Autor: carmenju 15. Juni 2016

Weshalb Sie jetzt in Wind-Zweitmarktfonds investieren sollten

Tauziehen beendet – EEG Reform auf den Weg gebracht

Die Bundesregierung hat nach monatelangem Tauziehen mit Kabinettsbeschluss vom 8. Juni 2016 die Reform des Erneuerbare-Energien-Gesetzes (EEG) auf den Weg gebracht. Maßgeblich daran ist der Umstieg von bisherigen festen Vergütungssätzen für den erzeugten Ökostrom auf ein Ausschreibungsmodell. Künftig erhält derjenige den Zuschlag für den Neubau von Anlagen, der die geringste Förderung verlangt.

Während die Gesetzesnovelle die Branche der Erneuerbaren insgesamt vor große Herausforderungen stellt, können Zweitmarkt-Fonds aufgrund ihrer speziellen Investitionsstrategie davon profitieren. Weshalb dies so ist, lesen Sie hier.

 

 

Reihe von Windkrafträdern im Sonnenuntergang

Investieren in Erneuerbare Energien – dem Niedrigzins ein Schnippchen schlagen

 

Zweitmarkt-Investitionsstrategie nutzt bestehende hohe EEG-Bestandsvergütung weiterhin

 

Ein erfahrener und gut positionierter Anbieter von Zweitmarktfonds ist die ÖKORENTA AG. Besonderheit der ÖKORENTA-Fonds sind ihre Energieportfolios. Sie investieren breit diversifiziert in Gesellschaften, die Wind-, Solar- und Bioenergieanlagen betreiben. Nach diesem System sind ÖKORENTA-Portfoliofonds bis heute an rund 250 Energieparks beteiligt. Dabei setzen sie schwerpunktmäßig auf Energieanlagen, die zum Teil bereits seit Jahren am Netz sind. Das ist aus vielen Gründen vorteilhaft: Risiken, die mit der Genehmigung und dem Bau verbunden sind, können ausgeschlossen werden. Außerdem ermöglicht die Ertragshistorie belastbare Prognosen für die zukünftige Entwicklung. Als günstig erweist sich das Konzept jetzt vor allem vor dem Hintergrund der EEG-Novelle: Während Neubauprojekte zukünftig unter mehr Bürokratie, zusätzlichen Kosten und Vergütungsdegression zu leiden haben werden, gelten für die Bestandsanlagen weiterhin die alten, hohen Vergütungssätze. Das macht die ÖKORENTA-Konzeption jetzt noch attraktiver.

 

Aktueller Fonds ÖKORENTA Erneuerbare Energien VIII auf der Zielgeraden

 

Profitieren können Anleger von hohen Bestandsvergütungen durch ihre Beteiligung am aktuellen Fonds ÖKORENTA Erneuerbare Energien VIII. „Die Platzierung ist jedoch schon auf der Zielgeraden. Rund 11 Mio. EUR Eigenkapital sind bereits im Fonds. Wer sich noch ein Kontingent sichern will, sollte nicht lange zögern“, so der Hinweis von Jörg Busboom, Vertriebsvorstand der ÖKORENTA. Anleger können sich derzeit noch eine attraktive Vorabverzinsung in Höhe von anteilig 3% p.a. sichern. Der Alternative Investmentfonds (AIF) ist nach dem neuen Kapitalmarktrecht reguliert und erfüllt alle Vorgaben des Anlegerschutzes. Zum Beispiel die laufende externe Bewertung des Fondsportfolios oder die unabhängige Verwahrstelle für die Vermögenswerte.

 

Fondskonditionen

 

Die Beteiligung ist ab einer Mindestzeichnung von 10.000 EUR zzgl. 5% Agio möglich. Bei einer Laufzeit von 10 Jahren wird eine Auszahlung von 157% vor Steuern inkl. Rückzahlung des eingesetzten Kapitals prognostiziert. Das Fondsvolumen beträgt 15 Mio. EUR. Es ist kein Fremdkapital vorgesehen. Die Investitionsquote liegt bei 90%.

 

Erfolgsgeheimnis

 

Das Erfolgsgeheimnis der ÖKORENTA-Portfoliofonds liegt u.a. in dem komplexen Bewertungssystem, das jedem Anteils-Ankauf vorgeschaltet ist. Es ermöglicht eine belastbare Einschätzung der weiteren Leistungsentwicklung der Anlagen und führt zu reellen Ankaufspreisen. Dabei können auch Anteilskäufe von Energieparks lukrativ sein, die bisher zum Teil weit unter ihrem Soll performt haben. Oft stehen hier die fetten Jahre noch bevor. Dann nämlich, wenn die erfolgte Tilgung der Darlehen weit fortgeschritten und für die folgenden Jahre somit freie Liquidität zu erwarten ist. Hierzu ein Beispiel: ein Windpark hat aufgrund schlechter Windverhältnisse in den ersten 11 Jahren seiner Laufzeit erst 5% (!) an seine Investoren ausgezahlt. Allerdings wurden Zins und Tilgung immer plangemäß bedient. Selbst wenn man die schlechten Windverhältnisse der Vergangenheit für die verbleibenden 9 Jahre des EEG-Förderzeitraumes weiterhin unterstellt, wird dieser Windpark nach kurzfristig erfolgter vollständiger Tilgung der Darlehen noch ca. 121% an seine ersten Investoren auszahlen können. Solche Beteiligungen sind häufig sehr günstig zu bekommen und stellen somit über den Zweitmarkt eine hoch attraktive Investition dar. Letztendlich gilt hier der alte Kaufmannsgrundsatz: im Einkauf liegt der Gewinn.

 

Investitionsphase hat bereits begonnen

 

Parallel zur Einwerbung des Kapitals sind für das Fondsportfolio des ÖKORENTA Erneuerbare Energien VIII bereits erste Ankäufe getätigt worden, damit die Anlegergelder schnell ihre Arbeit aufnehmen. Von den derzeit rund 11 Mio. EUR im Fonds sind bereits 6,5 Mio. EUR in attraktive Projekte investiert und für 2,1 Mio. EUR verbindliche Kaufverträge abgeschlossen. Dabei handelt es sich um Beteiligungen an Bestandsanlagen in Wind- und Solarparks und um Repoweringprojekte, das heißt um den Austausch alter durch leistungsstärkere Windkraftanlagen der neuesten Generation. Das Portfolio ist damit schon jetzt lukrativ bestückt und regional sehr gut diversifiziert.

Weitere Informationen: www.gruenesgeld24.de

 

Derzeitiges Portfolio ÖKORENTA Erneuerbare Energien VIII

 

Aktuelle Meldungen

                                                                      (Bildquelle: efonds24.de)

 

Die wichtigsten Fakten des Fonds:

 

Zahlen, Daten Fakten zum ÖKORENTA Erneuerbare Energien VIII

  •   Investitionsfokus Windenergie/Bestandsanlagen
  •   Die Beteiligung am Fonds ist ab einer Mindestzeichnung von 10.000 EUR möglich
  •   Das Agio beträgt 5%
  •   Bei einer Laufzeit von 10 Jahren wird eine geplante Auszahlung von 157% vor Steuern inkl. Rückzahlung des eingesetzten Kapitals   erwartet (Prognose)
  •   Die Investitionsquote liegt bei 90%
  •   Die Investition in Gesellschaften nach deutschem Recht bietet Rechtssicherheit
  •   Das Fondsvolumen beträgt 15 Mio. Euro

 

Risikohinweis:

Diese Mitteilung ersetzt keine anlegergerechte Beratung. Alle Risiken finden Sie ausschließlich in den Emissionsunterlagen zum Download: http://www.gruenesgeld24.de/tarif/infopdf/file/Infopaket_Neue_Energien_VIII_V1.0.pdf.

Wie bei allen geschlossenen Beteiligungen kann das Totalverlustrisiko nicht vollständig ausgeschlossen werden.

 

 

geldanlagen-energiewende_thumb.png

 

 

 

 

Facebook Like

Comments are closed.