeschwerte Kindheit. Eine gute Ausbildung, später ein Beruf, der den Fähigkeiten entspricht und für ein angemessenes Auskommen sorgt – und natürlich auch gute Freunde, eine liebevolle Beziehung und vielleicht auch eigene Kinder. – Die Wünsche sind zahlreich.

 

Die Wünsche, die Eltern ihren Kindern jedoch wirklich erfüllen können, sind dagegen limitiert. Zum einen entziehen sie sich schlichtergreifend dem elterlichen Einfluss. Zum anderen spielen viele gesellschaftliche Faktoren eine große Rolle. Krankheiten, Wegfall eines oder beider Elternteile, Schwierigkeiten in der Schule, Umwälzungen in der Berufswelt – der Einfluss, den Eltern auf die Entwicklung ihrer Kinder nehmen können und die Bahnen, in die sie das künftige Leben lenken, sind nicht so groß, wie es Vater und Mutter gerne hätten.

 

Daher ist es durchaus sinnvoll, die eigenen Grenzen zu akzeptieren und sich auf die spezifischen elterlichen Kompetenzen zu konzentrieren: Liebe und Fürsorge.

 

 

(mehr …)