Autor: Gerd Junker 12. Juni 2012

UNO: jedes Jahr 7 Millionen Hektar Wald weniger

 

 

Holz wird immer mehr nachgefragt und immer beliebter. Holz ist dank moderner Technik für immer mehr Anwendung verwendbar und erfreut sich wachsender Beliebtheit. Auf der anderen Seite wächst die Weltbevölkerung immer weiter, so dass der Holzverbrauch, z.B. für die Endprodukte Papier oder Möbel, ebenfalls ansteigt.

 

 

Waldflächen nehmen weiter ab.

Angaben in Prozent der Fläche eines Landes. Je dunkler, umso mehr Wald.

 

 

Auch als Brennstoff wird Holz verwendet und weckt neue Hoffnungen. Holz wächst nach und ist neutral bzgl. der schädlichen Treibhaus-Gase. Denn Holz bindet bei seinem Wachstum die Menge an CO2, die es bei der Verbrennung freisetzt.

 

Wie das Magazin „Welt-Sichten“ aus Frankfurt berichtet, verschwinden jährlich 13 Millionen Hektar Wald. Da 6 Millionen Hektar Wald wieder aufgeforstet werden, gibt es jährlich 7 Millionen Hektar Wald weniger. Rühmliche Ausnahme bleibt Deutschland: der deutsche Wald wächst seit Jahren kontinuierlich.

 

Möchten Sie Wald aufbauen? Mit unseren Holz-Investments sind Sie bauen Sie Wälder auf und erzielen gute Rückflüsse.

 

 

Mehr Informationen zu Holz Investments

 

Facebook Like

Kommentar hinzufügen

You must be logged in to post a comment.