Mit ‘wl’ getaggte Artikel

Kiribaum Selbstversuch: Wie ist der Stand nach 8 Wochen?

Dienstag, 22. Juli 2014

Sie möchten mehr wissen?
Artikel vom 30.6.17
Artikel vom 26.6.14
Artikel vom 22.7.14

Bilder vom 28.5.15

 

Wie unserem Artikel vom 26. Juni 2014 berichtet, starteten wir einen Selbstversuch mit dem Kiribaum. Der Kiribaum ist die Baumart für den Kirifonds III, einem nach Zahlen erfolgversprechenden Bauminvestment mit nur 10 Jahren Laufzeit und gut 8 Prozent Renditeprognose.

 

Wir möchten einmal praktisch nachvollziehen, wie die vielversprechende Baumart anwächst und wie sie sich entwickelt. Nach 4 Wochen veröffentlichten wir die ersten Fotos; nach jetzt rund 8 Wochen möchten wir vom Zwischenstand berichten.

 

Der 1. Baum steht an einem ungünstigen Standort – dort ist die Sonne nur morgens und abends zu sehen. Die energiereichen Mittagsstunden muss dieser Kiribaum leider im Schatten verbringen. Entsprechend ist der Zuwachs geringer. Von 17 cm ging es in den vergangenen 4 Wochen aber trotzdem auf 22 cm hoch – ein Zuwachs von rund 30% in 4 Wochen bei der kleineren Pflanze:

 

Kiribaum 1 (wenig Sonne):

 

Kirifonds III Spanien: setzt auf Kiribäume

Kiribaum 1 (Benjamin): guter Zuwachs, aber zu wenig Sonne (Bild: Grünes Geld GmbH)

 

Von damals 27 cm ist der günstiger gesetzt Kiribaum nun auf einen Höhe von 76 cm angewachsen, also ein Zuwachs von 192% in 4 Wochen bei der größeren Pflanze. Besonders auffällig waren dabei die Blätter. Die Größe der Blätter ist ebenso erstaunlich wie ihre Eigenschaft, sie kontinuierlich der Sonne zuzuwenden. Die Blätter „wandern“ der Sonne nach. Sie stehen morgens anders als abends. Große Blätter bedeuten viel Fläche und in der Folge viel Photosynthese  – das Geheimnis für das schnelle Wachstum des Kiribaumes bei hoher Holzqualität.

 

 

Kiribaum 2 (mehr Sonne):

Kirifonds III Spanien: setzt auf Kiribaum Nordmax21

Kiribaum 2 (Goliath): mehr Sonnenlicht sorgt für enormes Wachstum (Bild: Grünes Geld GmbH)

 

 

Es ist also deutlich das Potenzial des Kiribaums der Sorte Nordmax21 zu erkennen – auch wenn bei professionellen Aufforstungen wie bei WeGrow noch größere Erfolge erzielt werden (siehe dazu unseren Besuch auf den WeGrow Flächen in 2013).

 

 

 

Meine-Infos-Kiribaum-3

 

 

Interesse an unseren Themen? Holen Sie sich die Grünes Geld News und erhalten Sie Insider-Tipps und Frühzeichnerboni.

Portraitfoto Gerd Junker Gerd Junker ist Co-Gründer und Geschäftsführer der Grünes Geld GmbH. Gerd Junker: „Wir leben was wir tun! Und das ist ganz einfach, denn der doppelte Nutzen von grünen Geldanlagen ist überzeugend – die Welt verbessern und Rendite erhalten.“ Mehr zu ihm und Grünes Geld auf auf Xing, Facebook oder Twitter.