Mit ‘schramade’ getaggte Artikel

Geschäftspraktiken der Unternehmen genauso wichtig wie ihre Geschäftsentwicklung

Donnerstag, 01. Februar 2018
Zusammenfassung: Grünes Geld hat den Fondsmanager Willem Schramade von der niederländischen NN investment partners Gruppe zum Thema Impact Investing in der Praxis befragt. Willem Schramade ist Fondsmanager für den NN (L) Global Equity Impact Opportunities. Für seine Investmententscheidungen sind die Geschäftspraktiken der Unternehmen genauso wichtig wie ihre Geschäftsentwicklung.

 

 

Grünes Geld: Herr Schramade, NN Investment Partners hat seit rund 17 Jahren Nachhaltigkeitsfonds. Wie würden Sie einem Anleger erklären, was ein Nachhaltigkeits-Fonds ist und was NN unter Impact Investing versteht?

 

 

Treffen am 24. Januar 2018: Willem Schramada, Carmen Junker, Gerd Junker (v.l.n.r.) (Bild: Grünes Geld GmbH)

Eine nachhaltige Fondsstrategie kombiniert eine ökologische und gesellschaftliche bzw. soziale Perspektive mit einer finanziellen Betrachtungsweise, um so einen umfassenden Mehrwert für den Anleger zu erzielen.

 

In unseren nachhaltigen Fonds konzentrieren wir uns auf attraktiv bewertete Unternehmen mit einem nachhaltigen Geschäftsmodell, die wir anhand eines „Best in Class“-Ansatzes auswählen wobei wir Unternehmen und Branchen mit nicht nachhaltigen Kriterien aber auch komplett ausschließen, z.B. Tabakproduzenten oder Glücksspiel-Unternehmen.

 

(mehr …)