Autor: Gerd Junker 22. Dezember 2011

Solarfonds Anbieter Chorus zieht Bilanz: 50 Anlagen gebaut – mehr als jeder andere

Der Münchner Anbieter von Erneuerbare Energien Fonds Chorus GmbH zieht eine positive Bilanz des Jahres 2011. Während viele Anbieter aus dem Bereich der geschlossenen Fonds mit Schiffen oder Immobilien-Angeboten auch 2011 ein Jahr der Tränen erlebten, ist Chorus als spezialisierter Solarfonds Anbieter auf der Sonnenseite. Solarfonds bieten eine der letzten wirklich attraktiven Anlage-Klassen in Jahren mit niedrigem Zinsniveau und hohen Unsicherheiten bei der Währungsstabilität. Außerdem sind sie das klassische, zuverlässige nachhaltige Investment in Umweltfonds.

 

 

Sonne - die Basis des Erfolges für Solarfonds Anbieter

Chorus aus München: einer der führenden Anbieter für Solar Fonds in Deutschland und Italien

Gründe hierfür sind zum einen,  dass Solarfonds als  Sachwertinvestments zu betrachten sind  und somit auch bei hoher Inflation oder einem Währungs-Schnitt ihren Wert behalten. Zum anderen gilt weiterhin: der zum Zeitpunkt der Inbetriebnahme gültige Einspeisetarif ist für 20 Jahre staatlich garantiert. Damit lassen sich die Einnahmen der Solarfonds für 20 Jahre genau kalkulieren – beste Ausgangsbedingungen für hohe Planungssicherheit. Weiterhin gilt: dank der Förderung sind auch die Ausschüttungen attaktiv. Während Privatleute mit kleinen Dachanlagen kaum über 2-5 % Rendite kommen, schütten Solarfonds der Spezialisten oder der Umwelt Banken in der Regel zwischen 7 und 9 % pro Jahr aus.

 

 

 

Chorus ist nach eigenen Angaben mit 50 realisierten Solarparks der erfahrenste Initiator im Bereich der Erneuerbaren Energien Fonds. Erfahrung zahlt sich aus, denn ein Großteil der Chorus Projekte erreichte den Jahres-Sollwert der Stromproduktion bereits Ende September – folglich wurden auch schon vorzeitige Auszahlungen an die Anleger vorgenommen.

 

Besonders stolz ist Chorus auf die Tatsache, dass alle Chorus-Fonds sich planmäßig oder besser entwickeln. In der Tat eine Tatsache, die nur die wenigsten Anbieter (z.B. Wattner) von sich behaupten können.

 

Entsprechend sind die Chorus Fonds auch attraktive Investments für die Anleger. Diese investierten rund 30 Millionen Euro in Chorus Sachwertinvestments. Mit dem Erwerb der Solar-Dachanlage auf dem Fritz-Walter-Stadion konnte in 2011 auch die 100 Megawatt-Grenze an installierten Solaranlagen-Leistung übersprungen werden.

 

Dazu herzlichen Glückwunsch an die Geschäftsführer Peter Heidecker, Heinz Jarothe und Thomas Laumont sowie das gesamte Chorus Team.

 


 

 

 

 

Facebook Like

Kommentar hinzufügen

You must be logged in to post a comment.