Mit ‘BHKW Deutschland II’ getaggte Artikel

Blockheizkraftwerke Deutschland bei 145% und weiter verfügbar

Dienstag, 10. Februar 2015

 

Hamburg. Wie der Anbieter Luana Capital heute mitteilte, liegt das 2014 gestartete Projekt Blockheizkraftwerke Deutschland 2 in der Gunst der Anleger weiter ganz weit vorne. Bereits Ende 2014 wurde das geplante Anlegerkapital komplett erreicht. Mittlerweile sind 145% des geplanten Volumens erreicht. Und es wird verlängert, so dass in den nächsten Wochen noch weitere Anleger das Projekt nutzen können

 

 

Marc Banasiak, Geschäftsführer von Luana Capital, dazu: “So lange wir noch eine Pipeline mit guten Projekten haben, können wir auch weiter neue Anlegergelder aufnehmen”. Natürlich wird auch weiterhin ausschließlich in bewährte Blockheizkraftwerke investiert und die weiteren Rahmenbedingungen des Fonds bleiben unverändert. Es werden einfach mehr als die ursprünglich geplanten 20 Einzel-Projekte umgesetzt.

 

 

– Sachwert am stabilen Standort Deutschland

– 6,5 Jahre Betriebszeit der Blockheizkraftwerke

– Gesamtauszahlung 164% bei einer Mindestbeteiligungssumme von nur 10.000 Euro

– kein Agio

 

 

Blockheizkraftwerke nutzen die zugeführte Energie, in diesem Fall umweltschonendes Erdgas, doppelt. Zum einen gewinnen sie daraus Wärmeenergie, zum anderen gewinnen sie Strom. Damit werden sehr hohe Wirkungsgrade erzielt.

 

 

Interessierte Anleger sollten sich jedoch kurzfristig Gedanken machen, denn die Schließung des Projektes steht in den nächsten Wochen wohl an. Dann ist diese Chance den Nullzinsen zu entgehen weg.

 

 

 

mehr-infos-blockheizkraftwerke-deutschland-2

 

 

 

Interesse an unseren Themen? Holen Sie sich die Grünes Geld News und erhalten Sie Insider-Tipps und Frühzeichnerboni.

Portraitfoto Gerd Junker Gerd Junker ist Co-Gründer und Geschäftsführer der Grünes Geld GmbH. Gerd Junker: "Wir leben was wir tun! Und das ist ganz einfach, denn der doppelte Nutzen von grünen Geldanlagen ist überzeugend – die Welt verbessern und Rendite erhalten." Mehr zu ihm und Grünes Geld auf auf Xing, Facebook oder Twitter.