Mit ‘ökologische Geldanlage’ getaggte Artikel

Vermögensverwaltungsstrategie – Zeichen der Zeit erkennen

Freitag, 01. Juni 2018
Zusammenfassung: Sein Vermögen zu erhalten, zu mehren und gleichzeitig auch noch einen Beitrag zur nachhaltigeren Entwicklung zu leisten – kein Kinderspiel, aber auch kein Hexenwerk. Mit der Grünes Geld Vermögensverwaltung sind ethische und ökologische Investments bequem und intelligent möglich.

 

 

Vermögen erhalten – Vermögen verwalten

 

Die reichste Ente der Welt – Dagobert Duck – ist mehr als vermögend. Doch obwohl der berühmte Entenhausener stets auf der Suche ist, Schätze aufzuspüren und noch mehr Geld zu verdienen, lässt er eine mögliche Einnahmequelle vollkommen ungenutzt – nämlich sein eigenes Vermögen. Seine geliebten Talerchen diesen ihm als Geldbad, von Vermögensverwaltung ist jedoch keine Spur zu entdecken. Lieber sitzt Dagobert auf seinem Geld.

 

Bei einem so störrischen Kunden hat eine gute Vermögensberatung keinen Platz im Comic-Kosmos. Anders sieht es in der realen Welt aus. Denn sein Geld einfach nur liegen zu lassen, das kommt kaum noch jemandem in den Sinn. Sehr viel attraktiver ist es, sein Vermögen sinnvoll anzulegen um gute Erträge zu erzielen. Sein Vermögen im Geldspeicher  à la Entenhausen aufzubewahren, hat nur einen gegenteiligen Effekt – der Wert des Vermögens verringert sich durch die fortschreitende Inflation.

 

Um eine sonnvolle Vermögensverwaltung in Anspruch zu nehmen sind keine Fantastilliarden erforderlich. Schon bei Summen ab 50.000 Euro bietet es sich an, eine professionelle Vermögensverwaltung – wie beispielsweise Grünes Geld Vermögensmanagement – zu Rate zu ziehen.

 

In unserem Blog vom 11. Mai 2018 haben wir unter dem Titel „Vermögen nachhaltig verwalten“ über die Vorteile der nachhaltigen Vermögensverwaltung informiert. Heute gewähren wir Ihnen einen kleinen beispielhaften Blick hinter die Kulissen. Dabei geht es um die Fragen, was ein Unternehmen nachhaltig macht, damit wir es als Anlagemöglichkeit in Betracht ziehen. Darüber hinaus gibt es einen interessanten Überblick über Bewertungsmaßstäbe aus der Welt der Finanzen sowie über die Nachhaltigkeitsziele der Vereinten Nationen und wie ausgewählte Unternehmen zur Zielerreichung beitragen.

 

 

 

(mehr …)

Bin ich ein Atom-Unterstützer ohne davon etwas zu wissen?

Donnerstag, 07. April 2011

Es ist gut möglich, dass viele Gegner der Atomkraft eben genau diese Industrie unterstützen – ohne davon jedoch etwas zu wissen.

 

Es genügt lediglich ein Girokonto oder ein Tagesgeldkonto bei gewissen Banken zu besitzen und schon hilft man unfreiwillig der Atomindustrie, da viele Atomkraftwerksbetreiber Kredite bei eben diesen Banken aufnehmen. Auch Investmentfonds sind betroffen, denn viele davon legen in Aktien oder Anleihen von bekannten Energieversorgern wie beispielsweise RWE oder EON an. Das Magazin „Finanztest“ hat deshalb auf ihrer Internetseite www.test.de Möglichkeiten aufgezeigt, wie man der ungewollten Atomünterstützung entgehen kann.

 

 

Rauch ausstoßende Türme eines Atomkraftwerks

Viele Bankkunden unterstützen die Atomindustrie ohne Kenntnis darüber zu haben.

Am sichersten ist es in Aktien- und Rentenfonds zu investieren, welche die gesamte Atombranche ausschließen. Nach der Untersuchung von „Finanztest“ investieren 7 von 24 ethisch-ökologischen Fonds nicht in diesen Bereich. 8 Weitere vermeiden es zumindenst teilweise.

 

Genauso wie es bei der Bevölkerung ist, dass der eine Teil Atomkraft befürwortet und der andere Teil nicht, ist es auch bei den Geldinstituten. Einige halten Atomstrom für klimafreundlich, andere hingegen verweisen auf die Schäden an der Natur beim Uran-Abbau und auf die Gefahren durch den Betrieb und die Atommüllentsorgung.

 

Wer also sein Geld so anlegen möchte, dass die Atomindustrie davon nicht profitieren kann, sollte sich an eine Öko-  und Ethikbank richten sowie einen genaueren Blick auf die bereits bestehenden Anlagen werfen.

 

 

Unser Tipp für nachhaltige Investoren: Musterdepot Wachstum (mit sicherer Garantie auf keine Unterstützung der Atomindustrie)


Musterdepot Einmalsparen Wachstum 5000+ Ethik
Laufzeit täglich kündbar
Mindestanlagesumme 5.000 Euro
Wertentwicklung 2009: 19,4 Prozent2010: 13,6 Prozent
Besonderheit Das Musterdepot ist auf hohe langfristige Wertzuwächse ausgelegt und berücksichtigt strenge Ethik- und Umweltschutz-Kriterien

 

 

Button Alle Informationen