Mit ‘INP’ getaggte Artikel

Neues Pflege-Immobilien Projekt steht vor dem Start: Jetzt Reservierungen möglich

Mittwoch, 14. Februar 2018

Historische Ansichtskarte mit Pflegeimmobilie (Villa Seckendorff)

Das neue und mittlerweile 25. Projekt von INP befindet sich derzeit in Vorbereitung und Ende Februar 2018 in die Platzierung starten.

 

INP hat aber bereits bekannt gegeben, dass das 25. INP Deutsche Pflege Portfolio in mehrere Pflegeimmobilien an unterschiedlichen Standorten in Deutschland investieren wird. Die Pflegeeinrichtungen werden über langlaufende Pachtverträge an verschiedene renommierte und erfahrene Betreibergesellschaften verpachtet.

 

Ausführliche Informationen und alle Fondsunterlagen werden wir Ihnen schnellstmöglich hier zur Verfügung stellen. Initiator INP kann eine starke Leistungsbilanz vorweisen und alle Fonds leisten Ausschüttungen.

 

ACHTUNG: Die Angebote von INP sind meist innerhalb sehr kurzer Zeit komplett platziert. Grünes Geld konnte sich ein Kontingent sichern.

 

Wenn Sie Interesse an dem Projekt haben, treten Sie in Kontakt mit uns und reservieren Sie unverbindlich oder lassen Sie sich von uns alarmieren, sobald das Projekt verfügbar ist.

 

Geben Sie als Nachricht in unser Kontaktformular einfach ein „25. INP“ oder rufen Sie uns an:

 

 

Aktuelle Immobilien-Projekte mit Sinn

Donnerstag, 23. Februar 2017
Zusammenfassung: Zum heutigen Stand gibt es zwei interessante Immobilienprojekte für ethisch-ökologisch interessierte Anleger. Für beide gilt: die Nachfrage nach Immobilien-Projekten ist sehr hoch und die Zeiträume, in denen man sich beteiligen kann, sind erwartungsgemäß sehr kurz. Schnell sein lohnt sich also.

 

1.) Bildungs-Immobilie in München, GreenBuilding

neues-schulgebaude-muenchenHauptmieter der Immobilie ist der gemeinnützige Verein Bavarian International School e.V. (BIS), der bereits seit 25 Jahren besteht und mit ca. 200 Angestellten ca. 1.100 Schüler/-innen ausbildet. Das Gebäude wurde 1972 gebaut und 2014 / 2015 kernsaniert. Mit einer Laufzeit bis 2026 und prognostizierten Ausschüttungen von 4 Prozent pro Jahr ist das eine eher konservative Anlage in einer der beliebtesten Immobilienregionen Deutschlands, in München.

 

Das Projekt ist ab sofort für einen begrenzten Zeitraum für Investoren verfügbar.

 

–> Download Produktinformation

 

–> Kontakt zu Grünes Geld

 

2.) Pflege-Immobilien an mehreren Standorten

Mit INP möchte ein absoluter Pflege-Immobilien-Spezialist sein 24. Projekt bald vermarkten. Derzeit sind die Unterlagen zur Prüfung bei der Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht BaFin. Es gibt daher keine offiziellen Informationen. Gut informierten Kreisen zufolge soll es sich um mehrere Standorte für Pflegeheime in Deutschland handeln. Von diesem Jahr bis ins Jahr 2028 sollen jährliche Rückflüsse von gut 5 Prozent ausgeschüttet werden, insgesamt rund 160 Prozent (inkl. Einlage). Eine Beteiligung ist ab 10.000 Euro zzgl. Agio 5% möglich.

 

Achtung: aufgrund der sehr guten bisherigen Leistungsbilanz des Emissionshauses wird erneut mit einer sehr kurzen Platzierungsdauer gerechnet. Wenn das Projekt für Sie in Fragen kommt, lassen Sie es sich unverbindlich bei uns reservieren.

 

–> Kontakt zu Grünes Geld

 

 

 

Interesse an unseren Themen? Holen Sie sich die Grünes Geld News und erhalten Sie Insider-Tipps und Frühzeichnerboni.

Portraitfoto Gerd Junker Gerd Junker ist Co-Gründer und Geschäftsführer der Grünes Geld GmbH. Gerd Junker: „Wir leben was wir tun! Und das ist ganz einfach, denn der doppelte Nutzen von grünen Geldanlagen ist überzeugend – die Welt verbessern und Rendite erhalten.“ Mehr zu ihm und Grünes Geld auf auf Xing, Facebook oder Twitter.