Mit ‘Musterdepots’ getaggte Artikel

Entwicklung der Grünes Geld Musterdepots im ersten Halbjahr 2018

Dienstag, 24. Juli 2018
Zusammenfassung: Das Börsenjahr 2018 begann turbulent. Der Kursrutsch Ende Januar ist in den Köpfen der Menschen fast vergessen, konnte aber noch nicht ganz aufgeholt werden. Welche Erträge brachten die Grünes Geld Musterdepots im ersten Halbjahr und wie geht es bis Jahresende weiter?

 

 

Am allgemeinen Aktienmarkt brachten im ersten Halbjahr amerikanischen Technologiekonzerne die höchsten Renditen. (Bildquelle: Pixabay)

 

 

Anleger im nicht-nachhaltigen Anlagemarkt freuten sich über ihre Rendite im ersten Halbjahr falls sie in US-Aktienfonds oder Branchenprodukte für Technologie und Gesundheit, in denen amerikanische Konzerne dominieren, investiert hatten. Auch amerikanische Nebenwerte brillierten.

 

Die unternehmensfreundliche Politik des umstrittenen Präsidenten Trump zeigt Wirkung. Aktionäre freuen sich über das gut laufende Wachstum in den USA. Trump hat im ersten Halbjahr die Anlagemärkte beeinflusst und das Motto „Amerika first“ hat die Wertentwicklung diktiert. Die fast halbierte Unternehmensbesteuerung sorgte für explosionsartiges Gewinnwachstum der Unternehmen.

 

Die hervorragende Entwicklung der US Märkte spiegeln sich in der Messlatte der globalen Aktienanlage, dem MSCI World, ebenfalls wieder. Da dieser zu 61 Prozent aus US Werten besteht, liegt dieser im ersten Halbjahr mit einem Zuwachs von 0,43 Prozent knapp im Plus.

 

Alle fundamentalen Daten deuten darauf hin, dass es für die USA weiterhin positiv aussieht. Die steigenden Zinsen, geringe Unternehmenssteuern und eine im Vergleich zu Europa besser laufende Konjunktur werden weiter für gute Renditen in der US-Aktienanlage in Technologiekonzernen und Nebenwerten sorgen.

 

Anleger ohne ethisch-ökologischen Hintergrund freuen sich auch an den Forderungen des US-Präsidenten nach mehr Aufrüstung der NATO Staaten. Es gibt Zeiten, da bedarf es mehr Mut und Energie um ethischen Aspekten auch in der Geldanlage treu zu bleiben – im ersten Halbjahr war dies so. Mittel- und langfristig werden sich jedoch die nachhaltigen Unternehmen erneut durchsetzen.

 

 

(mehr …)

EVA Mandanten: Fonds im Depot aktualisieren

Dienstag, 17. April 2018
Zusammenfassung: Wer in den vergangenen Jahren ein Fondsdepot bei der FIL Fondsbank GmbH (FFB) nach den Vorgaben unserer Grünes Geld Musterdepots eingerichtet und sich für die Option mit dem Service-Konzept EVA entschieden hat, sollte 1x pro Jahr seine Fonds aktualisieren. Hintergrund ist, dass die Fonds in den Grünes Geld Musterdepots kontinuierlich von uns überprüft werden und wir die Musterdepots entsprechend aktualisieren.

 

 

 

 

 

Im folgenden Video zeigen wir Schritt-für-Schritt, wie eine Aktualisieren vorgenommen wird. Den entsprechenden Antrag können Sie direkt an auftrag@ffb.de schicken. Wer möchte, dass wir von Grünes Geld nochmal über den Antrag schauen, kann ihn aber auch gerne an info@gruenesgeld24.de senden.

 

(mehr …)

Warum die Menschen denken dass Grünes Geld Musterdepots eine gute Idee sind

Dienstag, 10. Februar 2015

Diese Bilanz kann sich sehen lassen! Alle nachhaltigen Musterdepots haben 2014 an Wert gewonnen – ausnahmslos. Der Spitzenreiter Holz legte sogar um 13,7 Prozent zu.  Damit knüpfen die Musterdepots an die positiven Entwicklungen an die letzten Jahre an.

 

Um auch 2015 wieder ertragsstarke und ethisch-ökologisch korrekte Musterdepots zu bieten hat die Grünes Geld GmbH die beinhalteten Anlagefonds leicht modifiziert und darüber hinaus auf vielfachen Wunsch noch zwei weitere Musterdepots aufgenommen.

Erstmalig sind 2015 sind die Modelle “Geld grün parken”  und “Vermögensaufbau Premium” hinzugekommen.

Während “Premium” sich für höhere Anlagesummen ab 30.000€ Einmalanlage und einen mittel- bis langfristigen Anlagehorizont eignet, dient wie der Name schon sagt “grün parken” eher der kurzfristigen Anlage von 1-3 Jahren.

 

Auch wenn Vergangenheitsentwicklungen keine Rückschlüsse auf die Zukunft erlauben, lohnt sich doch ein Blick zurück auf die Ergebnisse der Musterdepots im Jahr 2014.

Nicht nur von der Universität Kassel wurde bewiesen, dass sich ethisch-ökologische Anlage auch finanziell rechnet, sondern auch die Musterdepots zeigen dies auf.

Bezüglich der Anlagekriterien wenden sie sowohl Ausschlusskriterien als auch Positivkriterien an, die einzelnen beinhalteten Anlagefonds agieren nach unterschiedlichen Ansätzen. Alle Fonds werden auf die Einhaltung von Nachhaltigkeitskriterien geprüft,

so dass sich die Anleger sicher sein können, keine Rüstungsunternehmen, Prostitutionsbetriebe, Atomkonzerne usw. zu finanzieren.

 

Der erfolgreichste Einzelthemenfonds findet sich im Musterdepot Sonne. So legte der RobecoSAM Smart Energy Fund auf 12 Monate 12,39% zu. Damit hat er alle Fonds  der Kategorie Erneuerbare-Energien-Aktienfonds übertroffen. Mit 30% Gewichtung trägt er als

Schwergewicht zu dem positiven Ergebnis es Musterdepot Sonne von 8,19 Prozent bei. Seit 2004 setzt das Fondsmanagement auf den Bereich erneuerbare Energien, Energieübertragung und Energiespeicherung, Energieeffizienz und Erdgas. Der Bereich

Kernenergie ist tabu.

 

2014 Wertentwicklung

Stämmige Rendite

 

Überaus erfreulich schnitt das Musterdepot Holz ab. Der beinhaltete Fonds Pictet Funds Timber legt mindestens zwei Drittel des Fondsvermögens in Aktien oder ähnlichen Titeln von Unternehmen, die im Bereich des Mehrwerts des Holzes tätig sind, und zwar von

der Finanzierung, der Anpflanzung und der Verwaltung der Wälder und der bewaldeten Gegenden bis hin zur Verarbeitung, der Herstellung und Verteilung von Holz und anderen Dienstleistungen und Produkte in Zusammenhang mit Holz. Nachdem im Vorjahr

11,11 Prozent Zuwachs erzielt wurden, konnte das Ergebnis um 2,6 Prozent verbessert werden auf 13,71 Prozent Wertentwicklung nach jährlichen Fondskosten.

 

Sprudelnde Rendite

 

Das Musterdepot Wasser schneidet mit 12,23 Prozent Zuwachs am zweitbesten ab. Das Musterdepot wurde nach Ethikkriterien für das Jahr 2015 leicht modifiziert und ein Fonds ersetzt. Die Fonds investieren weltweit mindestens 80% ihrer

Nettovermögen in Beteiligungspapiere von Unternehmen, die Technologien, Produkte oder Dienstleistungen mit Bezug zur Wertschöpfungskette des Wassers anbieten. Anvisiert werden insbesondere Unternehmen aus dem Bereich der

Wasserversorgung, Wassertechnologien,  Wasseraufbereitung, Wasserleistungen, Wasserreinigung und Wasserrecycling.

 

Rendite Sicherheit und Balance

 

Über eine Durchschnittsrendite in den letzten 5 Jahren von 7,6 Prozent p.a. verfügt das Musterdepot Balance. Im Jahr 2014 wächst es um 8,26 Prozent und erfreut so die Mehrzahl der Investoren. Ist es doch das beliebteste Musterdepot der Vermögensaufbau Reihe.

Gerne wird es als Basis Investment genommen um es mit Themenfonds Holz, Wasser oder Klima anzureichern. Spitzenreiter unter den Einzelfonds war ein Nachhaltigkeitsfonds aus dem Hause F&C mit einer Jahreswertentwicklung in 2014 von 14,10 Prozent. Die

Gewichtung von etwa 50 Prozent festverzinslichen Wertpapierfonds sorgt für Ausgewogenheit. In den Musterdepots Vermögensaufbau finden für Anleger mit etwas mehr Sicherheitsbedürfnis als auch risikobereitere Anleger ein zu Hause. Überzeugend ist die

Wertentwicklung im Sicherheitsdepot mit 5,4% jährlicher Durchschnittsrendite nach jährlichen Fondskosten in den letzten 5 Jahren. Mit nur wenig Abstand erzielte das Musterdepot Sicherheit einen Zuwachs von 8,17 Prozent, während Vermögensaufbau Wachstum

9,24 Prozent Zuwachs erzielte.

 

Sozial Verantwortliche Rendite

 

Anleger im Musterdepot Soziale Verantwortung erzielten unter extrem geringer Volatilität einen Zuwachs von 3,64 Prozent. Mit Hilfe der Anlegergelder werden über den Mikrofinanzfonds Kleinstunternehmern in armen Gegenden der Welt Darlehen gegeben, die

eine wirtschaftliche Existenz damit aufbauen, absichern und ausbauen können. Investoren in Deutschland erhielten dafür in 2014 eine Rendite von 3,64%. Sozial verantwortliches Investieren als Mittel zur Armutsbekämpfung und Förderung von Frauen und Bildung

zahlt sich für vom Niedrigzins geplagte Sparer aus, wenn sie diese Alternative wählen.

 

 

Ausblick auf 2015

 

Die Musterdepots sollen sich nicht auf den Erfolgen des vergangenen Jahres ausruhen, daher haben wir uns überlegt, was wir tun können, damit unsere Mandanten eine noch bessere Wertentwicklung und vor allem Risikoreduzierung  erreichen können.

Das Servicekonzept Eva ist ein gelungene Ergänzung.

 

E wie Erträge maximieren

V wie Verluste minimieren

A wie Automatisch informiert bleiben

 

Damit wurden die Möglichkeit erneut verbessert,  ethisch korrekt und rentabel Geld anzulegen oder anzusparen. Damit auch in Zukunft die Menschen denken, dass die Grünes Geld Musterdepots eine gute Idee sind.

 

 

 

Carmen Junker Verfasser des Beitrages:Carmen Junker ist Gründerin der Grünes Geld GmbH und Geschäftsführerin der Grünes Geld GmbH. Carmen Junker:“ Ein Grund mein berufliches Wirken speziell auf die Nachhaltige Geldanlage auszurichten ist, die Welt ein Stück positiver zu gestalten mit den Mitteln und Kenntnissen die mir zur Verfügung stehen. Aus der Verantwortung für die kommende Generation und weil ich selbst noch einige Jahre auf diesem schönen Planeten verbringen möchte“.

 

Grünes Geld Geschäftsführerin Carmen Junker hilft Anlegern mit Musterdepot-Empfehlung im ECOreporter.de

Donnerstag, 30. Oktober 2014

 

Wer sich im Bereich der ethisch-ökologischen Geldanlagen informiert kommt um ihn nicht herum: der ECOreporter ist seit vielen Jahren das Fachmagazin für den nachhaltigen Anleger. In einer exklusiven Serie adelt der ECOreporter erfahrene Spezialisten für die ethisch-ökologische Geldanlage mit einem fiktiven Anleger, für den ein Anlagekonzept erstellt werden soll.

 

 

ECOreporter vertraut bereits das 2. Mal auf Grünes Geld

 

Nach der ersten Anfrage an Grünes Geld Geschäftsführerin Carmen Junker im Oktober 2010 wurde sie erneut gefragt, ob Sie für eine fiktive Anlegerin ein passgenaues Anlagekonzept erstellen könne. Grundlage aller Vorschläge waren ethisch-ökologische Anlagelösungen, wie sie im täglichen Geschäft von Grünes Geld eingesetzt werden.

 

 

Klicken Sie auf das Bild um zum Artikel im ECOreporter zu gelangen:

 

 

carmen-junker-grünes-geld-ecoreporter

Musterdepot-Empfehlungen von Grünes Geld im führenden Magazin ECOreporter (29.10.2014)

 

Der Artikel erschien im kostenpflichten Teil des Angebots des ECOreporters. Fragen Sie direkt bei uns an, um die wesentlichen Inhalte von uns zu erhalten:

 

 

 Mehr Details zum Bericht im ECOreporter anfordern

 

 

 

Interesse an unseren Themen? Holen Sie sich die Grünes Geld News und erhalten Sie Insider-Tipps und Frühzeichnerboni.

Portraitfoto Gerd Junker Gerd Junker ist Co-Gründer und Geschäftsführer der Grünes Geld GmbH. Gerd Junker: „Wir leben was wir tun! Und das ist ganz einfach, denn der doppelte Nutzen von grünen Geldanlagen ist überzeugend – die Welt verbessern und Rendite erhalten.“ Mehr zu ihm und Grünes Geld auf auf Xing, Facebook oder Twitter.