Mit ‘Salz’ getaggte Artikel

Gesund durch die kalte Jahreszeit – 10 wirksame Rezepte

Freitag, 26. Januar 2018
Zusammenfassung: Mit bewährten Hausmitteln können kleinere Erkältungskrankheiten wirksam bekämpft werden. Die Zauberformel vieler Rezepte lautet Ausgeglichenheit und innere Balance. Eine Formel, die für viele Dinge des Lebens und auch für nachhaltige Geldanlagen angewendet werden kann.

 

 

Drei Wochen war der Frosch so krank …

 

 

Eigentlich sind die meisten Menschen der dunklen und kalten Wintermonate längst überdrüssig. Doch alles Klagen hilft wenig. In einem Land mit vier Jahreszeiten zu leben bedeutet nicht nur eine wunderbare Abwechslung zwischen dem Farb- und Schattenspiel der Natur, sondern auch, dass mehrere Monate im Jahr durchaus ungemütlich sein können.

 

Und diese Ungemütlichkeit schlägt so manch einem aufs Gemüt, aber auch auf die körperliche Gesundheit. Für den erfolgreichen Kampf gegen das graue Gefühl, gibt es die unterschiedlichsten Strategien. Und diese reichen von der Schokoladentafel in der Schreibtischschublade, über Aromatherapie, Musik, Entspannung und vieles mehr – ganz nach persönlichem Geschmack.

 

 

Wirksame Rezepte – ganz rezeptfrei

Aber auch gegen die kleineren und größeren körperlichen Malaisen gibt es unzählige Rezepte. Wir haben zehn interessante Rezepturen zusammengetragen die dabei helfen können, gesund durch den Winter zu kommen.

 

 

(mehr …)

Trinkwasser aus dem Ozean?

Montag, 09. September 2013

Trinkwasser ist ein kostbares Gut und seit 2010 ist der Zugang dazu laut UN ein Menschenrecht – wenn auch ein nicht einklagbares. 70% der Erdoberfläche sind mit Wasser bedeckt, wovon allerdings nur 3 % trinkbar sind. Meerwasserentsalzungsanlagen sind ein großer Hoffnungsschimmer, um mehr Menschen die Versorgung mit sauberem Trinkwasser zu ermöglichen.

 

Salz und Trinkwasser - beides lebensnotwendig für den Menschen.

Salz und Trinkwasser – beides lebensnotwendig für den Menschen.
Bildquelle: Katharina Wieland Müller/pixelio, Petra Wiedenbrück/pixelio

 

Entsalzungsanlagen für Meerwasser gibt es schon seit der Antike. Allerdings damals mit dem Hintergrund, Salz und nicht Wasser zu gewinnen. Damals eine Kostbarkeit. Heute werden Entsalzungsanlagen hauptsächlich gebaut, um Meerwasser in Trinkwasser zu verwandeln. Allerdings meistens mit einem großen Einsatz von Energie. Anlagen in Ländern wie Saudi-Arabien zum Beispiel werden meist mit Öl oder Gas betrieben. Die Lösung dieses Problems hat sich das australische Unternehmen Carnegie Wave Energy zum Ziel gesetzt. In Kooperation mit dem örtlichen Wasserversorger entsteht an der Küste von Perth derzeit eine Anlage, die mit Wellenkraft betrieben wird. Unterwasser-Bojen mit je elf Metern Durchmesser werden am Meeresgrund in ca. 30 Metern Tiefe verankert und bewegen sich mit den Wellen. Die Auf- und Abdrift betreibt eine Pumpe mit der ohne elektrische Energie das Meereswasser an Land gepresst wird. Die sogenannte CETO-Technologie ermöglicht es dann, elektrische Energie zu erzeugen und durch umgekehrte Osmose Meerwasser zu Süßwasser zu filtern. Durch diese Technologie wird der sonst so hohe Energiebedarf solcher Anlagen gedeckt.

 

 

 

 

 

Einige Kritiker bemängeln, dass die hochkonzentrierte Salzlösung, die beim Entsalzungsprozess entsteht, oft einfach direkt wieder ins Meer zurückgeführt wird und zu einer Versalzung der Küstengebiete und der dortigen Ökosysteme führen könnten. Wirklich aussagekräftige Studien darüber gibt es allerdings noch nicht. Die Anlage in Australien wird unter reger und durchaus auch kontroverser Beteiligung der Öffentlichkeit geplant und betrieben und die Salzlake wird mehrere hundert Meter vor der Küste wieder ins Meer ausgebracht und verteilt, um eine zu hohe Konzentration von Salz zu vermeiden.

 

Der Ausbau der Meerwasserentsalzungsanlagen hat in den vergangenen 5 Jahren um 60 Prozent zugenommen und für die kommenden 10 Jahre werden Investitionen in Höhe von 50 Milliarden Euro erwartet. Für Betrieb und Wartung bestehender Anlagen dürfte ein Betrag in gleicher Höhe fällig werden. Und mit der CETO-Technik steigt auch deutlich die Energieeffizienz der Anlagen.

 

Auch bei uns haben Sie die Möglichkeit, in Unternehmen zu investieren, die Innovationen im Wassersektor voranbringen oder besonders vorbildlich im Hinblick auf Schonung der Wasserressourcen arbeiten:

 

 

  button Wasserinvestments

 

 

 

 

Verfasser des Beitrages

Jasmin Messina-Hamann unterstützt die Grünes Geld GmbH als Berater-Assistentin. Jasmin Messina-Hamann:”Ich freue mich, dass ich – neben meinem persönlichen Engagement (z. B. bei Greenpeace) – beruflich meinen Teil dazu beitragen kann, dass Nachhaltigkeit auch in der Finanzbranche kein Fremdwort mehr ist. Die Macht des eingesetzten Kapitals kann die Welt zum positiven verändern.”