Autor: Gerd Junker 18. Januar 2011

Oekorenta Neue Energien V

Der Tipp des Monats kommt aus dem Bereich der Fonds für erneuerbare Energien: der Oekorenta Neue Energien V. Denn erstmalig wird es Ihnen als Anleger ermöglicht, die hohen staatlichen Förderungen des Erneuerbare Energien Gesetzes EEG im Rahmen eines Sparplans zu nutzen.

 

Hier die 9 besten Gründe für den Oekorenta Neue Energien V

 

  1. Das Projekt investiert in reale Vermögenswerte. Ihr Geld wird deshalb vor Geldentwertung und Inflation ebenso wie vor Schwankungen am Kapitalmarkt, geschützt.
  2. Sie nehmen am noch viele Jahre anhaltenden Trend für Windkraft, Photovoltaik, Bioenergie und Wasserkraft teil.
  3. Sie können zwischen 2 verschiedenen Varianten des Sparplans wählen.
  4. Die monatlichen Ansparraten beginnen bereits ab 50 €.
  5. Sie nehmen an den für 20 Jahre festgelegten, gesetzlichen Einspeisevergütungen teil.
  6. Moralisch schön: Sie werden Miteigentümer an nachhaltigen Energieerzeugungsanlagen.
  7. Sie erwerben einen wichtigen Baustein für Ihren Vermögensaufbau.
  8. Ihr Geld wird zukunftsweisend angelegt und von Profis, die Ihr Geschäft seit vielen Jahren kennen, betreut.
  9. Sie übernehmen persönlich Verantwortung für den Klimaschutz und unsere Umwelt.

 

 

Der Ökorenta Neue Energien V im Überblick

 

Investitionsgegenstand des Fonds Erneuerbare Energien

 
Es wird in Anlagen zur Erzeugung von Energie aus nachwachsenden Rohstoffen und Technologien mit gesetzlich garantierter Einspeisevergütung nach dem Erneuerbaren Energien Gesetz EEG investiert. Das sind hauptsächlich Windenergie, Biogas, Solarenergie und Wasserkraft. Alle Anlagen haben ihren Standort in Deutschland. Die Investition erfolgt über Objektgesellschaften.

 

Fondsvolumen, Einlagen und stille Gesellschafter des Neue Energien Fonds

 
Geplant ist ein Volumen des Neue Energien Fonds von 7 Millionen Euro zzgl. 5% Agio. Eine Verdoppelung auf bis zu 14 Millionen Euro ist möglich.

 

Finanzierungsart des Ökorenta Neue Energien V

 
Wenn in Anlagen investiert wird statt die Fondsgesellschaft die jeweilige Objektgesellschaft (s. oben) mit Eigenkapital aus. Die Objektgesellschaften nehmen dann wie üblich Fremdkapital in Höhe von max. 75 % auf. Das Fremdkapital wird ratierlich getilgt.

 

Fondslaufzeit und Kommanditkapital

 
Es muss zwischen den beiden möglichen Varianten unterschieden werden. Die Ansparvariante 1 kann von den Kommanditisten erstmalig zum 31.7.2016 gekündigt werden. Die Ansparvariante 2 kann von den Kommanditisten erstmalig zum 31.07.2031 gekündigt werden.

 

Beteiligungsvarianten und Kommanditkapital

 
Ansparvariante 1 Bei einer Mindestbeteiligung von 5.000 € zzgl. 5 % Agio werden 10 % Soforteinlage plus Agio gezahlt. Danach erfolgt die monatliche Ansparraten von mindestens 50 €. Die Teilnahme an Auszahlungen erfolgt ab 2018 nach geplanter und erfolgter Volleinzahlung der Kommanditeinlage.

Ansparvariante 2 Bei einer Mindestbeteiligung von 10.000 € zzgl. 5 % Agio werden 10 % Soforteinlage plus Agio gezahlt. Danach erfolgt die monatliche Ansparraten von mindestens 50 €. Die Teilnahme an Auszahlungen erfolgt ab 2026 nach geplanter und erfolgter Volleinzahlung der Kommanditeinlage.

 

Steuerliche Behandlung beim Anleger

 
Die Kommanditisten erzielen beim Oekorenta Neue Energien V Einkünfte aus Gewerbebetrieb.

 

Beginn / Ende der Zeichnungsfrist

 
Der Vertrieb des Oekorenta Neue Energien V hat bereits begonnen und ist bis 31.12.2011 geplant. Es gibt eine zweimalige Verlängerungsoption um jeweils 6 Monate, längstens bis zum 31.12.2012

 

Wer ist Ökorenta und was war der Neue Energien IV?

 
Ökorenta ist ein norddeutsches Emissionshaus mit Sitz in Aurich, nicht weit von der Nordsee-Küste entfernt. Oekorenta ist seit 1999 am Markt und hat ein nachgewiesen hohe Expertise für Erneuerbare Energien. Bisher hat Ökorenta rund 100 Mio. Euro Eigenkapital platziert, unter anderem mit dem Neue Energien IV Fonds – dieser ist allerdings nicht mehr verfügbar. Besonderen Wert legt Ökorenta dabei auf das umfassende Qualitätsmanagement.

Ökorenta ist eine Unternehmensgruppe mit breit gefächerterm Angebot. Die Produkte wie der Neue Energien IV oder der aktuelle Neue Energien V reichen von Beteiligungen über Investmentfonds bis zu Versicherungen. Die Dienstleistungen von Ökorenta reichen von Vertrieb, über Produktentwicklung bis hin zur Beratung im Bereich nachhaltige Investments.

Im Jahr 2005 ist Ökorenta in die Konzeption eigener geschlossener Fonds eingestiegen. Die „Premium Selection“ genannte Reihe von mittlerweile 5 Fonds ging über den Neu Energien IV bis zum Neue Energien V. Neben den Zweitmarktfonds hat Ökorenta den Neue Energien V sowie den Private Equity Fonds Zukunftsenergien aufgelegt.

Zur Ökorenta Gruppe gehört ebenfalls die tg II Beteiligungsgesellschaft mbH. Sie trifft alle Investitionsentscheidungen für die Objektgesellschaften und damit auch für den Neue Energien V. Grundlage ihres außergewöhnlichen Know-Hows ist das Qualitätsmanagement, welches wesentlich auf einer sehr breiten Datenbasis ruht.

 

Geldanlage Windpark und Windenergie Anleihen

 

windkraft-rad

Der Ökorenta Neue Energien V bietet erstmals monatliche Sparraten für Geldanlage Windkraft

Noch vor der Geldanlage Solarenergie hat die Geldanlage Windpark (inkl. Windenergie Anleihen) viele Anlegergelder angezogen. Windparks werden auch in Zukunft einen wichtigen Beitrag für den Energiemix in Deutschland leisten. Ökorenta als Anlagegesellschaft hat einen Schwerpunkt im Bereich Geldanlage Windpark, denn die meisten von Ökorenta in der Ökorente Neue Energien Reihe betriebenen Projekte sind Windenergie Fonds. Der Ökorenta Neue Energien V wird in Windparks investieren.

 

Neue Energien Fonds

 
Viele Fonds Erneuerbare Energien wurden in den letzten Jahren aufgelegt. Von wenigen Ausnahmen abgesehen, sind alle Beteiligungskonzepte und Projekte im Bereich Neue Energien Fonds wie geplant verlaufen. Probleme gab es – wenn überhaupt – mit den Behörden und den behördlichen Genehmigungsverfahren, so wie etwa bei Fonds Erneuerbare Energien in Italien oder bei Verzögerungen der Genehmigung von Bio-Energie-Fonds in Deutschland. Die überwiegende Mehrheit der Neue Energien Fonds sorgt mit Renditen zwischen 7 % und 10 % im Jahr für viel Freude bei Ihren Anlegern. Oftmals kommt es, zur großen Freude der Beteiligten, zu Sonderausschüttungen, wie erst kürzlich bei White Owl Nachhaltigkeitsfonds.

 

Fonds Solarenergie und Geldanlage Solarenergie

 
Die klassischen und in den letzten beiden Jahren am weitesten verbreitete nachhaltige Geldanlage waren Fonds Solarenergie, denn die Geldanlage Solarenergie hat sich als nachhaltig und gewinnbringend erwiesen. Besonders nachdem Länder wie Italien, Frankreich und Spanien mit Regelungen ähnlich dem deutschen Erneuerbaren Energien Gesetz sich seit 2008 um Investoren bemühen, werden Solarinvestments immer beliebter und ökologisch sinnvoller. Viele Millionen Euro wurden deshalb von Projekt betreibern wie Voigt & Collegen, White Owl Capital oder Wattner mit Hilfe aon Fonds Solarenergie eingeworben und in nachhaltigen Solarparks investiert. Die Geldanlage Solarenergie wächst also seit Jahren und wird auch auf Sicht von 10 bis 20 Jahren ein wichtiger Wachstumsmarkt sein.

 
Auch der Oekorenta Neue Energien V ist ein Fonds Solarenergie und eine Geldanlage Solarenergie, denn der Ökorenta Neue Energien V wird in Solarparks investieren.

 

Facebook Like

Kommentar hinzufügen

You must be logged in to post a comment.