Mit ‘Einspeisegütesatz’ getaggte Artikel

Sonnenstrom Alpha: 3. Solarpark am Netz

Donnerstag, 17. Februar 2011

San Cassiano und Sanarica 1 waren die ersten beiden Solarparks des Sonnenstrom Alpha-Projekts der Hamburgischen Energiehandlung. Nun ist auch der dritte Park namens Veglie 3 am Netz und produziert Strom. Auf der Homepage von Hamburgische Energiehandlung kann – sobald Veglie 3 dort aufgenommen wurde – die täglich produzierte Strommenge, der Ertrag und die eingesparte CO2-Menge betrachtet werden.

Zwei weitere Parks mit den Namen Parabita 1 und Sanarica 2 sollen bis spätestens Mitte April am Netz angeschlossen sein. Wie auch auch bei Veglie 3 wird bei ihnen der Einspeisegütesatz Italiens von 2010 angewandt.

 

Karte Italiens

Aufgrund der guten Standorte in Italien ist die Effizienz dieser Photovoltaik-Beteiligung sehr hoch.

 

Sonnenstrom Alpha kann besonders durch Tatsachen überzeugen an Stelle von Planzahlen. Alle fünf geplanten Solarparks sind bereits errichtet, drei von ihnen produzieren schon Strom und dadurch auch Erträge für den Fonds.

 

Fakten über Sonnenstrom Alpha:

Ende des Jahres 2010 waren rund 47,5% des geplanten Kommanditkapitals gezeichnet. Dies entspricht einer Summe von 4.525 Mio. Euro. Anleger müssen ein Mindestkapital von 10.000 Euro zugüglich 3% Agio aufbringen um einsteigen zu können. Ab 2011 soll es stetig wachsende jährliche Renditezahlungen geben, begonnen wird mit 9% per anno. Sonnenstrom Alpha ist auf 21 Jahre angelegt und als Gesamtausschüttung wurden 262,5% als Ziel genannt. Somit würde der Anleger auf die Rückzahung des gesamten Einlagekapitals 162,5% Gewinn erhalten.

 

Button Alle Informationen