Mit ‘Globalisierung’ getaggte Artikel

Die 3 besten Gründe, um über ein Investment in Grünes Geld nachzudenken!

Dienstag, 06. Mai 2014

Nachhaltigkeit ist in vielen Lebensbereichen ein Trend. Die Bio-Lebensmittel boomen, Fairtrade ist kein Fremdwort mehr und „Öko“ wird längst nicht mehr mit Birkenstock-Sandalen und Hanfkutten gleichgesetzt. Der Begriff „Grünes Geld“ zaubert allerdings oft noch große Fragezeichen in die Augen von Gesprächspartnern. Was unterscheidet nachhaltige Geldanlagen von konventionellen und warum sollte man grün investieren? Hier sind die 3 besten Gründe:

 

1. Kapitalabzug aus konventionellen Märkten

 

Auch wenn wir gerade keine Möglichkeit haben, größere Investitionen zu tätigen, stellen wir den Banken jeden Monat aufs Neue unser Geld zur Verfügung – über unser Girokonto! Die Banken arbeiten mit diesem Kapital. Und das zum Teil recht intransparent. Laut der „Dirty-Profits“ Studie investieren alle führenden deutschen Banken massiv in Unternehmen, deren Arbeitsweise ökologisch oder menschenrechtlich als bedenklich anzusehen ist. Es gibt aber durchaus Alternativen. Entziehen Sie dem konventionellen Markt ihr Kapital, indem Sie ihr Girokonto bei einer der Umweltbanken einrichten. Bei einigen können Sie sogar gezielt auswählen, in welchem Bereich mit Ihrem Geld gearbeitet werden soll. So können Sie zum Beispiel den ökologischen Landbau unterstützen.

 

2. Ausbau der Energiewende und neuer Technologien

 

Der Klimawandel lässt sich nicht mehr leugnen. Laut dem aktuellen Weltklimabericht des IPCC lässt er sich auch nicht mehr aufhalten, sondern höchstens abbremsen. Dazu benötigt es große Investitionen in die Energiewende und in die Förderung neuer Technologien, um weltweit den Ausstoß klimaschädlicher Abgase massiv zu reduzieren. Auch die weltweite Versorgung mit sauberem Trinkwasser stellt uns mit Zunahme der Weltbevölkerung vor große Probleme. Hierzu gibt es spezielle Wasser-Fonds. Wenn Sie ökologisch Geld anlegen, dann können Sie dazu beitragen, die Probleme, die uns durch den Klimawandel bevorstehen, besser zu lösen. Investitionen in erneuerbare Energien und die Förderung energie- und ressourceneffizienter Techniken in Industrie und Wirtschaft sind die Schlüsselworte, um unsere Welt für zukünftige Generationen lebenswert zu erhalten.

 

Lebensmittel, Kleidung oder technische Geräte - durch die Globalisierung steht für uns fast alles kurzfristig zur Verfügung (Bildquelle v.l.n.r.: Andreas Hermsdorf, pixelio.de/ k. A. / Harald Wanetschka, pixelio.de)

Lebensmittel, Kleidung oder technische Geräte – durch die Globalisierung steht für uns fast alles kurzfristig zur Verfügung (Bildquelle v.l.n.r.: Andreas Hermsdorf, pixelio.de/ k. A. / Harald Wanetschka, pixelio.de)

 

3. Soziale Verantwortung

 

Die Globalisierung macht uns fast jedes Produkt in kürzester Zeit aus den entferntesten Ecken der Welt verfügbar. Für uns ein scheinbares Schlaraffenland, bedeutet das für viele andere Menschen schlichtweg Ausbeutung. Egal, ob es die Bananen aus Südamerika, Textilien aus Bangladesh oder die hochwertigen Smartphones sind, die in China hergestellt werden. Wir können uns der Globalisierung kaum entziehen. Produktionsketten von Konsumgütern sind kaum noch nachvollziehbar, Transparenz meist ein Fremdwort und die Arbeitskraft des Einzelnen nichts mehr wert. Am Ende leidet derjenige am meisten, der ganz am Ende der Produktionskette steht. Der Arbeiter auf der Plantage, welche großflächig per Flugzeug mit Pestiziden besprüht wird, weil es so am effizientesten ist. Oder die Näherin in einer Textilfabrik, die nach ein paar Jahren unter massiven Atemwegserkrankungen leidet, weil es in den Arbeitsstätten keine vernünftigen Lüftungsanlagen gibt. Unmenschliche Wochenarbeitszeiten und Löhne, die kaum zum Überleben ausreichen sind an der Tagesordnung und Kinder erhalten oft keine ausreichende Bildung, weil sie frühzeitig zur Ernährung der Familie beitragen müssen. Eine Veränderung können wir hier zum einen mit einem bewussteren Konsum bewirken, aber auch mit nachhaltigen Investitionen wie zum Beispiel in Mikrofinanzprodukten. Mit Kleinstkrediten zu fairen Bedingungen erhalten hier ExistenzgründerInnen die Möglichkeit, in die finanzielle Unabhängigkeit zu starten und auch ihren Kindern eine angemessene Bildung zu ermöglichen.

 

Übernehmen Sie Verantwortung und investieren nachhaltig. Informieren Sie sich über unsere Seite www.gruenesgeld24.de oder in einem persönlichen Gespräch über die vielfältigen Möglichkeiten, damit „Grünes Geld“ Ihnen keine Fragezeichen mehr in den Augen beschert.

 

Verfasser des BeitragesJasmin Hamann unterstützt die Grünes Geld GmbH als Berater-Assistentin. Jasmin Hamann:”Ich freue mich, dass ich – neben meinem persönlichen Engagement (z. B. bei Greenpeace) – beruflich meinen Teil dazu beitragen kann, dass Nachhaltigkeit auch in der Finanzbranche kein Fremdwort mehr ist. Die Macht des eingesetzten Kapitals kann die Welt zum positiven verändern.”

Buchtipp: Die Welt im Jahr 2050

Mittwoch, 19. Oktober 2011

 

Buch

Mit diesem Buch stellt der Geowissenschaftler Laurence C. Smith ein realistisches Bild über unsere Zukunft ab.

Die Welt im Jahr 2050: Viele fragen sich bestimmt wie es da wohl aussehen wird. Wie weit wird sich unser alltägliches Leben bis dahin verändert haben? Wie hoch wird die Bevölkerungsanzahl sein? In wie fern wird sich das Klima verwandelt haben oder wie hoch werden noch die Bestände an natürlichen Rohstoffen sein?

 

Laurence C. Smith gibt mit seinem Buch „Die Welt im Jahr 2050“ Antworten auf vielerlei solcher Fragen. Insbesondere die Themen Bevölkerungswachstum, Ressourcenknappheit, Klimawandel und Globalisierung der Wirtschaftung werden bei ihm abgehandelt. Besonders interessant sind seine Prognosen über den immer stärker werdenden Norden. Zu erwähnen ist dabei, dass der Autor nicht mit gehobenen Zeigefinger auf die Menschen zeigt und uns für die meisten Entwicklungen anprangtert. Er beschreibt viel mehr lediglich was auf uns zukommen wird und wie wir damit umzugehen haben. Dadurch setzt sich dieses Buch von den meisten anderen Werken ab.

 

 

 

 

 

 

 


 

Tipp für ein gutes 2050: Zukunftsenergien

 


Anlage Zukunftsenergien
Laufzeit 6 Jahre
Mindestanlagesumme 10.500 Euro
Rendite 2016: 153,00%
Besonderheit – Fördert „Erneuerbare Energien“ wie Windkraft, Solar oder Bio-Energie (u.a. auch Solarthermie CSP)
– Hohe Renditemöglichkeit durch sehr günstige Käufe in 2009/2010
– Gute Sicherheit durch erfahrene Unternehmen Ökorenta und Bank Sarasin

 

Alle Informationen bei gruenesgeld24.de

 


 

Laurence C. Smith arbeitet an der University of California (Los Angeles) als Professor für Geographie und Earth and Space Science. In seinem Buch beschreibt der Geowissenschaftler die Erde im Jahre 2050. Berufen tut er sich dabei auf neuesten Forschungen und Modellrechnungen. Seine Prognosen erscheinen dabei allesamt logisch und wirken sehr überzeugend.

 

Dadurch ergibt sich ein Buch, das nach bisherigen Kenntnissen die schlüssigsten Prognosen für unsere Zukunft liefert. Obendrein ist es sehr gut leserisch aufgrund der schönen Erzählweise von Laurence C. Smith und ist ein wirkliches Lese-Muss für Interessenten diesen Themas.

 

Wenn Sie dazu beitragen möchten ein gutes Jahr 2050 zu erleben, dann investieren Sie in soziale Fonds oder Erneuerbare Energien Fonds wie beispielsweise einem Solar Fonds. In vielen Umweltbanken steht eine große Auswahl an grünen Investments zur Verfügung.