Mit ‘Geldanlage in Holz und Wald’ getaggte Artikel

Besuch auf den Kiri-Plantagen

Freitag, 05. Juli 2013

Seit einigen Jahren pflanzen die Dipl.-Volkswirtin Gabriele Gasparian und der Dipl.-Ing.agr. Peter Diessenbacher in Deutschland Ihre Kiri-Bäume an. Nach anfänglicher Skepsis haben sie auch uns von Grünes Geld überzeugt, das Konzept wie Sie die Bäume in Deutschland anpflanzen ist nachhaltig und geht auf.

 

Deshalb haben wir uns am 29. Juni 2013 eine der Plantagen am Standort Ladenburg (Karte) angesehen.

 

Basis der Idee ist der häufig in Asien, speziell in Japan, anzutreffende Kiribaum. Wild wachsende Sorten gibt es auch schon seit mehr als 100 Jahren in Deutschland, so ganz neu ist Kiri in Deutschland also nicht. Neu ist Variante, die Diessenbacher in Deutschland perfektioniert hat und die auch in unseren kalten Gefilden das bekannt hohe Wachstum von Kiri besitzt. Schließlich gilt Kiri als die am schnellsten wachsende Baumsorte der Welt.

 

Kombiniert mit den modernen Methoden des Agraringenieurs Diessenbacher wird auf den Anpflanzungen ein astfreies, gerades und sehr schnell wachsendes Holz wachsen lassen. Die Festigkeit von Kiri ist dabei in Bezug auf das sehr niedrige Gewicht extrem hoch. Die Maserung ist ebenfalls schön anzusehen.

 

Gleich zu Beginn waren die typischen, riesigen Blätter des Kiribaumes zu sehen:

 

 

 

Die extrem großen Blätter können sehr viel Sonnenenergie auffangen und begünstigen das überlegene Wachstum von Kiri. Denn schon nach 1 Jahr wurden in Deutschland Bäume mit gut 6 Metern Höhe gemessen.

 

Insgesamt konnte der Leiter der Führung, Peter Diessenbacher, auf ein erfolgreiches Projekt verweisen. Mittlerweile sind immerhin 37 Standorte über ganz Deutschland verteilt, bepflanzt worden. Möglich macht dies übrigens eine Änderung durch die EU  im Jahre 2009. Aufgrund des erkennbaren globalen Holzmangels wurden nämlich Ackerflächen zum Anbau von Holz freigegeben. Erfolgt die Ernte vor Ablauf von 20 Jahren, bleiben die Flächen auch formal Agrarflächen. Nur falls die Bäume länger stehen wird automatisch aus den Flächen “Forst”, für den andere Regeln gelten.

 

 
 
 
Meine-Infos-Kiribaum-3
 
 
 
Portraitfoto Gerd Junker Gerd Junker ist Co-Gründer und Geschäftsführer der Grünes Geld GmbH. Gerd Junker: „Wir leben was wir tun! Und das ist ganz einfach, denn der doppelte Nutzen von grünen Geldanlagen ist überzeugend – die Welt verbessern und Rendite erhalten.“ Mehr zu ihm und Grünes Geld auf auf Xing, Facebook oder Twitter.