Autor: alexb 29. Juli 2011

Solarfonds Wattner schüttet mehr aus als geplant

Solardach

Interessenten eines Solarfonds ist der SunAsset 3 von Wattner zu empfehlen.

Anleger des Erneuerbare Energien Fonds „Wattner SunAsset 2“ haben nun ihre erste Auszahlung für das Jahr 2011 empfangen. 3,84% ihres Eigenkapitals wurden überwiesen. Das sind über die Hälfte der geplanten 7%. Verantwortlich für die Auszahlung über Prognose sind zum einen die vielen Sonneneinheiten der Monate März bis Mai und zum anderen die gute Leistung der Solarkraftwerke. Unter Vorraussetzung einer weiterhin guten Einstrahlung in den Herbst- und Wintermonaten wird eine entsprechende Auszahlung zum Ende des Jahres stattfinden.

 

Am 17. Juli erweitert sich SunAsset 2 um ein weiteres Solarkraftwerk. In Bayern wird das Solarkraftwerk Olching II mit einer Performance von 1,3 Megawatt eröffnet. Bereits zu 70% fertig gestellt ist das mit einer Leistung von 4,9 Megawatt versehene Freiflächen-Projekt „Harbke“. Der Bau für das Solarkraftwerk Oberröblingen (Leistung: ca. 4 Megawatt) hat Anfang Juli begonnen. In Rüsselsheim auf den Dächern der Opel-Fabrik befindet sich eine weitere Anlage des Solarfonds. Dort wird vorraussichtlich bis zum Jahresende die größte Aufdach-Solaranlage Deutschlands in Betrieb genommen.

 


 

Unser Tipp für ein nachhaltiges Investment: SunAsset 3

 


Anlage SunAsset 3
Laufzeit 8 Jahre
Mindestanlagesumme 10.500 Euro
Rendite 2012: 7,0%2017: 8,0%2019: 119,30%
Besonderheit – Attraktive Ausschüttungen durch staatliche Einspeisevergütung

– Sehr kurze Laufzeit von nur 8 Jahren

– Sie fördern aktiv den Umstieg auf erneuerbare Energieträger

 

 


 

Auch der Nachfolger des SunAsset 2, der SunAsset 3, investiert in eine Teilanlage des Opelprojektes. Zusätzlich sind für diesen Erneuerbare Energien Fonds drei weitere Solarwerke auf Konversionsflächen in Planung. Der Beginn für den Bau einer Anlage in Fürstenfeld (Leistung: 3,4 Megawatt) soll im August beginnen, der Netzanschluss schließlich im November. Sobald der neue Solarfonds ausreichend platziert ist wird der Bau der Anlagen in Ludwigsfelde (Leistung: 12 Megawatt) und in Nienburg (Leistung: 3,2 Megawatt) in Auftrag gegeben.

 

Facebook Like

Kommentar hinzufügen

You must be logged in to post a comment.