Mit ‘Nachhaltige Veranlagung’ getaggte Artikel

Die besten nachhaltigen Anleihe-Fonds in 2017

Freitag, 23. März 2018
Nachhaltige Investments in Anleihen

Musterdepots mit Anleihe-Schwerpunkt bietet GrunesGeld24.de

Nicht alle Anleihe-Fonds im nachhaltigen Sektor konnten 2017 Gewinne erzielen. Bei den von uns kontinuierlich beobachteten nachhaltigen Anleihefonds mussten einige der Zinsentwicklung Tribut zollen und verloren bis zu 5,32 Prozent im abgelaufenen Kalenderjahr.

Am besten entwickelte sich der erst 2009 aufgelegte FISCH CB Sustainable Fund der Züricher Fisch Asset Management. Der in schweizer Franken notierte Fonds investiert weltweit in Wandelanleihen nachhaltiger Unternehmen. Grundlage sind die Nachhaltigkeitsanalysen der schweizer Bank JS Sarasin.

 

Von Vorteil war die Strategie mit den Wandelanleihen, die sich nach der Anleihe-Phase in Aktien wandeln, besonders wegen der guten Entwicklung der Aktien in 2017. Verkürzt sagt man, dass Wandelanleihen 2/3 des Aufschwungs der Börsen mitnehmen, bei einem Abschwung aber nur 1/3 des Wertes verloren ginge.
 
 

 

Aber Achtung: Selbst der größte Anleihe-Fan darf niemals seine komplette Anlage-Summe in Anleihen investieren. Um die Gesamtperformance zu steigern, müssen andere Formen wie Aktien beigemischt werden. Untersuchungen, z.B. von Finanztest (Tochter von Stiftung Warentest), zeigen, dass ein geringer Aktien-Anteil die Schwankungsbreite von Anleihe-Depots minimiert!

Eine Auswahl solcher gemischter Musterdepots finden Sie bei Grünes Geld:

 

 

Icon nachhaltiger-vermoegensaufbau

 

 

Was kostet ein gutes Gewissen?

Freitag, 07. November 2014

„Nichts!“

 

Ob diese Antwort tatsächlich stimmt, wurde vor kurzem von Prof. Dr. Christian Klein, Lehrstuhlinhaber für den Bereich Unternehmensfinanzierung an der Universität Kassel, wissenschaftlich auf den Prüfstand genommen.

 

Das Ergebnis der Meta Studie, die 35 empirische Einzelstudien ausgewertet hat ist eindeutig.

Nachhaltige Geldanlagen lohnen sich, das gute Gewissen kostet also nichts sondern wird auch noch belohnt. „Die Studie widerlegt das Vorurteil, nachhaltige Fonds brächten weniger Performance oder seien unsicherer als herkömmliche Fonds“, erklärt Prof. Dr. Christian Klein. „Dieses Ammenmärchen stimmt schlichtweg nicht.“

 

In seiner Studie, die er in Zusammenarbeit mit Miriam Hofmann erstellt hat, untersuchten sie 35 Einzeluntersuchungen. Dabei beschränkten sie sich jedoch nicht auf die Rendite allein, sondern legten den Fokus auf das Rendite-Risiko-Verhältnis.

Felsbrocken Vorurteile Schlag für Schlag abbauen

Und wieder ein Schlag gegen die Vorurteile

Im Ergebnis stellten sie fest: 15 Studien ergaben keinen Performanceunterschied, 6 Studien ergaben einen Nachteil doch 14 Studien belegten eine klar bessere Performance. Die Gründe für das bessere Abschneiden der nachhaltigen Fonds im Vergleich zu den Ergebnissen konventioneller Fonds könnten sein, dass Unternehmen, die auf Umweltschutz und Nachhaltigkeit setzen, weniger riskant handeln und von den Konsumenten besonders positiv wahrgenommen werden.

 

 

Diese Studie ist ein kräftiger Schlag wenn es darum geht, den Felsbrocken der Vorurteile bezüglich Nachhaltiger Geldanlage zu sprengen.

 

 

Carmen Junker Verfasser des Beitrages:Carmen Junker ist Gründerin der Grünes Geld GmbH und Geschäftsführerin der Grünes Geld GmbH. Carmen Junker:“ Ein Grund mein berufliches Wirken speziell auf die Nachhaltige Geldanlage auszurichten ist, die Welt ein Stück positiver zu gestalten mit den Mitteln und Kenntnissen die mir zur Verfügung stehen. Aus der Verantwortung für die kommende Generation und weil ich selbst noch einige Jahre auf diesem schönen Planeten verbringen möchte“.

 

Ethikbank

Freitag, 13. Juni 2014

Für alle, die etwas bewegen möchten, sind ethische Banken das Richtige. Kunde der Ethikbank zu sein oder zu werden bedeutet für den Einzelnen einen kleinen Beitrag zum Wandel zu leisten. Ein Wandel, der ökonomisch und gesellschaftspolitisch sinnvoll ist. Noch ist die Ethikbank nicht so bekannt, wie andere klassische Geldinstitute. Allerdings konnte sich die Ethikbank in den letzten Jahren über ein stetiges Wachstum freuen.

 

 

 

Ethikbank: nachhaltige Umweltbank

Warum die Ethikbank

Ethische Banken wie die Ethikbank nennt man umgangssprachlich auch grüne Banken. Hier bekommt der Kunde alle Bankprodukte, die er auch bei herkömmlichen Banken bekommen kann. Der feine Unterschied liegt in den Projekten, die mit den Geldern der Kunden gefördert werden. Die Ethikbank fördert Projekte nach Umweltaspekten und achtet auf Nachhaltigkeit. Im Vordergrund stehen soziale Projekte und erneuerbare Energien. Die Ethikbank ist eine Direktbank und kann auf einen Kundenkreis aus ganz Deutschland zugreifen.

 

Zur Geschichte der Ethikbank

Die Ethikbank hat ihren Sitz im thüringischen Eisenberg. Zu DDR-Zeiten war es die „Bank für Handwerk und Gewerbe“, die nach der Wende als Volksbank firmierte. Später erfolgte die Umstrukturierung in eine Direktbank. Immer mehr Kunden erledigen heute ihre Bankgeschäfte ausschließlich online. Den Kunden der Volksbank war schon damals die Möglichkeit gegeben, einen geringen Teil ihrer Zinserträge für Förderprojekte zu spenden. Diese Idee hat bei den Kunden Begeisterung ausgelöst. Im Ergebnis erfolgt dann 2002 die Umfirmierung in Ethikbank.

Unter dem Slogan faire Bank statt Bank-Affaire empfängt die Ethikbank heute die Kunden auf ihrer Homepage.

Das Prinzip der Ethikbank ist einfach und klar formuliert. Hier gibt es festgelegte Anlagekriterien und einen Ethik-Kompass. Das Unternehmen versteht sich als gläserne Bank. Die Kunden erfahren, was mit ihrem Geld geschieht. Die Förderprojekte der Ethikbank sind breit gefächert. Es wird je ein Ethikprojekt, ein Frauenprojekt und ein Umweltprojekt gefördert.

 

 

Die Ethikbank als gläserne Bank

Das Unternehmen legt jeden Kredit offen. Die Kunden können sich ein Bild machen, was mit ihrem Geld passiert. Investiert wird in außergewöhnliche Bauprojekte, in erneuerbare Energien Projekte und in große und kleine Fotovoltaik-Anlagen. Dabei spielt Transparenz eine wichtige Rolle. Kunden der Ethikbank haben die Möglichkeit, sich auf der Homepage über alle Projekte inklusive der geflossenen Mittel zu informieren. Die Einhaltung der Tabu-Kriterien wird regelmäßig von unabhängigen Wirtschaftsprüfern geprüft.

Zu den Tabu-Kriterien gehören Unternehmen, die Militärwaffen herstellen und vertreiben, Atomkraftwerke besitzen oder betreiben, Kohlekraftwerke betreiben, Kinderarbeit zulassen, Tierversuche bei Kosmetika zulassen oder gegen die Menschenrechte verstoßen.
An solche Unternehmen vergibt die Ethikbank keine Kredite und sie kauft von denen auch keine Unternehmensanleihen.

 

 Interesse an unseren Themen? Holen Sie sich die Grünes Geld News und erhalten Sie Insider-Tipps und Frühzeichnerboni.

Portraitfoto Gerd Junker Gerd Junker ist Co-Gründer und Geschäftsführer der Grünes Geld GmbH. Gerd Junker: „Wir leben was wir tun! Und das ist ganz einfach, denn der doppelte Nutzen von grünen Geldanlagen ist überzeugend – die Welt verbessern und Rendite erhalten.“ Mehr zu ihm und Grünes Geld auf auf Xing, Facebook oder Twitter.

Erneuerbare Energie Fonds: unsere Top 3

Dienstag, 20. Mai 2014

Erneuerbare Energie Fonds stehen nach wie vor bei Anlegern hoch im Kurs. Obwohl die Bundesregierung auch auf Druck der Wirtschaft versucht, den weiteren Ausbau der Erneuerbaren abzubremsen, erleben wir einen stetigen Zuwachs. Gemäß des Bundesverbandes der Deutschen Energie-und Wasserwirtschaft BDEW ist der Anteil der Erneuerbaren Energien im Jahr 2013 auf 23,4 Prozent gestiegen. Und die Prognose für 2014 sieht einen Durchbruch der 25 Prozent-Marke vorraus. Wir möchten Ihnen heute aus diesem Bereich unsere 3 Top Projekte vorstellen:

 

Leonidas XIV Kurzläufer

 

Leonidas bietet mit dem Projekt Leonidas XIV  einen Windkraft-Kurzläufer mit nur 3 Jahren Laufzeit in Frankreich an. Obwohl Frankreich seine Einspeisevergütung für Strom aus erneuerbaren Energien neu ordnen muss, da das aktuelle Einspeisegesetz nicht den Europarichtlinien entspricht, gelten für den Leonidas XIV noch die alten Zusagen, da es in Frankreich nicht erheblich ist, wann die Anlage ans Netz geht, sondern wann die Zusage erteilt ist. Somit gilt im ersten Jahr die Einspeisevergütung in Höhe von 8,471 Cent/kWh zuzüglich einer jährlichen Inflationsanpassung in den folgenden Jahren. Der zu errichtende Windpark Picard liegt im Norden Frankreichs, ca. 35 km vom offenen Meer entfernt und profitiert von optimalen Windbedingungen. Interessenten können sich eine Beteiligung an dem Projekt noch bis zum 30.06.2014 sichern. Detaillierte Informationen und Eckdaten zum Projekt finden sie auf unserer Internetseite:

 

button leonidas xiv

 

 

 

Erneuerbare Energie Fonds setzen auf Sonne, Wind und Wasser als Stromproduzenten - eine saubere Alternative zur Atomkraft und zu fossilen Brennstoffen.

Sonne, Wind und Wasser stehen als saubere Energieproduzenten zur Verfügung (Bildquelle v. l. n. r.: Rainer Sturm, sct-24.com, Sommaruga Fabio / alle pixelio.de)

 

 

 

 

 

Solar Deutschlandportfolio V

 

Auf dem ehemaligen Militärflughafen Templin / Groß Dölln in Brandenburg entstand eine der größten Photovoltaik-Anlagen Deutschlands mit insgesamt 8 Kraftwerken, welche bereits im dritten Quartal 2012 in Betrieb genommen wurden.  Insgesamt verfügen die Anlagen über eine maximale Nennleistung von 128,4 MWp. Da die Anlage auf einem ehemaligen Militärflughafen errichtet wurde, mussten auch keine intakten Wald- oder Wiesenflächen gerodet werden. Die Einspeisevergütung in Höhe von 15,95 Ct/KWh ist zuzüglich dem Jahr der Inbetriebnahme gemäß EEG auf 20 Jahre festgeschrieben. Detaillierte Informationen zum Projekt Solar Deutschlandportfolio V finden Sie auf unserer Homepage:

 

 

Solar Deutschlandportfolio V

 

 

 

Kraftwerkspark II

 

Der Anbieter Green City Energy, welcher aus einer Umweltschutzorganisation hervorgegangen ist, bietet mit dem Kraftwerkspark II einen Erneuerbare Energie Fonds mit Wind-, Wasser- und Solarkraftwerken in Deutschland und ausgewählten Ländern Europas an. Besonders attraktiv wird dieses Angebot durch die Mischung der unterschiedlichen Erneuerbaren Energien Formen. Als erste Projekte stehen bereits ein Wasserkraftwerk in den Dolomiten und ein Windpark in Deutschland fest. Interessenten haben die Wahl zwischen zwei Tranchen: Tranche A mit einer Laufzeit bis 2023 und einem jährlichen Festzins in Höhe von 4,75 % und Tranche B mit einer Laufzeit bis 2033 und 5,75 % Festzins. Die Streuung über verschiedene Technologien und Länder gibt diesem Angebot zusätzliche Sicherheit. Detaillierte Informationen zum Kraftwerkspark II von Green City Energy erhalten Sie über unsere Homepage:

 

Kraftwerkspark II

 

 

Deutschland ist der Vorreiter in der Energiewende, und das ist hauptsächlich privaten Investoren zu verdanken. Die Abkehr von fossilen Brennstoffen und von der Atomkraft ist ohne Alternative, wenn wir den Klimawandel aufhalten und an die Sicherheit zukünftiger Generationen denken wollen. Mit einer Investition in Erneuerbare Energie Fonds können Sie ihren Teil dazu beitragen. Handeln Sie – jetzt!

 

 

 

 

Verfasser des BeitragesJasmin Hamann unterstützt die Grünes Geld GmbH als Berater-Assistentin. Jasmin Hamann:”Ich freue mich, dass ich – neben meinem persönlichen Engagement (z. B. bei Greenpeace) – beruflich meinen Teil dazu beitragen kann, dass Nachhaltigkeit auch in der Finanzbranche kein Fremdwort mehr ist. Die Macht des eingesetzten Kapitals kann die Welt zum positiven verändern.”

Die 7 besten Grünes Geld Youtube Videos

Montag, 03. Februar 2014

 

Seit vielen Jahren ist die grüne Geldanlage im kommen. Grüne Banken wie die GLS Bank oder die Umweltbank wachsen regelmäßig zweistellig. Und auch wir als Grünes Geld GmbH, Spezialist für grüne Anlageberatung, werden von immer mehr Menschen aufgesucht – die Menschen, die Ihr Geld nicht mehr für Rüstung und Waffenbau, ausbeuterische Kinderarbeit oder Agro-Chemie hergeben wollen, wächst.

 

Aber was ist Grünes Geld genau? Ich habe für Sie die 7 besten Grünes Geld Youtube Videos herausgesucht. Damit weiß jeder in nur wenigen Minuten, von was man spricht, wenn man über Grünes Geld spricht.

 

Die Reihenfolge ist übrigens beliebig und stellt keine Wertung dar. Hier also meine persönliche Liste:

 

 

 

 

1.) Anders Investieren

 

 

 

 

Sehr lebensnahe Darstellung des Themas Grünes Geld. Ein wirklich guter Einstieg für alle, die sich noch nicht intensiv mit dem Thema auseinander gesetzt haben.

 

 

 

 

2.) Anders Wirtschaften – Ethische Finanzprodukte

 

Professionelles Video von DW-TV welches das Thema Grünes Geld auf TV-Niveau darstellt.

 

 

3.) Interview des Hessischen Rundfunks mit Carmen Junker

 

 

 

Der öffentlich-rechtliche Sender HR4 im Interview 3-Fragen-3-Antworten mit Nachhaltigkeits-Expertin Carmen Junker.

 

 

 

4.) Nachhaltige Geldanlage auf dem Vormarsch

 

 

 

Sehr kurzes Video mit sachlichem Ansatz, das einige Zahlen zum Thema nennt.

 

 

 

 

5.) Nachhaltigkeit: Thema für Banken

 

 

In einem interessanten Projekt der Berufsschule Nürnberg werden mehrere Anlageberater / -unternehmen zum Thema Nachhaltigkeit in ihrer Anlageberatung befragt.

 

6.) Was ist grünes Geld aus Sicht der Jugend?

 

 

Die UDI aus Nürnberg erklärt in einem modernen, peppigen Video die grüne Geldanlage. Nicht nur für Jugendliche geeignet!

 

 

 

7.) Vortrag Podiumsdiskussion Ethik & Finanzen

 

 

 

Hochkarätig besetztes Team mit Bundes- und Landtags-Abgeordneten und einem Vortrag über 5 Möglichkeiten der grünen Geldanlage.

 

 

Ich hoffe Ihnen gefällt die kleine Auswahl der 7 besten Videos über Grünes Geld. Wer nun zur Tat schreiten will – auf unserer gruenesgeld24.de finden Sie immer eine Auswahl aktueller, interessanter, grüner Anlagemöglichkeiten.

 

 

 

 

 

 

 

Portraitfoto Gerd Junker Gerd Junker ist Co-Gründer und Geschäftsführer der Grünes Geld GmbH. Gerd Junker: „Wir leben was wir tun! Und das ist ganz einfach, denn der doppelte Nutzen von grünen Geldanlagen ist überzeugend – die Welt verbessern und Rendite erhalten.“ Mehr zu ihm und Grünes Geld auf auf Xing, Facebook oder Twitter.

Die Grünes Geld Musterdepots – Entwicklung zum Halbjahr 2013

Montag, 29. Juli 2013

Die Entwicklung der Grünes Geld Musterdepots lässt auch im ersten Halbjahr 2013 die Anleger erfreuen. Je nach Aktienanteil konnten die Musterportfolios von den in 2013 gestiegenen Aktienmärkten weltweit profitieren.Musterportfolio Auch das nachhaltige Investment kann sich von den Trends der klassischen Märkte nicht abkoppeln, deshalb möchten wir die Ereignisse, welche die Märkte im ersten Halbjahr bewegten kurz aufführen.

 

Zu Beginn des Jahres 2013 stimulierte die lockere Geldpolitik der Notenbanken die Märkte, zudem kam in den USA ein gestiegener Konsum und verbesserte Arbeitsmarktdaten. Auch das Umschiffen der “Fiscal-Cliff” führte zu deutlichen Kursteigerungen an der Leitbörse in New York. Im Mai erfreute sich der DAX nicht nur am  bevorstehenden Geburtstags Jubiläum zum 25 jährigen Bestehen sondern auch an einem neuen Allzeit Hoch von 8.558 Punkten. Somit sind die Höchststände von 2007 gefallen, zu verdanken ist dies auch der EZB (Europäischen Zentralbank) die im Mai den Leitzins auf 0,5% absenkte. Im Juni führte jedoch gestiegene Schwankungen (Volatilität) zu Beunruhigung bei dem ein oder anderen Aktionär.

 

Während sich Aktienbesitzer im ersten Halbjahr durchaus freuen konnten, mussten die Anhänger des “sicheren Hafens” Gold schwere Verluste in Kauf nehmen. Seit Jahresbeginn fiel das Edelmetall um über 26%. Der im April regelrechte Ausverkauf führte zu einem Durchbrechen der langfristigen Aufwärtstrendlinie.

 Button_mittel

 

Auch Investoren am Rentenmarkt waren nicht gerade erfolgsverwöhnt. Zwischenzeitlich gelang es Wolfgang Schäuble Deutschland bis zu zweijähriger Laufzeit sogar mit einem Negativ-Zins zu verschulden. Das bedeutet, dass Investoren sogar noch Geld bringen mussten,  um Staatsanleihen des Bonität starken Deutschland zu erwerben. Im Juni stiegen die Renditen für deutsche und amerikanische Staatsanleihen jedoch deutlich, was zu Kursverlusten insbesondere bei langen Laufzeiten führte. Der Emissionstätigkeit für Unternehmensanleihen tat dies jedoch keinen Abbruch, diese ist unverändert hoch, denn die Unternehmen versuchen sich frisches Kapital zu besorgen oder teure Bankverbindlichkeiten abzulösen.

 

 

Die Bereitschaft etwas höhere Risiken einzugehen hat sich für die Anleger des Grünes Geld Musterportfolios Wachstum gelohnt. Zum Halbjahr legte das in fünf verschiedene Fonds investierte Kapital um 5,63 % zu, mit einer Aktienquote von 80% liegt hier der Schwerpunkt auf Produktivkapital, der Rentenanteil beläuft sich auf etwa 20%.

 

Anleger die moderate Risiken mit etwa 50% Aktienanteil und 50% festverzinslichen Wertpapieren eingehen möchten, konnten sich im Grünes Geld Musterportfolio Standard über einen Zuwachs von 4,05 % auf Halbjahressicht freuen.

Grund für den Rückgang der Anteilspreise der Fonds innerhalb des Grünes Geld Musterportfolios Sicherheit um 0,71% waren die Verluste an den Rentenmärkten. Durch die Beimischung von 20% Aktien, die von steigenden Märkten profitierten, lag das Musterporttfolio Einmalsparen Sicherheit 10.000+Ethik im Vergleich zu reinen Rentenfonds Rentenindizesjedoch gut im Markt. Im aktuellen Vergleich der nachhaltigen Rentenfonds des ECOfondsreporters, schneiden lediglich Wandelanleihe Fonds gut ab, die von gestiegenen Aktienmärkten gewannen.

 

Aktienindizies

 

Es wird spannend bleiben wie das zweite Halbjahr 2013 verlaufen wird. Bisher ist die Sommer Baisse ausgeblieben, doch vor Ende September ist abschließend noch nicht festzustellen, ob 2013 ein gutes Börsenjahr bleibt.

 

Weiterführend:

Entwicklung der Grünes Geld Musterdepots in 2012

 

 

Carmen Junker

Verfasser des Beitrages:

Carmen Junker ist Mit-Gründerin der Grünes Geld GmbH und Geschäftsführerin der Grünes Geld GmbH. Carmen Junker:“ Ein Grund mein berufliches Wirken speziell auf die Nachhaltige Geldanlage auszurichten ist, die Welt ein Stück positiver zu gestalten mit den Mitteln und Kenntnissen die mir zur Verfügung stehen. Aus der Verantwortung für die kommende Generation und weil ich selbst noch einige Jahre auf diesem schönen Planeten verbringen möchte“.

Was passiert mit meinem Geld in Mikrofinanzanlagen?

Donnerstag, 11. Oktober 2012

Ein Teil der Nachhaltigen Investition ist die Anlage in Mikrofinanzkredite. Für die Idee und deren Umsetzung wurde 2006 Mohammed Yunus mit dem Friedensnobelpreis geehrt. Anleger die in sogenannte Mikrofinanzfonds investieren leisten aktiven Beitrag zur Armutsbekämpfung. Doch was passiert genau mit dem Geld?  Über den Fonds Invest in Visions können wir genauere Informationen bekommen. Hier investierte Gelder sind sehr transparent nachzuverfolgen.  Wir möchten den sozialen Nutzen von Geldanlagen in Mikrofinanz, wie unter Grünes Geld Soziale Verantwortung  erhältlich, an einer persönlichen Geschichte und an anhand eines Mikrofinanzinstitutes verdeutlichen. 

 

Die persönliche Geschichte des Mr. Abbas:

 

Mr. Abbas, ein Landwirt im abgelegenen Teil von Uganda, hat im Juni 2008 seinen 6. Mikrokredit ( den ersten hatte er vor 8  Jahren in Höhe von 500 USD bekommen und alle zurückgezahlt) von dem örtlichen Mikrofinanzinstitut in Höhe von 1.000 USD erhalten. Mit diesem Geld konnte er sich ein weiteres Stück Land kaufen und seine Einnahmen aus dem Anbau von Kaffee und Mantoke (Kochbananen) steigern. Durch diese Mehreinnahmen kann er seinen Kindern ( 11 an der Zahl) den Besuch der Schule in Uganda ermöglichen. Die beiden Älteren besuchen mittlerweile die Universität. Langfristig verhilft sich Mr. Abbas und seiner Familie damit aus der Armut und ermöglich seinen Kindern eine Ausbildung für ein „besseres“ Leben.

 

Kontrolle vor Ort

Bilderreihe vom Besuch bei Mr. Abbas in Uganda. Seine Kinder können alle die Schule besuchen. Ein nachhaltiger Schritt aus der Armut

Mr. Abbas hätte von einer kommerziellen Bank nie einen Kredit bekommen. Warum? Weil er keine Sicherheiten bieten konnte außer seiner eigenen Arbeitskraft. Hilfe zur Selbsthilfe ist das Prinzip der Mikrofinanz. Mit einem „kleinen“ Kredit – diese liegen zwischen 20 USD in Asien und 3.000 USD in Osteuropa – wird diesen Menschen die Möglichkeit gegeben sich selbst aus der Armut zu befreien. Mikrofinanzinstitute, spezielle auf diese Zielgruppe ausgerichtete Finanzdienstleistungsinstitute übernehmen regional die Kreditvergabe.

 

Im September hat der Mikrofinanzfonds Invest in Visions Microfinance unter anderem in Kambodscha investiert.  Weshalb fiel die Wahl auf ein Mikrofinanzinstitut in Kambodscha?

 

Das Beispiel Prasac – Mikrofinanzinstitut in Kambodscha:

 

Kambodscha ist ein südostasiatisches Land, welches durch die Roten Khmer den wirtschaftlichen und gesellschaftlichen Verfall erlebt hat. Die Roten Khmer wollten die Gesellschaft mit Gewalt in einen Agrarkommunismus überführen. Dieser Prozess umfasste auch die fast vollständige Vertreibung der Bevölkerung aus der Hauptstadt Phnom Penh und mündete in einem Massenmord an der kambodschanischen Bevölkerung. Bis zum Ende ihrer Herrschaft 1978 fielen den Roten Khmer nach Schätzungen etwa 1,7 bis 2,2 Millionen Kambodschaner zum Opfer.
31% der 14,4 Millionen Kambodschaner leben auch heute noch in bitterer Armut. Kambodscha exportiert neben Agrarerzeugnissen wie Reis, Gemüse, Kautschuk und Cashewnüssen auch Textilien (70% des Exports) und Rohstoffe. Das Wirtschaftswachstum betrug 2011 ca. 6%. Über 50% der Bevölkerung sind jünger als 25 Jahre.

 

Kambodscha hat einen regulierten Mikrofinanzmarkt. Die Einführung von transparenten Praktiken wie z.B. Effektivzins, Preismodelle und auch einem Kreditbüro (ähnlich Schufa) hat dem Mikrofinanzmarkt ein weiteres Wachstum verschafft. Mittlerweile wird 1,2 Millionen Menschen durch Mikrofinanzierung der Zugang zu Finanzdienstleistung verschafft.
Im September hat der Fonds ein Darlehen in Höhe von 1,5 Millionen USD an Prasac Microfinance Ltd., ein MFI mit einem Marktanteil von ca. 21% vergeben. Prasac bedient ca. 120.000 Kunden im ländlichen als auch städtischen Bereich, davon 70% Frauen. Prasac ist aus einem Entwicklungshilfeprojekt der EU (1995) hervorgegangen, welches die Landbevölkerung in Kambodscha fördern sollte. Mittlerweile ist das Mikrofinanzinstitut reguliert und kann seit 2011 auch Spareinlagen annehmen. Um weiter wachsen zu können benötigte Prasac den Kredit in Höhe von 1,5 Millionen USD.

 

 

Geldanlagen werden also immer noch benötigt um den Mikrofinanzbereich weiter zu fördern. Für den Anleger hier rechnet sich sein Engagement ebenfalls. Bei einer Verzinsung von etwa 2-4% pro Jahr wird die Geldanlage nebenbei noch höher verzinst als auf dem Tagesgeldkonto bei der Bank.

 

 

Verfasser des Beitrages:

Carmen Junker ist Mit-Gründerin der Grünes Geld GmbH und Geschäftsführerin der Grünes Geld GmbH. Carmen Junker:“ Ein Grund mein berufliches Wirken speziell auf die Nachhaltige Geldanlage auszurichten ist, die Welt ein Stück positiver zu gestalten mit den Mitteln und Kenntnissen die mir zur Verfügung stehen. Aus der Verantwortung für die kommende Generation und weil ich selbst hier noch einige Jahre auf diesem schönen Planeten verbringen möchte“.

Nachhaltige Geldanlagen weiterhin im Trend

Freitag, 11. Mai 2012

Wenn auch mit kleiner Zeitverzögerung so  liegen doch jetzt  die Daten zum Stichtag 31.03.2012 über das Volumen, der für die Nachhaltige Geldanlage in Deutschland/Österreich und der Schweiz zugelassenen Anlagefonds vor.

Hand voller "grünes" Geld

Nachhaltige Geldanlage wächst weiter - Grünes Geld berät Sie gerne

Nachhaltige Geldanlage wächst weiter – Grünes Geld berät Sie gerne

Die aktuellen Daten des Sustainable Business Institute sind erfreulich. So hat das Volumen der in Investmentfonds für in den Deutschsprachigen Ländern zugelassenen Ökofondsim ersten Quartal um 4 Mrd. zugenommen. Das Volumen der 375 Fonds beträgt jetzt zum Stichtag 31.03.2012 34 Mrd. Euro.

 

Immer noch bleibt Potential nach oben wenn man es im Vergleich zu herkömmlichen nicht nachhaltigen Anlagefonds betrachtet. Doch man sieht dass die Investmentgesellschaften das Potential schätzen, denn die Anzahl der Fonds hat sich von 357 auf oben genannte 375 Nachhaltigkeitsfonds erhöht. Einige davon wurden komplett neu aufgelegt, andere änderten die Strategie in Richtung Nachhaltigkeit.

 

Der größte Anteil der Gelder ist chanchenorientiert in Aktienfonds angelegt. 21,6 Mrd. Euro wurden hier in breit gestreute internationale Aktienfonds oder in spezifische Länder- bzw. Themen- oder Technologiefonds investiert. Die Performance, also die Wertentwicklung hätte im ersten Quartal nicht unterschiedlicher sein können. So erreichte mancher Fonds +20%  andere -2%. Somit lässt sich also keine Pauschalaussage über die Rentierlichkeit von Nachhaltigkeitsfonds treffen.

 

Gelder im Wert von 6 Mrd. Euro wurden in 57 Rentenfonds angelegt. Die Anleger freuten sich über eine Rendite von bis zu +15% oder trauerten über ein Minus bis zu -4%. Wobei der Großteil der Rentenfonds im Plus abschnitt.

 

Weitere 5 Mrd. Anlagevolumen wurden in Mischfonds investiert. Die 68 Fonds erreichten  Wertentwicklungen von 19% Kursplus bis zu 3% Minus. Wer in einen ausgewogenen Mischfonds, der sowohl Aktien als auch Rentenwerte zu bestimmten Anteilen hält, konnte sich jedoch über einen Zuwachs freuen.

Der restliche Betrag verteilte sich auf 16 Dachfonds, 24 ETF’s und 5 Mikrofinanzfonds.

 

Interessenten der Nachhaltigen Geldanlage ist empfohlen sich einen Berater zu suchen, der sich mit den spezifischen Anforderungen der Ethisch-Ökologischen Geldanlage auskennt.

Musterdepots der Grünes Geld überzeugten auch in 2011

Sonntag, 08. Januar 2012

Das Jahr 2011 war für viele Anleger ein schwieriges Jahr. Die Einen stellten sich die Frage, wohin mit dem Geld, denn man will es ja nicht verlieren und alte Regeln wie „europäische Staatsanleihen sind sicher“ gelten nicht mehr. Die Anderen investierten mutig, waren aber möglicherweise mit Ihren Anlagen nicht zufrieden – weil z.B. der DAX im Jahr 2011 ca. 16% an Wert einbüßte.

 

Grünes Geld Musterdepots treffen in die Mitte: alle Musterdepots erfüllen Erwartungen

Nachhaltige Musterdepots von Grünes Geld: auch in 2011 erfüllen Sie die hohen Erwartungen

Positiv konnten sich dagegen unsere nachhaltigen Musterdepots für Vermögensaufbau in Szene setzen. Für alle gilt: ihre Umweltfonds vermeiden Investitionen in umstrittene Unternehmen und Länder,  in Rüstung, Kinderarbeit, Umweltverschmutzung, etc. Und alle Musterdepots für Vermögensaufbau sind nach den Auswertungen von Finanztest (Tochter der Stiftung Warentest) aufgestellt, um eine optimales Chancen / Risiko Verhältnis zu erzielen.

 

Die Ökofonds der Musterdepots für Vermögensaufbau sind dabei so gemischt, dass sie die 3 Chancen/Risiko Klassen abbilden:

 

Sicherheit: möglichst geringe Kurs-Schwankungen

Standard: die goldene Mitte zwischen Sicherheit und Wachstum

Wachstum: langfristig höchste Gewinne

 

Die Zahlen 2011 zeigen, dass die gestellten Aufgaben lehrbuch-artig erfüllt wurden. Während die Sicherheitsdepots trotz schwieriger Märkte Gewinne einfahren und Tagesgeldkonten schlagen konnten, fallen bei den Wachstumsdepots die im Vergleich  zum DAX geringeren Kursverluste auf – die ideale Vorraussetzung für langfristig hohe Wertzuwächse.

 

 

 

Exemplarisches Musterdepot Sicherheit:

 

Grünes Geld Musterdepot Wertentwicklung 2011 Wertentwicklung 2010 Wertentwicklung 2009 Vergleich: Tagesgeld
2011
Einmalsparen Sicherheit 500+ Ethik 0,9% 1,7% 9,1% ca. 0,7 %

 

 

 

 

Exemplarisches Musterdepot Standard:

Grünes Geld Musterdepot Wertentwicklung 2011 Wertentwicklung 2010 Wertentwicklung 2009 Vergleich: 50% Tagesgeld, 50% DAX
2011
Einmalsparen Standard 2000+ Ethik -1,8% 13,8% 20,8% ca. -7,5 %

 

 

 

 

Exemplarisches Musterdepot Wachstum:

Grünes Geld Musterdepot Wertentwicklung 2011 Wertentwicklung 2010 Wertentwicklung 2009 Vergleich: DAX Aktienindex
2011
Einmalsparen Wachstum 2000+ Ethik -5,5% 14,5% 26,0% ca. -16 %

 

 

Es ist deutlich erkennbar, dass die mit optimierter Asset-Allocation arbeitenden Musterdepots für Vermögensaufbau einen positiven Effekt auf die Ergebnisse haben. Einzeln ausgewählte nachhaltige Umweltfonds sind weniger ausgeglichen und haben entsprechend höhere Schwankungen bei niedrigeren Wertentwicklungen.

 

 

 

Alle Informationen bei gruenesgeld24.de

 

 

Aquila HydroPOWERINVEST II

Montag, 07. November 2011

Die ursprünglichst Form der erneuerbaren Energien ist nach wie vor die wohl attraktivste Form. Sie funktioniert technisch sehr einfach, es gibt Anlagen die seit mehr als 100 Jahren in Betrieb sind. Sie funktioniert ohne irgendwelche Abfälle. Und: sie ist grundlastfähig, das heißt der erzeugte Strom ist nicht von Wind oder Sonne abhängig. Die Produktion funktioniert rund um die Uhr – 24 Stunden lang sehr gleichmäßig.

 

fischtreppe eines Projektes des Teams vom HydroPOWERINVEST

Auch an die Fische wird gedacht: "Fischtreppe" in einem Vorgänger-Projekt des Teams des HydroPOWERINVEST II

Sie ahnen schon um was es geht: die Wasserkraft. Bewährte Trubinen erzeugen aufgrund der kinetischen Enrgie des Wassers von Flüssen kontinuierlich Strom Die Intergration in die Natur erfolgt sanft, Fische können mit sogenannten Fischtreppen die Kraftwerke umgehen.

 

Bei all den Vorteilen fragt man sich, weshalb nicht viel mehr auf Wasserkraft gesetzt wird. Die Antwort ist einfach: zumindest in Deutschland ist das Potenzial für Wasserkraftwerke nahezu ausgereizt. Trotzdem gibt auch Möglichkeiten in die beste Erneuerbare Energie zu investieren: nämlich in Südosteuropa, primär in der Türkei. Denn dort gibt es weiterhin Möglichkeiten, Wasserkraftwerke mittlere Größe zu errichten.

 

Das kommt übrigens auch Deutschland zu Gute. Denn die europäischen Stromnetze sind vernetzt. Der saubere Strom der Wasserkraftwerke in der Türkei trägt somit zur generellen Einspeisung in Europa bei – und je mehr nachhaltig erzeugter Strom in das europäische Verbundnetz fließt, umso weniger Atom- oder Kohlestrom muss erzeugt werden. Aber auch in der Türkei selbst ist der Bedarf enorm. Schließlich wächst das Land mit der Geschwindigkeit Chinas. Damit wächst auch der Strombedarf.

 

Der neue Erneuerbare Energien Fonds Aquila HydroPOWERINVEST II sammelt nun Geld für den gezielten Aufbau von Wasserkraft-Kapazitäten in Südosteuropa ein. Ein erstes Investitionsobjekt in der Türkei steht bereits fest, bis zu 16 weitere Wasserkraftwerke hat sich der Umweltfonds bereits reservieren lassen. Es liegt in der Natur der Sache, dass eine nachhaltiges Investment in Wasserkraft keine kurzfristige Spekulation ist – die Laufzeit des Ökofonds ist auf 20 Jahre ausgelegt. Allerdings können die Anleger nach 10 Jahren gemeinsam entscheiden, ob sie die Wasserkraftwerke veräußern und den HydroPOWERINVEST II auflösen möchten.

 

Auch die kalkulierten Renditen sind attraktiv. Bei planmäßigem Verkauf der Kraftwerke nach 20 Jahren stellt der Umweltfonds eine jährlich Rendite nach IRR von ca. 11% in Aussicht. Das ist der höchste Wert aller Erneuerbaren Energien Fonds aktuell. Dabei sind noch keine überproportionalen Strompreissteigerung über die nächsten 20 Jahre berücksichtigt, von denen so mancher Experte ausgeht. Natürlich gilt auch hier: höhere Renditen werden mit höherem Risiko erkauft. Im Gegensatz zu vielen undurchsichtigen Finanzwetten ist diese nachhaltige Investment jedoch gut greifbar und transparent.

 

 

 

Alle Informationen bei gruenesgeld24.de