Archiv für die Kategorie ‘Nachhaltige Geldanlage’

Monatlich 100 Euro sparen! – Wie geht das am besten?

Montag, 29. Oktober 2018
Zusammenfassung: Welche Wege gibt es, um mit 100 Euro  monatlich etwas Sinnvolles und Rentables für die Altersvorsorge oder zum allgemeinen Ansparen zu tun? Direkte Fondsanlagen und fondsgebundene Renten bieten die besten Chancen.

 

 

 

Private Altersvorsorge und Sparen für die Zukunft – diese Themen bewegen viele Menschen. Besonders wichtig sind diese Themen in den Lebensjahren zwischen 40 und 60. Denn in dieser Zeit besteht noch die Chance, Lücken zu schließen und so die Weichen für einen angenehmen Lebensabend zu stellen.  Denn wer im Alter nicht  auf den gewohnten Standard verzichten möchte, muss  die Lücke zwischen gesetzlicher Rente und dem tatsächlichen Bedarf  rechtzeitig schließen.

 

Wer regelmäßig einen festen Betrag sparen möchte, steht heute vor der Herausforderung, die richtige Anlagemöglichkeit unter vielen zu finden. Das ehemals beliebte und einfach zu führende Sparbuch hat längst ausgedient. Um eine gute Vorsorge für das Alter zu betreiben, müssen neue Wege der Geldanlage beschritten werden.

 

 

 

(mehr …)

Beteiligung an Windkraft-Projekten – 11 Tipps für eine nachhaltige Investition

Montag, 29. Oktober 2018
Zusammenfassung: Beteiligungen an Windkraft-Projekten sind ökologisch sinnvoll, bringen die Energiewende voran und versprechen gute Erträge. 11 Tipps, auf die Anleger unbedingt achten sollten.

 

 

Windkraft-Beteiligungen stellen das perfekte Investment in Erneuerbare Energien dar. Denn mit mehr als 27.270 installierte Anlagen hat Windenergie das Experimentierfeld längst verlassen. Die ausgereifte Windkrafttechnologie verspricht außerdem Anlegern beste Chancen auf attraktive Erträge.

 

Vorreiter in Sachen Windenergie sind allerdings nicht die windreichen Küstenländer Europas, sondern  China und die USA sind am besten aufgestellt. Beide Staaten haben einen hohen Energiebedarf und ausreichend Flächen für große Windparks. Dennoch ist Windenergie auch in Deutschland stark gefragt.Im Konzept der Bundesregierung zur Energiewende spielt Windkraft eine zentrale Rolle. Denn mit Windenergie lassen sich die benötigten Mengen an klimafreundlicher Energie bereitstellen. Bis 2035 sollen nach Plänen der Bundesregierung 55 bis 60 Prozent unseres Stromverbrauchs aus  regenerativen Quellen kommen.

 

Eine Entwicklung, die sich auch viele Anleger zu Nutze machen und ihr Geld in Windkraft anlegen möchten – ökologisch, sicher und rentabel. Doch wie bei jeder Geldanlage, ergeben sich auch bei Windkraftbeteiligungen vielfältige Fragen, mit denen Anleger nicht alleine bleiben sollten. Grünes Geld, ein erfahrener Experte für Investements in Erneuerbare Energien hat daher die elf wichtigsten Fragen zum Thema Windkraft zusammengestellt.

 

 

(mehr …)

Weltklimarat mit alarmierender Studie: 2 Grad sind untragbar

Donnerstag, 11. Oktober 2018

Zusammenfassung: Bereits 1988 wurde der Weltklimarat (IPCC)  als wissenschaftliches Gremium und zwischenstaatliche Austauschplattform gegründet. Am 8. Oktober 2018 stellt er seinen neuesten Bericht vor. Gedacht war der Bericht als reine Formsache, denn als man 2015 das offizielle 2-Grad-Ziel gegenüber der vorindustriellen Zeit als Kompromiss definierte, hat man gleichzeitig den Auftrag erteilt zu untersuchen, ob das ursprünglich angedachte 1,5-Grad-Ziel viel Verbesserung gebracht hätte. Die Überraschung: ja, der Unterschied von 1,5 Grad auf 2,0 Grad ist gewaltig.

 

 

 

 

 

(mehr …)

Lebensversicherung optimieren: Wir zeigen Ihnen die 3 wichtigsten Schritte

Donnerstag, 04. Oktober 2018

Zusammenfassung: Bei Lebensversicherungen und Rentenversicherungen handelt es sich meist um die größten Kapitalanlagen im Leben eines Deutschen. Mehrere Hundertausend Euro kommen zum Ablauf oft zusammen. Schließlich wird meist viele Jahrzehnte eingespart und es soll die Rentenphase spürbar aufgebessert werden.

 

Doch nach dem Vertragsabschluss kümmert sich meist niemand mehr um den Vertrag. Dabei können mit einer geschickten Vorgehensweise leicht einige Tausend Euro mehr herausgeholt werden. Wir zeigen Ihnen in 3 Schritten wie Sie Ihren bestehenden Vertrag optimieren können.

 

(mehr …)

Wattner legt nach: SunAsset 8 ab sofort zeichenbar

Freitag, 28. September 2018

Das Kölner Emissionshaus Wattner als Spezialist für Photovoltaik-Projekte in Deutschland hat erst vor wenigen Tagen am 20. September 2018 erfolgreich sein letztes Angebot, den Wattner SunAsset 7, geschlossen. Mit über 12 Millionen Anlegerkapital deutlich überzeichnet und ein voller Erfolg.  Heute veröffentlichte Wattner bereits sein Nachfolgeprojekte, den Wattner SunAsset 8.

 

Wattner bleibt sich auch bei seinem mittlerweile 8 Angebot der erfolgreichen Serie treu und setzt auf Photovoltaikkraftwerke in Deutschland. Verständlich, schließlich sind die 7 Vorgängerprojekt bis dato ein voller Erfolg mit sehr regelmäßigen Ausschüttungen und sehr zufriedenen Anlegern.

 

Um was geht es konkret beim Sunasset 8?

 

Der SunAsset 8 kauft bereits seit mehreren Jahren erfolgreich laufende Photovoltaikkraftwerke in Deutschland, ist also anders ausgedrückt ein Zweitmarkt-Fonds. Der Vorteil: alle Daten und die historischen Einspeiseergebnisse sind bestens bekannt, Projektierungs- und Errichtungsrisiken gibt es keine.

 

Auch die vorgesehenen Projekte selbst sind veröffentlicht. Insgesamt 10 Solarkraftwerke mit 48 MW Leistung und rund 21 Millionen Euro Investitionsvolumen stehen in den neuen Bundesländern grundsätzlich für einen Kauf durch den SunAsset 8 bereit und sind vor-qualifiziert.

 

Sie kommen aus den Vorgängerfonds SunAsset 2 und SunAsset 3, deren Anleger nach rund 7 bis 8 Jahren Laufzeit sich nun – wie ursprünglich auch geplant – von Ihren Investitionsobjekten trennen möchten.

 

Wie ist die Gestaltung aus Sicht eines Anlegers?

 

Der Anleger gewährt dem SunAsset 8 ein sogenanntes qualifiziertes Nachrangdarlehen, leiht dem Projekt also Geld. Dieses bekommt er wie üblich zurück gezahlt (Tilgung, jeweils zum 31.12. eines Kalenderjahres) und er erhält Zinsen. Nachrangdarlehen bedeutet dabei, dass andere Kreditgeber, zum Beispiel Banken, im Insolvenzfall zuerst bedient werden würden. Um hier eine zusätzliche Sicherheit zu gewähren hat das Emissionshaus Wattner eine halbe Million Euro eingezahlt, die erst dann zurück gezahlt wird, wenn alle Anlegeransprüche befriedigt sind.

 

Der Anleger erhält also 3 Auszahlung pro Jahr (1x Tilgung, 2x Zinsen); insgesamt erzielt er über die Laufzeit von 13 Jahren Rückflüsse von 166 Prozent (die IRR Verzinsung errechnet sich zu ca. 5,2 Prozent jährlich).

 

Besonderes Schmankerl ist der Frühzeichnerbonus: Wer noch in 2018 beitritt und einzahlt, erhält einen Frühzeichnerbonuszins in Höhe von 1 Prozent der Anlagesumme.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Gerd Junker ist Co-Gründer und Geschäftsführer der Grünes Geld GmbH. Gerd Junker: „Wir leben was wir tun! Und das ist ganz einfach, denn der doppelte Nutzen von grünen Geldanlagen ist überzeugend – die Welt verbessern und Rendite erhalten.“ Mehr zu ihm und Grünes Geld auf auf Xing, Facebook oder Twitter.

RE12 mit erstem Investment: Reconcept beweist gute Vorarbeit

Donnerstag, 27. September 2018

Wenn man mit Anbietern von Erneuerbarer Energien Projekten spricht hört man unisono die Antwort, dass neue Projekt kaum noch vorhanden und finanziell kaum umsetzbar wären. Von Dutzenden Anbietern noch vor 6 bis 8 Jahren sind deshalb auch nur noch wenige übrig geblieben. Die Spreu hat sich vom Weizen getrennt.

 

RE12 EnergieZins 2011: Reconcept Windturbine

Reconcept: 20 Jahre Erfahung, jetzt erste Erfolgsmeldung für Projekt RE12 EnergieZins 2022

 

Umso schöner dass Reconcept, mit 20 Jahren Erfahrung ohne ein absoluter Experte für ökologisch sinnvolle Projekte, nun mit der ersten Erfolgsmeldung für den RE12 EnergieZins 2022 punkten kann: das erste Investment ist getätigt.

 

Wie von Anfang an bekundet ist der RE12 ein Projektierungs-Fonds, d.h. es geht nicht um den Betrieb von Erneuerbare Energien Anlagen sondern um deren Entwicklung, Projektierung und Inbetriebnahme. So auch jetzt: investiert wird in eine Windpark-Projektentwicklung in Finnland mit dem Reconcept Partner Tuulialfa, Helsinki.

 

Dort arbeitet man an einem Großprojekt bei dem insgesamt 135 Anlagen mit rund 0,55 Gigawatt Leistung möglich sind. Darunter das Leutturmprojekt Vaala mit 64 Windturbinen der modernen 4 Megawatt-Generation und damit 0,26 Gigawatt Nennleistung.

 

Der RE12 hat dafür eine wesentlich Anschubfinanzierung bereit gestellt. Dabei sind bereits Entwicklungsschritte absolviert, wie beispielsweise der 30jährige Pachtvertrag ab Inbetriebnahme der Anlagen. Für Anleger des RE06: auch eine Genehmigung der finnischen Militärs liegt vor, was im RE06 für zwischenzeitliche Hürden gesorgt hat.

 

Innerhalb der nächsten 12 Monate soll das Projekt zur Baureife weiterentwickelt werden, um das Projektentwicklungsriskio zu reduzieren und damit institutionelle Investoren den Einstieg einfacher zu machen.

 

Noch eine zweite gute Nachricht hat Reconcept in diesem Zusammenhang veröffentlicht: Das Vorgängermodell RE08 Anleihe der Zukunftsenergien überweist dern versprochenen Festzins von 5 Prozent Anfang Oktober auf die Konten der RE08 Anleger. Der RE08 hat das Anlegergeld in mehrere deutsche Wind- und PV-Kraftwerksprojekte investiert.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Gerd Junker ist Co-Gründer und Geschäftsführer der Grünes Geld GmbH. Gerd Junker: „Wir leben was wir tun! Und das ist ganz einfach, denn der doppelte Nutzen von grünen Geldanlagen ist überzeugend – die Welt verbessern und Rendite erhalten.“ Mehr zu ihm und Grünes Geld auf auf Xing, Facebook oder Twitter.

Treffen Sie uns persönlich: Messen & Märkte 2018

Montag, 24. September 2018
Zusammenfassung: Immer mehr wird mit Telefon, eMail und Briefen abgewickelt. Trotzdem ist der persönliche Kontakt wichtig. Treffen Sie uns doch persönlich auf Messen und Märkten.

 

 

(mehr …)

Wattner kündigt neuen Solarfonds an: Wattner SunAsset 8

Freitag, 21. September 2018
Zusammenfassung: Mit der Beendigung der Einwerbephase der Anlegergelder des Solarfonds Wattner SunAsset 7 am 20. September 2018 hat Wattner sein zukünftiges Angebot SunAsset 8 angekündigt.

 

 

(mehr …)

Vergleich: Sparen für Kinder 2019 – Was lohnt sich? Sparbuch, Bausparvertrag, Juniordepot, Tagesgeld oder Fonds?

Donnerstag, 20. September 2018
Zusammenfassung: In Zeiten niedriger Zinsen ist die Geldanlage für Kinder, Enkel oder Nichten schwieriger geworden. Wir zeigen Ihnen alle wesentlichen Möglichkeiten auf und geben Tipps für kostenlose Juniordepots.

 

 

(mehr …)

Geldanlage im Vergleich 2019: Sicher Geld anlegen

Donnerstag, 06. September 2018
Zusammenfassung: Wer sucht nicht eine Kapitalanlage, die bei hoher Sicherheit hohe Renditen erzielt? Gerade seit die Zinsen bei Null und für die Großanlage teilweise sogar schon unter Null sind, ist dieser Wunsch immer schwerer zu erreichen. In den vergangenen Jahrzehnten war es relativ leicht, rentalbe Geldanlagen zu finden. Festgeld oder die Geldanlage in Lebensversicherungen waren dazu die beliebtesten Möglichkeiten. Heute müssen  Anleger neue Möglichkeiten nutzen.

 

Sicher Geld anlegen und dann schöneren Dingen zuwenden.

Sichere Geldanlagen  erfordern heute gründliches Nachdenken. Das gilt sowohl für die kurzfristige Geldanlage 2019 wie auch für die mittelfristige Geldanlage 2020 und oder die langfristige Geldanlage auf viele Jahre. Anleger müssen sich –  um Geld sicher anzulegen – auch mit neuen Themen wie Einlagensicherung, finanzieller Repression, Kapitalertragssteuer und ähnlichen Themen auskennen.

 

(mehr …)