Autor: Gerd Junker 14. September 2017

So erkennen Sie einen nachhaltigen Kreditanbieter

Wer sich in diesen Tagen auf der Suche nach einem Kredit befindet, wird schnell auf zahlreiche Angebote aufmerksam. Hinzu kommen die niedrigen Leitzinsen, die eine Fremdfinanzierung besonders günstig möglich machen. Doch woran ist ein seriöser und nachhaltiger Kreditanbieter zu erkennen, dessen Angebot mit gutem Gewissen genutzt werden kann?

Im Kontrast zur oft rücksichtslosen Welt der Großfinanz gründeten sich inzwischen kleine Banken, welche die Nachhaltigkeit zu einem Kern ihres Geschäftsmodells machen. Auch Privatpersonen, die sich auf der Suche nach einem Kredit befinden, können so auf eine verträgliche Basis zurückgreifen. Doch auch in der Branche nachhaltiger Kredite, die aktuell noch als Nische bezeichnet werden kann, gibt es inzwischen zahlreiche konkurrierende Unternehmen. Um sich also noch einen Überblick über den Markt verschaffen zu können, sind vor allem Vergleichsseiten das Mittel der Wahl. Hier gelangen Sie zur Webseite von www.guenstigekredite.info, wo es möglich ist, einen Kredit auf diesen Bedingungen zu suchen.

 

 

 

 

 

 

Ein Blick auf die Konditionen

Natürlich ist die Maxime bereits klar gesetzt, wenn die Nachhaltigkeit bei der Wahl des Kredits im Fokus stehen soll. Dennoch ist es wichtig, auch die Wirtschaftlichkeit des Angebots genau in den Blick zu nehmen, um zu einem detaillierten und objektiven Urteil zu kommen. Zunächst ist dabei zu betonen, dass selbst der aktuelle Kurs der EZB die preislichen Schwankungen zwischen einzelnen Kreditanbietern nicht aus der Welt schaffen konnte. Aus diesem Grund ist es weiterhin von großer Bedeutung, diese Entscheidung gut zu überdenken und sie auch von der finanziellen Grundlage der Angebote abhängig zu machen. Je höher die Kreditsumme ist, die dabei in den eigenen Blickpunkt rückt, desto größer ist auch die Bedeutung der passenden Auswahl. Ansonsten entsteht schnell die Gefahr, dass die Wahl auf einen Anbieter fällt, der dieses wichtige Kriterium nicht zu erfüllen weiß.

Geheuchelte Nachhaltigkeit

Leider gibt es inzwischen einige Kreditinstitute auf dem Markt, die sich mit dem Prädikat der Nachhaltigkeit schmücken, jedoch nichts weiter unternehmen, um diesem Status auch gerecht zu werden. Das sogenannte „Green washing“, wie es in der Welt der Wirtschaft bezeichnet wird, dient dabei vor allem als Lockmittel für potenzielle Kunden. Ein nachhaltiger Kreditanbieter, der seinen Worten auch Taten folgen lässt, wird dagegen genauere Informationen zu seinem Geschäftsmodell preisgeben. Daraus gehen dann zum Beispiel einige Projekte hervor, die mit dem der Bank zur Verfügung stehenden Geld finanziert werden konnten. So erhalten auch die Kunden einen direkten Einblick in die logistischen Möglichkeiten, über die das Unternehmen verfügt.

Der Sinn des Projekts

Häufig sind nachhaltige Banken nicht dazu in der Lage, ihren Kunden so attraktive Angebote zur Finanzierung zu unterbreiten, wie dies bei klassischen Instituten der Fall ist. Dies lässt sich auf die Tatsache zurückführen, dass sich das Geschäftsfeld in dieser Hinsicht etwas verengt und nicht mehr alle Tätigkeiten gezielt in den Blick genommen werden können. Wer als Kunde jedoch dazu bereit ist, einen etwas höheren Zinssatz in Anspruch zu nehmen, der meist noch immer günstig ist, setzt damit ein kleines aber bedeutendes Zeichen. Der enorme Zulauf, den nachhaltige Banken bereits in den letzten Jahren verzeichnen konnten, macht diese Qualität besonders deutlich. So könnte sich aus der anfänglichen Idee noch ein ausschlaggebender Faktor entwickeln, der sich langfristig positiv auf die Welt auswirkt.

Facebook Like

Comments are closed.