Mit ‘WeGrow Kiri’ getaggte Artikel

Kiri-Baum im Selbstversuch – Baum und Projekt wachsen und gedeihen

Mittwoch, 07. März 2018
Zusammenfassung: Holzinvestments sind gut für Umwelt und Klima. Aber sind es auch ertragreiche und sichere Geldanlagen? Grünes Geld hat sich mit den Kiri-Bäumen von WeGrow ausgiebig auseinander gesetzt und  selbst einen Kiri-Baum gepflanzt.

 

Bereits seit einigen Jahren bietet das Unternehmen WeGrow Kiri-Baum-Pflanzungen als ethisch-ökologisch Geldanlage an.  Während die meisten anderen Waldinvestment-Anbieter auf Pflanzflächen in wärmeren und meist auch feuchteren  Gebieten setzen, möchte WeGrow mit einer eigenen  Kiri-Variante auch in Deutschland ausreichen Volumen-Zuwachs für eine angemessene Rendite erzielen.

 

 

Was ist Kiri-Holz?

Der Kiri-Baum stammt ursprünglich aus Japan und Südost-Asien. Sein latainischer Name ist Paulownia. Er wird in Asien als Kulturbaum mit wertvollem und hoch geschätztem Edelholz seit rund 3.000 Jahren großflächig angebaut.

 

 

(mehr …)

Letztmalig von kurzen Laufzeiten und jährlichen Rückzahlungen profitieren: GreenAcacia läuft aus

Dienstag, 12. November 2013

ForestFinance ist einer der langjährigsten und erfahrensten Anbieter von wirklich nachhaltigen ForstInvestments. In mehrern Ländern auf mehreren Kontienenten bieten die Bonner Aufforstungen an, die Mischwälder entstehen lassen, CO2 binden und der einheimischen Bevölkerung gute Arbeit bieten. Das beliebteste Angebot dabei ist stets das GreenAcacia gewesen – wenn es denn verfügbar war. Denn das Ausnahmeangebot verbindet die Kompetenz von ForestFinance mit einer kurzen Laufzeit von nur 7 Jahren und mit jährlichen Auszahlungen bereits ab 2014. Das ist bei Bauminvestments sehr selten, üblicherweise laufen die Projekte 20 bis 30 Jahren und können nur zum Ende hin Auszahlungen an die Anleger aufweisen.

 

Grüne Mischwälder: Ergebnis des Projekts GreenAcacia 

 

Bei GreenAcacia hingegen werden Flächen mit bereits mehrjährigen Akazienbäumen genutzt, die Jahr für Jahr zu Mischwäldern gewandelt werden. So können auch jedes Jahr Holzverkäufe durchgeführt werden, die für regelmäßig Renditen bei den nachhaltigen Anlegern führen.

 

Allerdings gehen die Flächen, bei denen dies umsetzbar ist, dem Ende zu. Der erste Standort Vietnam ist bereits seit 30. Oktober 2013 ausverkauft. Der zweite Standort in Kolumbien hat ebenfalls nur noch ein Kontingent von 300 Hektar, das in den letzten Wochen des Jahres wohl verkauft werden wird.

 

Das Nachfolgeangebot ab 2014 soll dann eine Laufzeit von 12 Jahren haben – also wesentlich länger als die jetzigen 7 Jahre. Denn dann müssen neue Flächen aufgeforstet werden, was Zeit kostet.

 

Alle Vorteile von GreenAcacia des aktuellen Jahrgangs:

+ Kurze Laufzeit: ca. 6,5 Jahre

+ Erste Auszahlungen aus Durchforstungen bereits im 1. Quartal 2014

+ Ökologisch wertvolle Umwandlung von Monokulturen in Mischwälder

 

 

Ausführliche Informationen zu GreenAcacia