Mit ‘Water for Life’ getaggte Artikel

Video-Interview Ökoworld: Das Thema Nachhaltigkeit ist sehr sehr vielen Menschen wirklich wichtig

Donnerstag, 12. Februar 2015

   

Die einzige ausschließlich auf ethisch-ökologische Investmentfonds konzentrierte Fonds-Gesellschaft ist Ökoworld. Mit mehreren allgemeinen Aktien- und Mischfonds (z.B. Ökoworld Ökovision Classic) sowie mit Themen-Fonds wie Wasser Fonds (Water for Life), Klimaschutz Fonds (Ökoworld Klima) oder nachhaltigen Schwellenländer Fonds (Growing Markets 2.0) deckt sie breite Teile des nachhaltigen Investments ab. Grünes Geld Geschäftsführer Gerd Junker stellte auf dem Fondskongress Mannheim dem Ökoworld Portfolio-Manager Felix Schnella Fragen zum Thema grüne Investmentfonds.

 

 

 

 

 

Musterdepots mit Ökoworld-Fonds bei Grünes Geld:

 

 

musterdepot-klima_thumb                       musterdepot-wasser_thumb
 
 

 

 

Interesse an unseren Themen? Holen Sie sich die Grünes Geld News und erhalten Sie Insider-Tipps und Frühzeichnerboni.

Portraitfoto Gerd Junker Gerd Junker ist Co-Gründer und Geschäftsführer der Grünes Geld GmbH. Gerd Junker: "Wir leben was wir tun! Und das ist ganz einfach, denn der doppelte Nutzen von grünen Geldanlagen ist überzeugend – die Welt verbessern und Rendite erhalten." Mehr zu ihm und Grünes Geld auf auf Xing, Facebook oder Twitter.

Ökologisch Geld anlegen mit nachhaltigen Wasserfirmen

Freitag, 02. Mai 2014

Eine Umfrage unter unseren Mandanten hat gezeigt, dass zur Zeit ein großes Interesse an ökologischem Wasser Investment besteht. Doch wie sehen solche Anlagen aus? In welche Firmen wird investiert? Die gängige Vorstellung sieht wohl so aus, dass man sich mit einer solchen Anlage an klassischen Wasserfimen beteiligt, die zum Beispiel die Wasserversorgung in bestimmten Regionen sichern. Das ist auch richtig – allerdings ist ein Investment im Bereich Wasser vielseitiger als man gemeinhin denkt. Wir möchten Ihnen heute drei Firmen vorstellen, in die der Fonds „Water for Life“ von Ökoword investiert. Dieser Fonds wendet zusätzlich noch Ethik-Filter an, d.h. ein ausgewähltes Unternehmen muss bei ihm sowohl im Wasser-Sektor tätig sein also auch strenge ethisch-ökologischen Vorgaben erfüllen (z.B. Umgang mit Umwelt, Mitarbeitern, Wettbewerbern, etc.). Wir setzen diesen Fonds zum Beispiel in unseren Musterdepots Wasser Einmalsparen 5000+ Ethik oder Wasser Monatssparen 100+ Ethik ein. 

 

Hier also beispielhaft 3 Wasserfirmen, in die der Fonds derzeit das Anlegergeld investiert:

 

Copasa

 

Copasa ist der drittgrößte Wasserversorger in Braslien.  Er  beliefert die Bewohner des Bundesstaates Minas Gerais mit Wasser und entsorgt deren Abwasser. Zudem investiert Copasa in den Ausbau der Wasserver- und -entsorgung, welche in der Hauptstadt von Minas Gerais, Belo Horizonte, als vorbildlich für ganz Brasilien gilt. Durch den beständigen Ausbau und Erneuerung der Wasserleitungen ist die Verlustrate an Wasser drastisch gesunken. Einkommensschwache Kunden erhalten zudem auf den Grundverbrauch eine Ermäßigung auf die Wasserrechnung. Wasserversorgung und Aufbereitung – ein ganz klassisches Feld für Investitionen in Wasser.

 

Lebensraum, Erholungsgebiet, Grundnahrungsmittel - sauberes Wasser ist für unsere Leben unverzichtbar (Bildquelle v. l. n. r.: Janusz Klosowski; Bernd Peters; luise/alle pixelio.de)

Lebensraum, Erholungsgebiet, Grundnahrungsmittel – sauberes Wasser ist für unser Leben unverzichtbar (Bildquelle v. l. n. r.: Janusz Klosowski; Bernd Peters; luise/alle pixelio.de)

 

Canfor

 

Canfor ist ein kanadisches Unternehmen und einer der weltweit führenden Hersteller von Zellstoff und Bauholz aus nachhaltiger Waldbewirtschaftung. Die Holzgewinnung erfolgt ausschließlich aus nachhaltig und langfristig bewirtschafteten Wäldern. Illegaler Holzeinschlag oder gar die Rodung geschützter Wälder wird ausgeschlossen. Eine nachhaltige Waldwirtschaft ist für die Wasserversorgung und das ökologische Gleichgewicht von großer Bedeutung. Werden Wälder im großen Umfang gerodet, kann der Grundwasserspiegel absinken, Wasserspeicher versiegen und dadurch Bodenerosionen erfolgen. Zudem sind intakte Wälder ein großer CO2 Speicher. Eine nachhaltige Bewirtschaftung der Wälder ist also unausweichlich, um den nachwachsenden Rohstoff Holz umweltverträglich zu nutzen.

 

Sunopta

 

Sunopta ist ebenfalls ein kanadischer Hersteller und weltweit führend in der Produktion von Getreide- und Sojaprodukten aus biologischem Anbau und für Vollwert-Lebensmittel. Das Unternehmen setzt auf eine enge Zusammenarbeit mit den Landwirten vor Ort, produziert die Produkte in eigener Herstellung und übernimmt auch den direkten Vertrieb. Ein besonderes Augemerk gilt dem Verkauf von biologischem und GMO-freiem Saatgut – auf dem amerikanischen Kontinent längst keine Selbstverständlichkeit mehr. Sowohl eine biologische Anbauweise als auch eine vorwiegend pflanzliche Ernährung tragen zur Senkung des Wasserverbrauches bei und leisten einen wichtigen Beitrag zum Klimaschutz.

 

 

Viele Wege führen also zu dem Ziel, die wertvolle Ressource Wasser zu schonen. Wenn dies dann noch mit einem Investment verbunden ist, welches eine attraktive Rendite in Aussicht stellt (die Zielrendite liegt nach der empfohlenen Anlagedauer von 10 Jahren zwischen 10 % und 15 % pro Jahr), dann kann man aus ökonomischer und ökologischer Sicht von einer interessanten nachhaltigen Geldanlage sprechen.

   

 Weitere Informationen zu Wasser Investments

 

 

 

Verfasser des Beitrages

Jasmin Hamann unterstützt die Grünes Geld GmbH als Berater-Assistentin. Jasmin Hamann:”Ich freue mich, dass ich – neben meinem persönlichen Engagement (z. B. bei Greenpeace) – beruflich meinen Teil dazu beitragen kann, dass Nachhaltigkeit auch in der Finanzbranche kein Fremdwort mehr ist. Die Macht des eingesetzten Kapitals kann die Welt zum Positiven verändern.”