Autor: Gerd Junker 31. Oktober 2014

RE06 Windenergie Finnland: Schwesterwindpark macht gute Fortschritte

 

Finnland – wer hier nur an Elche und lange Polarnächte denkt, muss in Zukunft sein Weltbild erweitern: die finnische Regierung plant den massiven Ausbau der Windkraft, nicht zuletzt um europäische Ausbauziele für Erneuerbare Energien zu erreichen. Natürlich sind hier deutsche Unternehmen gefragt, denn nirgends findet sich in den Bereichen Engineering, Projektierung aber auch Finanzierung so viel Know-How. Rund 24.000 gebaute Windturbinen in Deutschland zeugen von der hohen Expertise.

 

 

Finnland-Pionier ist dabei die Reconcept Gruppe aus Hamburg. Breits die beiden Projekte RE03 und RE05 wurden in Finnland begonnen und das erforderliche Investitionskapital vollständig eingesammelt. Aktuell ist der RE06 Windenergie Finnland in der Platzierungsphase und sammelt das Geld für weitere Windräder in Finnland ein.

 

 

RE06 Windenergie Finnland: Baufortschritte beachtlich

 

Dazu passend veröffentlichte Reconcept ganz aktuell die neuesten Informationen zum Fortschritt beim Bau der Windmühlen für den Vorgängerfonds RE03 (Windpark Ylivieska-Pajukoski).

 

 

 

 

Ganz aktuell herrscht am Standort Ylivieska-Pajukoski noch bestes Bauwetter, der finnische Winter lässt noch auf sich warten. Die Vorbereitungsarbeiten wie Zufahrten, Boden verfestigen, Schotter verteilen und Bodennivellierung sind abgeschlossen, der Beginn der Arbeiten für die Fundamente könnte vorzeitig noch vor Einbruch des Winters fertig gestellt werden. Läuft es weiter so gut, könnte der Windpark sogar vorzeitig an Netz gehen.

 

 

Zinskonditionen für RE03 gesichert

Mittlerweile konnten auch die Kreditverträge für den Vorgänger-Windkraft-Fonds RE03 Windenergie Finnland abgeschlossen werden. Während man bei der Prospektkalkulation (Nachtrag 2) noch von Zinsen in Höhe von 3,65% p.a. aus ging, konnten die tatsächlichen Verträge für niedrige 2,30% p.a. fixiert werden. Eine Ersparnis von 1,35% p.a. an Zinsen pro Jahr. Die Anleger wird es freuen.

 

Auch der RE06 Windenergie Finnland ist mit deutlich höheren Kreditzinsen kalkuliert: 3,75% p.a. Sollte auch bei ihm ein ähnliche günstiger Zinssatz zum Tragen kommen, wäre die Ersparnis mit 1,45% p.a. sogar noch höher.

 

 

Highlights des RE06 Windenergie Finnland

· Staatlich garantierte Einspeisevergütung (12 Jahre ab Inbetriebnahme)

· Eindeutig definierte Investitionsstrategie

· Technische Endabnahme der Windenergieanlagen durch Sachverständigen

· Absicherung: Zwei unabhängige Windgutachten

· Nachfolgebeteiligung des „RE03 Windenergie Finnland“ sowie des „RE05 Windenergie Finnland“

· Unternehmensgruppe reconcept mit mehr als 16 Jahren Erfahrung im Bereich Erneuerbare Energien – Spezialist für Investitionen in Windenergieanlagen

· 3 % Frühzeichnerbonus p. a.

· Geplanter Kapitalrückfluss von 161,64 % vor Steuern

· Geplante Laufzeit von 7,5 Jahren

 

 

 Alles zum RE06 Windenergie Finnland

 

 

Interesse an unseren Themen? Holen Sie sich die Grünes Geld News und erhalten Sie Insider-Tipps und Frühzeichnerboni.

Portraitfoto Gerd Junker Gerd Junker ist Co-Gründer und Geschäftsführer der Grünes Geld GmbH. Gerd Junker: „Wir leben was wir tun! Und das ist ganz einfach, denn der doppelte Nutzen von grünen Geldanlagen ist überzeugend – die Welt verbessern und Rendite erhalten.“ Mehr zu ihm und Grünes Geld auf auf Xing, Facebook oder Twitter.
Facebook Like

Comments are closed.